Ergebnis 1 bis 11 von 11

Wer macht denn das?

Diskutiere Wer macht denn das? im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,664

    Wer macht denn das?

    Tach,
    ich hätte da gern ma en PRoblem und zawar haben wir 2 Räume im Haus, die will ich komplett neu einrichten, darunter das Wohnzimmer.
    Nun zur Frage: Wer plante einem sowas?
    Also jetzt nich Enie van de Meiklokjes, sondern richtig wie heißt der Beruf? MAcht das ein Innenarchitekt, oder jagt der mich lachend wieder aus seinem Büro?
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wer macht denn das?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von matze29
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bauherr
    Benutzertitelzusatz
    ist - mal wieder - ratlos
    Beiträge
    121

    Innenarchitekt - Auszug aus Wikipedia ...

    Bei der Umsetzung der Gestaltung sind verschiedene Berufsgruppen beteiligt.

    * Der Tischler baut und montiert Einbaumöbel.
    * Der Raumausstatter verarbeitet Textilien wie Fensterdekorationen, Teppichboden, Polstermöbel und Wandbespannung.
    * Der Maler tapeziert und streicht Wände und Decke etc.
    * Der Stuckateur erstellt Ständerwände und abgehängte Decken im Trockenbau.

    Dazu gesellen sich noch je nach Bauumfang Trockenbauer, Bodenleger, Elektriker, Sanitärfachmann usw.

    Der Innenarchitekt koordiniert sämtliche Gewerke, überwacht die Ausführung und übt Kostenkontrolle. Er ist der Treuhänder des Bauherren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,664
    ja da hab ich mich womöglich ein wenig unkonkret ausgedrückt.
    Gebaut is das grad neu, Wände hammer auch, Behang an den Mauerlöchern hammer auch, sonst hammer uach alles.
    Es geht jetzt drum, dass die Möbel die drinstehen eben die sind die schon da waren und es denkbarererweise optimaler Lösungen für den Raum gibt ... die will ich finden/lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Zum ersten Teil ...

    Zitat Zitat von Uli R. Beitrag anzeigen
    MAcht das ein Innenarchitekt, oder jagt der mich lachend wieder aus seinem Büro?
    ... Ja - zum zweiten Teil ... Nein .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Beiträge
    2,580
    www.roomdoctor.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    es gibt auch leute die wohnkonzepte verkaufen , die nicht immer nur innenarchitekten sind , und trotzdem gut sind.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,664
    was sind denn das für leute?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    ich kenne persönlich eine , die hat hochbau studiert (rgendwie nicht zu ende), nach einer raumausstatterausbildung , und die ist klasse , finde ich....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Alsoooo...

    ich finde, bei zwei Räumen fängt mal erst einmal selbst an, eine Wunschliste zu schreiben, was in den Räumen denn so stattfinden soll, nutzungsmäßig und was man eben noch so an Ideen hat.

    Und dann blättert man mal rum - auf der Suche nach dem "Stil", der einem selbst zusagt, ob kühl-modern, ob landhausmäßig, ob klassisch, ob peppig-bunt...weiß der Geier.

    Grundsätzlich ist die Festlegung, in welcher Stil-Wirkung das Ganze nachher rüber kommen soll, das Wichtigste.

    Danach bestimmen die Farben der Wand, des Bodens und der ggf. auch der Decke (wenn nicht sowieso weiß) den Raum - und dies viel mehr, als man sich vorstellen mag, also z.B. im Vergleich zu Möbeln oder Deko-Gegenständen.

    Raumhöhen und Raumzuschnitte, sowie Möbel, die man wiederverwenden (oder ggf. "neu anziehen" will, Sofas -> neue Stoffe etc.) mit einbeziehen.

    Hat man für den Stil und die Farben eine grobe Vorstellung gewonnen sind die Details wichtig:

    - Sockelleisten!!! Machen gaaaaanz viel an der Gesamtoptik!!!
    - Wandbekleidungen, Elemente aus Holz, Deko-Leisten an Decke oder Wänden
    - Türblätter, Türrahmen, Tür- und Fensterbeschläge.

    Nach diesem Konzept kann man dann Möbel "reintun".

    Zum Blättern kann man ja mal, da ihn fast jeder hat, mit dem IKEA-Katalog (am besten der letzten paar Jahre) anfangen, die sind "stylish" immer auf der Höhe der Zeit.

    Gibt aber auch entsprechende Stil-/Einrichtungsbücher.

    Grundsätzlich - ich will ja nicht "angeben" - lernen dies Architekten genau so, wie alles andere am Bau auch und sind daher ebenso "kompetent" - Innenarchitekten sind jedoch die noch kompetenteren "Fachplaner", da es ihr Tagesgeschäft ist - mehr Überblick zu (aktuellen) Farben, Stoffen, Materialien.

    Im besten Fall, kann man auch mal in einem guten Raumausstattergeschäft nachfragen, obwohl mein Eindruck dahin geht, dass da immer noch der Wohnbarock von anno Tuck verkauft wird, sei es nur im moderneren Gewand.

    Soweit erstmal...

    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    Also ja, um es zu verdeutlichen: Der Innenarchitekt koordiniert selbstverständlich nicht nur, sondern er ist der, der von Grund auf für die Planung und Gestaltung zuständig ist. Er hat das studiert.
    Andererseits müsste ein guter Raumausstatter auch in der Lage sein, 2 oder 3 normale Einzelräume zu gestalten. Auch er hat das, auf einer etwas einfacheren Ebene, gelernt.
    Auf alle Fälle ist es im Ergebnis fast immer ein deutlicher Unterschied, ob ein Bauherr oder Nutzer so etwas allein macht, oder ob er einen guten Fachmann ranlässt. Man sieht das in der Regel. Zwar gibt es manchmal auch unter Laien begabte Leute, die "ein Händchen" für solche Dinge haben, aber der Fachmann hat eben mehr als nur Begabung. Er weiß auch theoretisch (d.h. begründet), wie man Objekte und Farben anordnet, den Raum strukturiert, Licht integriert usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,664
    Ach übrigens, das mit den Doktoren hät ich glatt mal gemacht (bin ja privatversichert *g) aber bei uns in der Gegend sind die nicht vertreten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen