Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214

    Feststehendes Eckfenster - Knackgeräusche

    Hallo Ihr,

    nachdem der Fensterbauer meinen Hinweis auf ständige Knack/Knallgeräusche eines unserer Eckfenster ( Kunststoff ) nur mit einem Schulterzucken abgetan hat, möchte ich bei euch mal nachfragen.
    Es ist lediglich das eine Eckfenster, was Geräusche von sich gibt. Anfangs hatte ich den Eindruck, dass es nur abends knackt, wenn die Temperaturen runter gehen. Es knackt nun aber auch tagsüber, gerne auch, wenn es etwas windig ist.
    Da kann mir doch keiner erzählen, dass das "normal" ist und hinzunehmen ist.

    Und wenn ich schon dabei bin: Der innere Rahmen eines kleinen WC-Fensters hat einen Riss, der von mir leider erst nach Einzug beim Putzen entdeckt wurde (klar, da wurden ja auch erst sämtliche Schutzfolien abgezogen). Er stört im Moment nicht weiter, ein Ausbau des Rahmens wäre ja ein riesen Aufwand. Ist das so hinzunehmen? Der Fensterbauer meinte, der Riss wäre sicher schon vor dem Einbau da gewesen und der Rahmen hätte so nicht eingebaut werden dürfen. Aber weiter hat er sich nicht geäußert.

    Ich würde mich über einen Input zu beiden Problemen freuen.

    Viele Grüße von frib
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feststehendes Eckfenster - Knackgeräusche

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Warum hat er ihn dann eingebaut?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214
    Danke für die konstruktive Frage ;-) aber daran habe ich mich ja schon langsam gewöhnt hier....

    Warum er ihn eingebaut hat?
    Ich könnte jetzt gemein sein und sagen " typisch Handwerker, die denken eh nie mit".
    Oder den Fensterbauer, zumindet den Chef, in Schutz nehmen, und sagen, er hat mit 4 oder 5 Leuten zusammen unsere vielen Fenster eingebaut. Da hat er es vielleicht nicht selber verbockt. Oder seine Leute haben es nicht gemerkt, weil ja die bunt bedruckte Schutzfolie drauf klebte, die ja erst zum ganz am Ende, wenn alles fertig gemalert ist, abgezogen wird.

    Aber jetzt rumzumutmaßen, wie und warum, bringt wohl nix. Der Riss ist drin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821

    Die konstruktive Frage

    solltest Du ihm aber mal stellen

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Ich weiß...

    jetzt nicht, was Du unter "Eckfenster" verstehst. Zwei Fenster über Eck gesetzt? Wenn ja, hat er wahrscheinlich die Kopplung verfriemelt. Daraus die Frage: wo knackt es denn: Flügelrahmen, Blendrahmen, Verbindung?
    Antworten sind in der Regel nur so gut wie die Fragen konkret sind

    Das bezieht sich im übrigen auch auf den "Riss".

    Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214
    Hallo Olaf,

    keine Ahnung, wo es genau knackt. Ist halt schwer zu lokalisieren.

    Aber die Frage war, ob man tolerieren muss, dass bei egal welcher Witterung man ständig laute Knackgeräusche hört. Leider hat sich unser Architekt zu der Frage auch nicht klar geäußert :-/

    Sorry, für die dummen Fragen. Ich hatte halt gehofft, dass mir hier der eine oder andere Experte sagt " naja, das kann schon vorkommen, muss man hinnehmen" oder " da stimmt was nicht, es muss nachgebessert werden".

    Klar, dass unser Fensterbauer nicht viel zu sagt oder sich auf ein " das ist immer so" beschränkt.
    ( letzteres Zitat brachte er auf meine Beschwerde, dass die großen Kinderzimmerfenster nur einen winzigen Spalt kippbar wären. Er musste dann doch nachbessern, weil seine Monteure irgend ein Teilchen falsch eingebaut hatten: die ach so großen , angeblich kaum kippbaren Fenster lassen sich nun problemlos weit kippen - komisch )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Könntest...

    Du Dich mal für einen Anspruch entscheiden?
    Einerseits moserste rum, wenn nur lapidare Antworten kommen, anderenseits speiste uns hier mit oberflächligen Bescheibungen ab
    Zitat Zitat von fribbich2006 Beitrag anzeigen
    keine Ahnung, wo es genau knackt. Ist halt schwer zu lokalisieren.
    .................
    Sorry, für die dummen Fragen. Ich hatte halt gehofft, dass mir hier der eine oder andere Experte sagt " naja, das kann schon vorkommen, muss man hinnehmen" oder " da stimmt was nicht, es muss nachgebessert werden".
    Was soll man dazu sagen? Ganz ehrlich, wenn mir ein Kunde nur sacht "s`knackt" würde ich erst mal keinen Fuß vor die Tür setzen. Zumal sicher schon ein halbes Jahr seit dem Einbau vergangen ist und es jetzt an Euch ist, den Mangel nachzuweisen. Darf es denn mal ein bisschen Mitwirkung sein?
    Zitat Zitat von fribbich2006 Beitrag anzeigen
    Klar, dass unser Fensterbauer nicht viel zu sagt oder sich auf ein " das ist immer so" beschränkt.
    ( letzteres Zitat brachte er auf meine Beschwerde, dass die großen Kinderzimmerfenster nur einen winzigen Spalt kippbar wären. Er musste dann doch nachbessern, weil seine Monteure irgend ein Teilchen falsch eingebaut hatten: die ach so großen , angeblich kaum kippbaren Fenster lassen sich nun problemlos weit kippen - komisch )
    Was ist daran komisch? Noch nie Fehler gemacht? Er hat ihn doch abgestellt. Und wenn Du den Mangel genauso exakt beschrieben hast wie obiges kann ich die erste Reaktion des Kollegen schon nachvollziehen.

    Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214
    ja olaf, die krähen....

    das mit den schlecht zu kippenden fenstern hat sich der fensterbauer angesehen und dann wie oben beschrieben reagiert!!!

    sorry, ich habe bei den handwerkern immer den eindruck, dass man dem dummen bauherren viel erzählen kann " war scho immer so, ham wir scho immer so gemacht".
    und das eckfenster mit den knackgeräuschen hatte er sich auch schon vor einem halben jahr (!) angesehen ( also von wegen wir müssen nachweisen), "fachmännisch" am rahmen rumgedrückt und die schultern gezuckt.
    wir haben gehofft, dass sich das problem vielleicht noch gibt, aber im gegenteil, es knackt nun häufiger als zu anfang.

    <a href="http://img522.imageshack.us/my.php?image=eckfensterlinkskb5.jpg" target="_blank"><img src="http://img522.imageshack.us/img522/3575/eckfensterlinkskb5.th.jpg" border="0" alt="Free Image Hosting at www.ImageShack.us" /></a>

    ein detailbild habe ich leider im moment nicht zu hand, die hat alle der gatte gespeichert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Hallo Frib ...

    Zitat Zitat von fribbich2006 Beitrag anzeigen
    keine Ahnung, wo es genau knackt. Ist halt schwer zu lokalisieren.
    ... das hilft natürlich auch nicht so richtig weiter .

    Die Vermutung drängt sich auf, dass es am Kopplungsprofil in der Ecke liegt, das vielleicht mit zu viel Spannung eingebaut wurde, oder jetzt durch 1mm Setzung des Betonsturzes zu viel Spannung bekommen hat oder ...

    Aber um Deine Frage zu beantworten: Nein, "normal" ist es nicht .

    Aber die tatsächliche Ursachenerforschung kann nur vor Ort betrieben werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214
    Danke Volker!
    Ich lese also heraus, dass das so nicht hinzunehmen ist und wir der Sache nun ernsthaft nachgehen sollten.

    Ich denke bei dem Thema halt immer mit Grausen an die schon bei leichtem Wind quietschenden Fenster im alten Miethaus - hast du ja mal angeschaut. Da haben wir immer gelästert, weil die Anlage billigst von Polen hochgezogen worden ist. Und jetzt haben wir selber ein solches lärmverursachendes Fenster, obwohl wir einen angeblich hervorragenden Fensterbauer/Schreiner aus der Umgebung beauftragt haben. Er war in der Ausschreibung auch nicht der preiswerteste!

    Grüße von frib
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Radar ist eine animiertes Logo.
    *Das erste Produkt ist gratis. Das ist ein Abonnement; es kostet EUR2.99/Produkt. Max. 3 Produkte pro Woche
    Kannste Deine Bilder auch wo anders unterbringen?

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen