Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Münster
    Beruf
    Student
    Beiträge
    2

    Estrich am Rand nur 3cm dick - ok?

    Hallo zusammen,

    wir bauen gerade und bei den Sanitär-Rohinstallationen hat sich nun ergeben, das ein Abflussrohr für eine Toilette nicht so gut in den 12cm Fussbodenaufbau (FBH, Estrich - wir planen Zementestrich) passt. Daher wurde die Betondecke und die Außenwand etwas eingeschlitzt um das Rohr tiefer zu bekommen. Damit das mit dem Gefälle trotzdem noch einigermassen hinhaut wäre so aber immer noch die Estrichdicke über dem Rohr nur 3cm dick. Da in diesem Bad keine schweren Möbel o.ä. genau an der Wand (wo das Rohr entlang läuft) stehen werden, denke ich das wird der Estrich mit Fliesen drauf schon aushalten, auch wenn der Estrich ja eigentlich überall mindestens 4,5cm dick sein soll (und auch voraussichtlich sein wird). Was meint ihr, kann man das riskieren oder würdet ihr dann eher mit einer dieser hässlichen Abkastungen o.ä. leben? Oder müssen wir hier einfach nur einen speziellen, festeren Estrich nehmen?

    Danke für eure Meinungen und Tips,

    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrich am Rand nur 3cm dick - ok?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Estriche sind in annähernd gleicher Schichtdicke auszuführen...

    Die Zusammendrückbarkeit des Dämmstoffpaketes in der Fläche dürfte wohl auch eine andere sein als über dem Rohr.

    Kann funktionieren, muß aber nicht und wäre grundsätzlich erstmal falsch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Kann funktionieren, muß aber nicht und wäre grundsätzlich erstmal falsch
    Bei dem Krampf um die Millimeter wage ich mal zu bezweifeln, dass das Rohr überhaupt gedämmt ist.

    Das kann nicht funktionieren, ob mit oder ohne Fußbodenheizung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    81
    Ich habe aus diesem Grund jetzt eine Wand vormauern lassen, in der das Abflussrohr verläuft. Die alternative wäre ansonsten ein Sockel gewesen. Wäre ein Sockel oder eine halbe/ganze Vormauerung eine Lösung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Um diese Frage ...

    ... beantworten zu können, müsste man den Raum kennen.

    Bei geschickter Planung fällt so ein "Sockel" überhaupt nicht auf.
    Aber - wie gesagt ... .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Münster
    Beruf
    Student
    Beiträge
    2
    @Berni: Das Ablussrohr ist eingepackt in einen "Dämmschlauch" und dadurch gerade an den Zusammensteck-Enden natürlich relativ dick. Wenn du Estrich einbringen solltests und ein solches Sanitärrohr liegt da quasi zu hoch, wie gehst du da vor? Gibts da nicht Estrich mit höherer Festigkeit oder sowas in der Art um das Rohr fachgerecht im Fussbodenaufbau verschwinden zu lassen? Oder heißt es dann wieder abrücken und den Sani-Experten den Kram wieder rausreißen/nachbessern lassen?

    Mir ist klar, das die 3cm Estrichlösung erstmal falsch ist - mir fehlt aktuell nur ein Gefühl dafür wie schlimm das tatsächlich ist.

    Sockel oder vorgemauerte Wand wollen wir an der Stelle eigentlich nicht so gerne - wäre nur der letzte Ausweg, wenn alle anderen Lösungsmöglichkeiten nichts taugen bzw zu riskant sind.

    Estrich als Gewerk haben wir noch nicht vergeben, sonst würde ich einfach den Estrichleger fragen ob er das macht oder absolut davon abrät.

    Gruss Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen