Ergebnis 1 bis 7 von 7

Silikatfarben statt Dispersionsfarben auf Gipsfaserplatten?

Diskutiere Silikatfarben statt Dispersionsfarben auf Gipsfaserplatten? im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    HorstF
    Gast

    Silikatfarben statt Dispersionsfarben auf Gipsfaserplatten?

    Hallo,

    unsere gesamte Wohnung wurde mit Gipsfaserplatten (Rigidur-H) beplankt, die Decke mit Gipskarton (Sanierung eines Holzfertighauses).

    Nun würden wir gerne gesundheitlich unbedenkliche Farben benutzen und hatten an Silikatfarbe gedacht. Dispersionsfarben sollen ja Weichmacher und konservierungsstoffe haben.

    Hat jemand bereits Erfahrung mit Silikatfarben (oder Dispersions-Silikafarben?) auf den genannten Untergründen sammeln können?
    Freunde von uns meinten, dass es Probleme bei nachfolgenden Anstrichen geben könnte, falls man etwas anderes als Silikat streichen will. Auch das Tapezieren soll manchmal Probleme mit Silikatuntergrund machen.
    Wie sieht es mit Acryl ausgespritzten Rissen. aus? Hält darauf Silikatfarbe?

    Ein anderes Gegenargument, was man hört: Es gibt mittlerweile auch schadstoffarme Dispersionsfarben.

    Über Infos, Erfahrungen und Tipps freut sich
    Horst
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Silikatfarben statt Dispersionsfarben auf Gipsfaserplatten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Marwitz
    Beruf
    Lagerist
    Beiträge
    1
    Also ich bin schon ettliche Jahre aus dem Beruf des Malers raus...aber wenn man nicht extrem Allergiker oder extrem empfindlich ist reicht meiner Meinung Dispersionsfarbe in guter Qualität aus.
    Ich meine nicht die Sonderangebote aus den Baumärkten.

    MfG Selfmaker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Silkikatfarben auf Gipsuntergründen müssen immer mit entsprechendem Silikatgrund vorgestrichen werden.

    Allerdings gibt es auch Dispersionsfarben die lösemittel- und weichmacherfrei sind. Achte mal auf den Zusatz ELF.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Oranienburg
    Beruf
    Grafik-Designer
    Beiträge
    121
    Ich klinke mich mal ein, weil auch ich gerade vor dieser Frage stehe. Silikatfarben sind diffusionsoffen und wohl auch schimmelwidrig (weil alkalisch). Aber unser Maler hat davon abgeraten, da sich reine Silikatfarben (nicht die Dispersions-Silikafarben aus dem Baumarkt) zumindest für Laien schlechter verarbeiten lässt.

    Unsere Fermalcellwände wurden mit kunststoffvergütetem Fugenspachtel (nicht Fermacellspachtel) gespachtelt. Deshalb sei eine komplette diffusionsoffene Wandfläche sowieso nicht zu erreichen - ein weiteres Argument des Malers gegen Silikat. Kann man dem folgen, oder spricht etwas dagegen?

    Gruß, Enibas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Die mir bekannten Silikatfarben Biosil oder Sto Sil In (die genaugenommen auch einen Dispersionsanteil von < 5% haben), lassen sich auf Zement- und Kalk-Gips-Putz problemlos verarbeiten, wenn man den Erstanstrich gut mir Grundierung verdünnt. 20% geschätzt.
    Den Zweitanstich dann fast unverdünnt und alles wird gut!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    St. Wendel
    Beruf
    Steuerfachangestellte
    Beiträge
    1
    Hallo!
    Ich habe alle Wände mit Kalk-Gips-Putz verputzt. Jetzt stellt sich die Frage ob wir reine Silikatfarbe oder eine Alchimea Naturfarbe -Dispersionsfarbe - (gut deckende Natur-Harz-Dispersionsfarbe).
    welche Farbe würdet ihr nehmen? Wer hat damit erfahrung?
    Danke!
    Gruß
    Eva
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Unsere Fermalcellwände wurden mit kunststoffvergütetem Fugenspachtel (nicht Fermacellspachtel) gespachtelt. Deshalb sei eine komplette diffusionsoffene Wandfläche sowieso nicht zu erreichen


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen