Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Garagenflachdach abdichten

Diskutiere Garagenflachdach abdichten im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    2

    Garagenflachdach abdichten

    Hallo zusammen,

    ich habe hier schon sehr viele interessante Beiträge gelesen, vor allem auf der Suche nach der folgenden Frage...

    Ein Freund von mir hat gerade neu gebaut. Nun hat er neben das Haus eine Garage gemauert und eine normale Betondecke daraufgegossen. Das Haus ist ein KFW60 Haus mit einer 6cm starken Dämmung (noch nicht angebracht).

    Zwischen der Garage und dem Haus ist allerdings schon die Dämmung dazwischen.

    Nun soll auf die Garage ein Dach in Form von Bitumenschweißbahnen oder ähnliches (Bitumenwellplatten waren auch schon im Gespräch).

    Die Betondecke hat allerdings kein Gefälle. Nun das Problem: Wie bekommt man diese Decke nun vernünftig und dauerhaft dicht und auch den Übergang zum Haus vernünftig hin?

    Wenn möglich möchten wir das ganze in Eigenleistung durchführen.

    Schoneinmal im voraus danke für Eure Hilfe...

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garagenflachdach abdichten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Im Prinzip das Standard-Detail eines beweglichen Wandanschlusses entsprechend anpassen.

    Achtung: dies ist nur eine Prinzipskizze!!!

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    2
    Hallo,

    danke für die Antwort...

    noch eine Frage dazu... Wie läuft das ganze an den Rändern der Garage, also vorne, hinten und an der Seite gegenüber dem Haus. Da muss doch dann bestimmt auch so eine Hilfskonstruktion hin, dass im vom Prinzip her eine Wanne entsteht!? Liege ich da richtig?

    Gibt es diese Metallhilfskonstruktionen in Standard-Größen fertig zu kaufen?

    Vielen Dank nochmal...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Ich denke, es wird das Beste sein, den blauen, umbördelten Winkel an einen Attika-Konstruktion anzuschließen, die auf geringerer Höhe anschließt. Möglich wäre eine Wannenkonstruktion, die wiederum mit Winkeln und Blechen erstellt wird - hier ist zum Dachrand die Abdichtung mindestens 10 cm hochzuführen.



    Downloade Dir mal die
    http://www.vdd-technische-regeln.de/

    Nicht vergessen: das Regenwasser der Wanne muss dann ja auch irgendwo hin geführt werden - also Dacheinlauf und dann unter der Garagendecke, so dies von der Höhe paßt, und zu einem Fallrohr führen, alternativ am Rand 2 Durchdringungen (1 x Notüberlauf) und in Fallrohr nach außen führen.

    Rate Dir, einen Dachdecker hinzu zu ziehen.

    MfG

    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen