Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    17358 Torgelow
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    90

    Änderungen der VOB Teil C

    Mit der VOB 2006 wurde auch Teil C umfangreich überarbeitet. Viele kleine Änderungen fallen erst nach und nach auf. Ganz besonders sind diejenigen betroffen, die als Planer/Bauleiter nicht nur ein Gewerk zu betreuen haben.
    Ich möchte deshalb hier auf einige aufmerksam machen und um Ergänzung weiterer Änderungen bitten.

    Maurerarbeiten
    Mauerwerk ist nur noch nach Fläche auszuschreiben. Es gibt keine Abzugsregelungen mehr für eine Abrechnung nach Raummaß.

    Putzarbeiten
    Kanten sind nunmehr mit Eckprofilen herzustellen und die Kantenausbildung ohne Profile ist eine Besondere Leistung geworden.

    Putzarbeiten, Maler- und Lackierarbeiten, Tapezierarbeiten
    Die „alte“ Regelung, dass Leibungen von Öffnungen, Aussparungen und Nischen über 2,5 m² Einzelgröße gesondert gerechnet werden, ist nicht mehr enthalten.
    Leibungen gehören demnach nunmehr, unabhängig von der Öffnungsgröße, zu den behandelten Flächen, was jeweils unter Pkt. 5.1.7 (Putzarbeiten) bzw. Pkt. 5.1.3 (Maler- und Tapezierarbeiten) nochmals ausdrücklich klar gestellt wird.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Änderungen der VOB Teil C

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181

    Danke...

    ...für die Infos.

    Grüßla aus dem sonnigen (!!!!!!!!!!!!) Franken!!!

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    bauworsch
    Gast
    Zitat Zitat von VolkerStoeckel Beitrag anzeigen
    Ich möchte deshalb hier auf einige aufmerksam machen und um Ergänzung weiterer Änderungen bitten.
    Hallo Volker, nö, nicht wirklich oder?

    Schau doch rein welche allein (N) =Neu, (F)= Fachtechnisch überarbeitet und auch (R) = Redaktionell überarbeitet gekennzeichnet sind. Und dann nimm die alte und leg se daneben und führe die Änderungen aus.
    Es gibt (teure) Seminare und Vorträge zu diesem wirklich umfangreichen Thema.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    427
    Für wen sind diese Änderungen nun zu vor bzw Nachteil?
    Fragt ein VOB Laie.

    Elvis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Eigentlich ...

    ...weder/noch. Es geht ja nur darum, wie abgerechnet wird.

    Nachteilig ist´s nur für den Ausschreibenden, wenn er diese Änderungen nicht kennt/beachtet und z.B. Mauerwerk immer noch ab einer gewissen Wandstärke in m³ ausschreibt (was meiner Ansicht nach schon immer Blödsinn war).
    Dann muss er sich halt vom Anbieter belehren lassen und neu rechnen.

    Kritischer wird´s z.B. bei den Putz- und Malerarbeiten, weil der Anbieter ja nicht weiß, wie die anzubietenden Flächen ermittelt wurden.
    Da kommt das Erwachen dann erst beim Aufmaß .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    bauworsch
    Gast
    Bei den Eckprofilen für beide, es besteht Klarheit in der Ausführung. Sonst gab es immer Streit, wenn keine Schienen geseztz wurden. Bauherr sagt, ich bin davon ausgegangen, dass automatisch immer.... Putzer sagte, ist doch kein muss, hätteste vorher was sagen können, aaaaber hätte auch gekostet.

    Die Laibungskiste, naja, mag man geteilter Meinung sein, jetzt isses wenigstens Putzer ( wurde schon in der letzten Änderungen angepaßt ) und Malertechnisch gleich. War bei der Massenermittlung immer a bissi doof.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    427
    Aha ok.
    Wenn der Archi ausschreibt, die Aufträge werden vergeben und dann wird nach Aufmaß abgerechnet. Archi hat von den Änderungen nix gewusst.
    Dann trägt der Bauherr die evtl. höheren Kosten als z.B geplant?

    Wobei ich davon ausgehe, dass es eine Art ABO von der Achitektenkammer? gibt, wo mittels Rundschreiben / mailing die Änderungen mitgeteilt werden.

    Elvis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    ...weder/noch. Es geht ja nur darum, wie abgerechnet wird.

    .
    Bei den Abzügen ist das schon interessan.
    Alte Abzüge ab 0,5 m³ oder 2,5 m² bei Abrechnung nach m²
    Neue Abzüge: nur noch 2,5 m²

    Beispiel: 36,5er Wand
    2,49 m³ (nicht abzugsfähig) x 0,365 dicke ) = 0.91 m³ > 0,5 m³ (alt)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von aubauewill Beitrag anzeigen
    Aha ok.
    Wenn der Archi ausschreibt, die Aufträge werden vergeben und dann wird nach Aufmaß abgerechnet. Archi hat von den Änderungen nix gewusst.
    Dann trägt der Bauherr die evtl. höheren Kosten als z.B geplant?
    Sind ja "Sowieso" Kosten.

    Wobei ich davon ausgehe, dass es eine Art ABO von der Achitektenkammer? gibt, wo mittels Rundschreiben / mailing die Änderungen mitgeteilt werden.
    Au mann - ihr haut aber im Augenblick Dinger raus .
    Nix gips von der Kammer - bestenfalls einen Artikel im Architektenblatt.
    An sonsten wie oben Beschrieben - alt und neu nebeneinander und vergleichen.
    Oder in der Praxis lernen -> vom BU Megger kriegen (Wo ham se denn den Text ausgegraben)
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    @Ralf wieso Mecker? Ihr habt Öffnungen usw doch angegeben und ausgeschrieben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Zitat Zitat von VolkerStoeckel Beitrag anzeigen


    Putzarbeiten, Maler- und Lackierarbeiten, Tapezierarbeiten
    Die „alte“ Regelung, dass Leibungen von Öffnungen, Aussparungen und Nischen über 2,5 m² Einzelgröße gesondert gerechnet werden, ist nicht mehr enthalten.
    Leibungen gehören demnach nunmehr, unabhängig von der Öffnungsgröße, zu den behandelten Flächen, was jeweils unter Pkt. 5.1.7 (Putzarbeiten) bzw. Pkt. 5.1.3 (Maler- und Tapezierarbeiten) nochmals ausdrücklich klar gestellt wird.

    Mit freundlichen Grüßen
    Habe ich Dich falsch verstanden?
    unter 5.1.7 steht
    Rückflächen von Nischen sowie Leibungen werden unabhängig von ihren Einzelgrößen mit ihren Maßen gesondert gerechnet.
    Ich lese hieraus - egal ob die Öffnung < > ist als 2,5 qm = Leibungen werden extra vergütet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    @Mark jetzt machst du oben noch den Tastenfehler weg und aus 2,5m³ -m²

    dann passt´s
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Welcher Ausschreibende und Abrechnende kann schon Richtig lesen, kapieren oder ist so einsichtig Fehler zuzugeben.

    Ich kenne leider zu wenige.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    @Mark jetzt machst du oben noch den Tastenfehler weg und aus 2,5m³ -m²

    dann passt´s
    hääää
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Ich würd sogar..

    soweit gehen, das Leibungen eine gesonderte Pos. sein müssen.
    Entweder eigene Leistung oder zumindest Zulage zur Fläche.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen