Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: T9 mit Rolladenkasten Lavatherm?

  1. #1

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Niedersachsen

    Beruf
    Masch.-bau-Ing

    Beiträge
    53

    T9 mit Rolladenkasten Lavatherm?

    Ist der Rolladenkasten Lavatherm (Hersteller Führer), der in Deutschland von der Fa. Feroment vertrieben wird, für den T9 geeignet? Der enthält ja auch Tonbestandteile. Oder muß es einer mit Ziegelblende sein, um Putzschäden zu vermeiden.
    Was wären Alternativen? Einen guten Rolladenkasten in schlampiger Verarbeitung möchte ich nicht einsetzen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    84359

    Beruf
    bürokaufmann

    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von N.Gerdes
    Ist der Rolladenkasten Lavatherm (Hersteller Führer), der in Deutschland von der Fa. Feroment vertrieben wird, für den T9 geeignet? Der enthält ja auch Tonbestandteile. Oder muß es einer mit Ziegelblende sein, um Putzschäden zu vermeiden.
    Was wären Alternativen? Einen guten Rolladenkasten in schlampiger Verarbeitung möchte ich nicht einsetzen!
    Egal ob der Rolladenkasten eine Ziegelblende hat oder nicht jeder muß vollflächig gespachtelt und gegittert werden, Das kommt davon das der Rolladenkasten ein anderes Format als der Ziegel hat und somit ein anderes dännungsverhältnis hat. Faktum ist das der Lavatherm Rolladenkasten einen U-Wert von 0,39 erreicht und die meisten anderen Hersteller von Rolladenkasten über U-Wert 0,6 liegen. Es gibt von Lavatherm einen Rolladenkasten der einen U-Wert von 0,26 bringt.
    (Lavatherm-PUR). Somit ist es eine weisse entscheidung diesen einzubauen um Kältebrucken zu vermeiden. Der beste Ziegelrolladenkasten der in Deutschland erhältlich ist erreicht einen 2-Dimensionalen U-Wert von 0,87 Wert (rokalith Rg von der Fa. Beck und Heun). Diese wirbt nicht mehr mit U-Wert da dieser so schlecht ist. Diese sprechen von Psi-Wert. Das heißt für Beck u. Heun scheiß egal was der Rolladenkasten für einen U-Wert hat weil der Rolladenkasten sowieso in die Gesamtmauerfläche eingerechnet wird. Faktum ist das trotzdem der Rokalith rg Rolladenkasten einer der schlechtesden Rolladenkasten auf dem deutschen Markt ist und somit eine absolute Kältebrücke ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising

    Beruf
    Bauunternehmer

    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer

    Beiträge
    13,272

    "mmmh"

    T9 = sicher eine monolitische Putzfassade ... bitte alles unter Ziegelblenden vergessen ... am besten geeignet sind reine Ziegelkästen z.b. Ledl/Beck & Heun da hat man die wenigsten Probleme ... bei Liapor bzw. Betonkästen hat man einen anderen Untergrund sprich ein anderes Saugverhalten beim Putzen das führt in den meisten Fällen zu abrissen ... Gewebespachtelungen helfen meist ... oftmals "aber" auch nicht (!)
    .
    MfG
    .
    Dummen Fragen sind die ... die nicht gestellt werden (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    84359

    Beruf
    bürokaufmann

    Beiträge
    3
    Wenn eine Gewebespachtelung nichts helfen würde würde jede Vollwärmeschutzfassade abreissen. Oder jeder isolierter Sockelbereich.
    Bei Ziegelrolladenkästen baut mann sich nur eine Extreme Wärmebrücke in
    sein neues Heim.
    MFG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising

    Beruf
    Bauunternehmer

    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer

    Beiträge
    13,272

    "mmmh"

    Wenn eine Gewebespachtelung nichts helfen würde würde jede Vollwärmeschutzfassade abreissen.
    .
    jedes Gewebe hat seine Knautschzonen bevor es greift ... auch Gewebespachtelungen sind "nicht" das Allheilmittel ... drum schrieb ich auch
    "helfen meist und oftmals "aber" auch nicht (!)"
    .
    Bei Ziegelrolladenkästen baut mann sich nur eine Extreme Wärmebrücke in
    sein neues Heim.
    .
    "daß" ich aber auch ned ganz richtig ... natürlich sind Rolladenkästen Schwachstellen ... "ABER" auch hier gibt´s schwere Unterschiede hinsichtlich Qualität bei den Ausführungen (!)
    .
    Dummen Fragen sind die ... die nicht gestellt werden (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    84359

    Beruf
    bürokaufmann

    Beiträge
    3

    Wärmebrücken Ziegelrolladenkasten

    Zitat Zitat von Josef
    .

    jedes Gewebe hat seine Knautschzonen bevor es greift ... auch Gewebespachtelungen sind "nicht" das Allheilmittel ... drum schrieb ich auch
    .

    .
    "daß" ich aber auch ned ganz richtig ... natürlich sind Rolladenkästen Schwachstellen ... "ABER" auch hier gibt´s schwere Unterschiede hinsichtlich Qualität bei den Ausführungen (!)
    .


    Ziegelrolladenkasten haben eine schwachstelle zur Decke und zum Fensteranschluß und es schaft keiner eine optimal anforderung. Beim
    Ziegel wird um jeden zehntel u-Wert gekämft um ein optimum zu erreichen, dies soll auch bei dem Rolladenkasten sein.
    Beim Lavatherm rolladenkasten ist dies gelungen. 6 cm Isolierung zur Decke
    und 6 cm Isolierung zum Fenster. Dies biete nicht ein anderer Rolladenkasten auf dem
    ganzem deutschen Markt.
    Ziegelrolladenkasten sind schwer und weisen keinerlei statische Werte, der Lavatherm schon mit nur 25 kg am Laufmeter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Baufrau

    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt

    Beiträge
    5,366

    Fragen dazu am Rande

    Klinke mich mal kurz ein, da mich schon länger die Frage bewegt, wie diese Rollädenkästen eigentlich revisioniert werden - also: Wie komme ich im Schadensfall denn mal wieder an die Walze ran? Von innen is ja nicht mehr - und das ist auch gut so. Reicht die Schlitzbreite außen, ohne daß man Kinderfingerchen haben muß?

    Außerdem: Das Fenster kann hier ja nicht mehr nach oben befestigt werden - bei langen Fenstern ein Problem. Da muß dann eine entsprechende Verstärkung im oberen Rahmenprofil sein. Tipps dazu? :Roll

    Danke,
    Susanne

    PS: Neige schon deshalb dazu, daß Rollädenkästen eigentlich nur noch "außen vor" gehören - egal wie das aussieht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising

    Beruf
    Bauunternehmer

    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer

    Beiträge
    13,272

    "mmmh"

    Ziegelrolladenkasten haben eine schwachstelle zur Decke und zum Fensteranschluß und es schaft keiner eine optimal anforderung. Beim
    Ziegel wird um jeden zehntel u-Wert gekämft um ein optimum zu erreichen, dies soll auch bei dem Rolladenkasten sein.
    Beim Lavatherm rolladenkasten ist dies gelungen. 6 cm Isolierung zur Decke
    und 6 cm Isolierung zum Fenster. Dies biete nicht ein anderer Rolladenkasten auf dem
    ganzem deutschen Markt.
    Ziegelrolladenkasten sind schwer und weisen keinerlei statische Werte, der Lavatherm schon mit nur 25 kg am Laufmeter.
    .
    Des will ich erst mal sehen ... "ABER" auch den Putzuntergrund samt E-Modul möchte ich zuerst sehen bevor ich mich von dieser Werbung erschlagen lasse (!)
    .
    Grad die Sauerkrautkästen haben auch bessere U-Werte als die Ziegelkästen ... bloss wie erklär ich ab einer bestimmte Länge und Südseite den Bauherrn die Risse um die Kästen ???
    .
    Klinke mich mal kurz ein, da mich schon länger die Frage bewegt, wie diese Rollädenkästen eigentlich revisioniert werden - also: Wie komme ich im Schadensfall denn mal wieder an die Walze ran? Von innen is ja nicht mehr - und das ist auch gut so. Reicht die Schlitzbreite außen, ohne daß man Kinderfingerchen haben muß?
    .
    Susanne ich denke Du meinst "unten geschlossene Rollokästen" ??? ... ganz einfach ich erklär mal den Ausbau eines solchen Rollos:

    a.) Rolladen ganz hoch und alle Schrauben der Seitenlaufschienen lösen.
    .
    b.) Seitenlaufschienen entfernen.
    .
    c.) Rollladen runterlassen nach außen über die Leibung ziehn und immer grössere Teile der Lamellen seitlich rausschieben und entfernen ... solang bis man oben an die Gurtbänder sieht.
    .
    d.) Gurtbänder von der Welle mit Schraubendreher lösen ... "ahja" ca. 8cm ist die Öffnung wo man reinmuss das schaff ich sogar mit meinen Pranken
    .
    e.) Welle aus den Lagern heben und die Gurtscheibe von der Welle lösen danach geht die Welle durch die Öffnung.
    .
    f.) bei Bedarf danach auch noch die Lager wechseln.
    .
    Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge ... wennste magst bau ich noch schnell nen elektrischen Antrieb mit ein
    .
    Außerdem: Das Fenster kann hier ja nicht mehr nach oben befestigt werden - bei langen Fenstern ein Problem. Da muß dann eine entsprechende Verstärkung im oberen Rahmenprofil sein. Tipps dazu?
    .
    spontan fällt mir nur ein Flacheisen (Lochband) ein die eine Seite am Fenster befestigt die andere Seite wird angedübelt in dem unten geschlossen Ziegelrollokasten ... die Dübel im Ziegelkasten dürften wegen der Ballendämmung kein Problem sein ... geht natürlich ned mit Sauberkrautkästen
    .
    Hoffe damit gedient zu haben + bayrischen Grüsse
    .
    Dummen Fragen sind die ... die nicht gestellt werden (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #9
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Baufrau

    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt

    Beiträge
    5,366
    Hallo Josef,

    ganz lieben Dank für die praxisnahen Infos - ich bin beruhigt, daß Du schreibst, der 8-cm-Spalt sei auch für Deine (bayrischen) Pranken unproblematisch.

    Hatte neulich wieder heftige Diskussionen im Kollegenkreis, da wir dort alle mit solchen "eigenheimlichen" Problemen selten zu tun haben (wir bauen Krankenhäuser, wo's nur innen und aussenliegenden Sonnenschutz in Form von Stores hat). Und natürlich für alles, was außerhalb der "schönen Striche" auf dem Plan ist, einen Fachplaner.*g*

    Wenn man dort selbst mehr im Bereich Bauleitung rumhüpft, stößt man irgendwann an scheinbar unüberbrückbare Abgründe in Sachen Theorie (Kataloge und "haben wir schon immer so gemacht") und praktischer Ausführung ("...und wie soll der Handwerker das dann bauen?"). Nenn das immer das Käfighuhn-freilaufendes Huhn-Problem.

    Die Lochbandgeschichte stellt mich nicht so ganz zufrieden, mir ist ein an allen Seiten ordentlich verdübeltes Fenster - vorallem wenn's über 2m Länge hat - schon wichtig.
    Aber immerhin ein Weg zu irgendeiner Halterung.

    Grüße,
    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. DHH Gebäudetrennwand mit Poroton T9 30er Stein ?
    Von Shooter* im Forum Mauerwerk
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 12:57
  2. T9 Baustelle besucht....
    Von Fleischi im Forum Mauerwerk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 08:56
  3. Wienerberger T9 <=> T9 Objektziegel?
    Von OliverK im Forum Mauerwerk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 16:59
  4. T9 im Kreis Aachen, gegen Gasbeton
    Von svenc im Forum Mauerwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 00:07
  5. T9, Trennlagen, Rolladenkasten, das ganze Programm
    Von N.Gerdes im Forum Mauerwerk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.07.2004, 21:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •