Ergebnis 1 bis 5 von 5

Kostenersparnis Teilkeller/Vollkeller??

Diskutiere Kostenersparnis Teilkeller/Vollkeller?? im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Westfalen
    Beruf
    Selbst.
    Beiträge
    173

    Kostenersparnis Teilkeller/Vollkeller??

    Guten Morgen,

    hatte unter einer anderen Fragestellung diesen Punkt schon mal angesprochen. Leider keine Info
    Also versuch ich es hier mal:

    Habe sicherheitshalber zwei Planer beim Hausbau (einer aus der Familie). Leider hat jeder von beiden so seine Philosophie (ist zum Teil auch sehr positiv)
    Bezüglich Kellerbau gehen die Meinungen jedoch weit auseinander.
    1. Meinung:
    Ob Teil- oder Vollkeller ist Kostentechnisch völlig Wurst!!??
    2. Meinung:
    Bei Teilkeller (von 9,50x11,00 Baukörper etwa 70% unterkellert) der nicht abgetreppt (?) wird sondern, wenn ich es richtig verstehe, mit einer Stahlbewehrung unter der dann frei hängenden=nicht unterkellerten Bodenplatte des EG. versehen wird. Kostenersparnis ca. 5.500 Euro

    Hat da jemand Erfahrungswerte??

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kostenersparnis Teilkeller/Vollkeller??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Die Kostenersparnis kann ich jetzt nicht nachvollziehen...da es auch u.a. verschiedene Kellerausführungen gibt.
    Ein Teilkeller kann günstiger sein, etwas weniger Material, weniger Aushub (Kostenfaktor insbesondere bei Abfuhr des Aushubes)..
    Demgegenüber steht evtl zusätzlicher Dämmaufwand bei dem Bodenplattenteil...
    Meine Meinung: Teilkeller nur bei guter Begründung...ansonsten entweder ganz oder garnicht.
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wabe
    Gast
    Ein Teilkeller macht eigentlich keinen Sinn, vor allem nicht bei dem angesprochenen Verhältnis 70:30, die Kosteneinsparungen sind minimal. Entweder Vollkeller oder kein Keller.
    Aber es ist klar, dass jeder Planer seine eigene Philosophie hat und ich würde mir den nehmen, der meiner eigenen Auffassung am nächsten kommt, falls dann die Kosten nicht zu hoch werden. Denn aus Erfahrung kann man sagen, so eine gedankliche Übereinstimmung führt oft zu nicht finanzierbaren Höhenflügen.
    gruss
    wabe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast

    Meinung 1

    "ist kostentechnisch völlig Wurscht" ist wohl nur ein Schnellschuss.
    Die Höhe der Einsparung hängt allerdings tasächlich von vielen Faktoren ab.
    Bodenverhältnisse/Mauerwerkskeller/Betonkeller usw.
    Und nicht vergessen:
    Der "gemeine Kreis Soester" steht auf Unterkellerung.
    Falls mal verkauft werden soll (man weiss ja nie) ein nicht zu unterschätzender Faktor.

    Schreibt ein Kreis Soester....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Und noch ein Punkt ...

    ... gegen Teilkeller:

    Wenn die Abdichtung der Kellerwände mal versagt, komm´ ich an die "vierte" Wand nicht mehr ran.
    Fehler können immer mal passieren - sie sollten aber reparabel sein .

    Die Mehrkosten sind in der Bilanz vernachlässigbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen