Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Gröditz
    Beruf
    Tiefbauer
    Beiträge
    37

    Abriebklasse Fliesen

    Hallo an alle,

    wir sind gerade bei der Suche nach Fliesen für das Bad. Nach langem Suchen haben wir auch welche gefunden die uns zusagen. Jetzt stellt sich die Frage nach der Abriebklasse. Die ausgesuchten Fließen besitzen die Abriebklasse 2. Unser Fliesenleger empfiehlt aber wenigstens die Abriebklasse 3 zu nehmen.
    Unser Bad befindet sich im Obergeschoss und soll nicht mit Straßenschuhen begangen werden. Da man dies aber nicht immer ausschließen kann will ich an dieser Stelle nicht "sparen".

    Gibt es hier im Forum Meinungen, Empfehlungen und Ratschläge??

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Gruss Epse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abriebklasse Fliesen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    wenn das nur das Bad für den Eigengebrauch ist (also die Besucher 'unten' in die Büsche gehen) sollte das ausreichen. Ich persönlich bin im oberen Bad äusserst selten mit Straßenschuhen unterwegs - also würde ICH dem Design Vorrang vor der Nutzungsklasse geben.
    Wenn die Fliesen allederings Nachteile in Bezug auf Reinigungs/Pflegemöglichkeiten haben, würde ich auf andere ausweichen......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Reilinga
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nordbaden
    Beruf
    -EDV-
    Beiträge
    258
    Servus Epse ,

    also ich (selbst Bauherr) hab heute morgen meine Fliesen bestellt und würde unter keinen Umständen diese Fliesen nehmen !!! Gibts tatsächlich denn Abrieb 2 als Bodenfliesen ??? Ich persönlich wäre mir bei Abrieb 3 schon unsicher.

    Begründung:
    Klar hast im persönlichen Bad keine riesen Belastung - aber ich sehs bei meinen Schwiegereltern. Dort hat man in einem kleinen Nebenbad die Wandfliesen einfach auch auf den Boden gemacht (warum weis ich nicht - vermutlich weils damals einfacher war). Waren Abrieb 3 und gut, es waren keine Bodenfliesen - Dicke ca. 6-7 mm.
    Leider fällt im Bad aber halt auch mal ein Fön etc. runter und meine Schiegereltern reisen un die Bodenfliesen wieder raus, weil Sprünge drin sind bzw. die Oberfläche abgeplatz ist und es sich nicht um Feinsteinzueg handelt.
    Also ich bekomme nun (gut das is vielleicht übertrieben) Feinsteinzeug mit Abrieb 5 und 12 mm Materialstärke - Preis ca. 25 EUR/m2 und grade im Bad, wo man normalerweise eh nur eine kleine Fläche hat, würde ich schon schauen, dass der Boden auf Jahrzehnte hinaus intakt bleibt.

    Gruß Reilinga

    p.s. Die Materialverlegung kostet bei mir immer noch je m2 mehr als das Material selbst. Billigmaterial kostet genausoviel zu verlegen und im Zweifel kostet es früher wieder mehr ... es mag ein jeder selbst für sich entscheiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    [QUOTE=Reilinga;176255]Servus Epse ,

    also ich (selbst Bauherr) hab heute morgen meine Fliesen bestellt und würde unter keinen Umständen diese Fliesen nehmen !!! Gibts tatsächlich denn Abrieb 2 als Bodenfliesen ??? Ich persönlich wäre mir bei Abrieb 3 schon unsicher.

    Die Abriebklasse hat GAR NIX mit Belastung durch fallende Gegenstände zu tun..
    Ich habe V und B-Fliesen für ca. 60 EUR/qm im Bad, und deren OBERFLÄCHE ist von dermaßen *%&$§ Qualität, daß ich NIE wieder etwas von dieser Firma kaufen werde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Mir kommt nix glasiertes Weiches auf den Boden!

    Ich verlege in allen Bädern nur noch Feinsteinzeug. Das kriegen nichtmal meine Mieter kaputt (und die sonst schaffen so einiges...). Sockel aus nem Streifen Bodenfliesen nicht vergessen, das hält dann jedem Schrubber stand.
    Außerdem ist es preiswert und ausreichend rutschhemmend. Inzwischen gibt es da auch einige Auswahl.
    Nur der Sani flucht, wenn er am Boden WC-Schüsseln anschrauben will, weil die Platten härter als Beddonng sinn...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Hallo

    Nimm minimum 3, ist absolute schmerzgrenze, bei 2 hinterlässt der lappen schon spuren.

    nimmst du mind. 4, wirst du diesbezüglich nie probleme haben, sockel ist bei mietern ok, ansonsten ist es eine geschmacksfrage, wichtig ist die vollflächige verlegung.

    senf von operis, grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Reilinga
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nordbaden
    Beruf
    -EDV-
    Beiträge
    258
    Zitat Zitat von derengelfrank Beitrag anzeigen
    Die Abriebklasse hat GAR NIX mit Belastung durch fallende Gegenstände zu tun..
    Ich habe V und B-Fliesen für ca. 60 EUR/qm im Bad, und deren OBERFLÄCHE ist von dermaßen *%&$§ Qualität, daß ich NIE wieder etwas von dieser Firma kaufen werde.
    Hallo derengelfrank ,

    mir is das schon klar, dass der Abrieb nicht identisch ist mit der Kraft eines Schlages. Aber Du gibts doch hoffentlich zu, dass eine Fliese mit höherem Abrieb zunächst mal eine festere Oberfläche haben muss! Damit wird sie -in aller Regel- auch stoßunempfindlicher sein (soferns keine schlechte Glasierung ist und natürlich Abhängig von Materialdicke und -zusammensetzung).
    Ach ja, die Verlegung ist natürlich auch sehr wichtig - falls die Fliese nicht satt im Kleber/Mörtel liegt kann jede irgendwann brechen. Da möchte ich Operis Aussage nochmal dick untertreichen!

    Gruß Reilinga

    p.s. zu deinen VB:
    Leider ist Geld halt nicht immer Qualität :-(
    Ich hab bei der Auswahl sehr auf die technischen Daten geschaut und hoffe ich hab das richtige genommen ... www.ceramichelea.com=>"rain forest" - aber das ist jetzt dann schon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Gröditz
    Beruf
    Tiefbauer
    Beiträge
    37

    Danke....

    ....für die schnellen Antworten. Ich habe es schon "geahnt", aber besser jetzt noch einmal auf die Suche gehen als später ärgern. Dann werden wir am Wochenende noch einmal das Fliesenstudio aufsuchen.

    Vielen Dank noch einmal, ich werde später mal die Aussagen des Fliesenstudios hinsichtlich Abriebklasse, Glasierung etc. hier einstellen.

    Gruss Epse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Inf-Ing
    Beiträge
    358
    Mir kommt nix glasiertes Weiches auf den Boden!

    Warum?

    Gerade heute habe ich meiner Schwester bei meinen Eltern geholfen ihr Bett zusammen zu bauen und da fiel die ganze komplette Seite eines Bettes aus STAHL! Ebenso fiel auch das Querrohr auch aus Stahl. Ich danke im Moment: Fliesen Tschüss. Aber Nein die haben es ausgehalten. Fliesen sind glasiert!

    Aber trotzdem - welche technischen Angaben geben auch die Oberflächenfestigkeit der Fliese an?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen