Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Rohbauabnahme

  1. #1
    Avatar von Martina72
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    24

    Rohbauabnahme

    Hallo mal wieder!

    Der Rohbau ist mittlerweile fast abgeschlossen . Es fehlen aber noch einige Sachen (Eingangsstufe, Außentreppe, Podest für Heizung, Abmauerungen). Trotzdem "drängt" der Rohbauer (kein GU) auf eine Abnahme. Weitere "Wünsche" wie z.B. die endgültige Entscheidung über die Ausführung der Außentreppe will er erst am Termin zur Rohbauabnahme besprechen.
    Von den ebenfalls neubauenden Nachbarn habe ich gehört, dass ihre Rohbauabnahme erst nach Fertigstellung der Abmauerungen erfolgt ist.

    Wann wird üblicherweise eine Rohbauabnahme vorgenommen?

    Vielen Dank vorab!

    Martina.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rohbauabnahme

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Lächeln Wie immer eigentlich:

    Nach Fertigstellung (Gesamt oder des Gewerkes).

    Nicht fertig - keine Abnahme - kein Geld...!

    Und außerdem fängt die Gewährleistungsfrist vorher noch nicht zu laufen an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast

    Wenn

    die beschriebenen Gewerke gem. Leistungsbeschreibung/Vertrag zum Rohbau gehören sollen, müssen diese vor Abnahme auch fertiggestellt sein.

    Was der Nachbar erzählt ist unwichtig, der hat nicht Ihren Vertrag.

    Wie soll der Rohbauer die Außentreppe fertiggestellt haben, wenn die Ausführung noch unklar ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von Martina72
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    24
    @ Baufuchs: Die Ausführung der Aussentreppe möchte ich mit ihm diskutieren, damit er sie erstellen kann. Aber er will das Thema erst bei der Abnahme besprechen... Scheinbar "zögert" er weitere Arbeiten hinaus.

    Kann ich dem Rohbauer "zumuten", die Rohbauabnahme erst nach Fertigstellung der Abmauerungen (= Teil des Rohbauvertrages), also auch erst nach der Sanitärrohinstallation zu machen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast

    Kirche

    im Dorf lassen.
    Kommt alles auf den genauen Vertrag an.
    Abmauerungen nach Sanitärrohinstallation gehören nicht zu einem Rohbau.
    Sonst müsste der Rohbauer u.U. Wochen warten, bis er abrechnen kann.
    Hat der Rohbauer ansonsten vernünftig gearbeitet, würde ich vorschlagen die Abnahme zu machen und für die noch fehlenden Arbeiten einen entsprechenden Zahlungseinbehalt vorzunehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    habt ihr keine Abschlagszahlungen vereinbart? Drängt der Rohbauer deshalb so auf die Abnahme um endlich Geld zu bekommen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von Martina72
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    24
    Danke für die Antworten.

    Doch, der Rohbauer hat schon Geld gesehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Aufdröseln...

    1) SIE nehmen ab. Wenn Sie Ihren Auftragnehmer dazu mitnehmen ist das nett (und sinnvoll), aber nicht zwingend notwendig, weil nicht beide, sondern NUR SIE die Abnahme erklären.
    2) Wenn der BU die Abnahme verlangt, kann sie nur aus wesentlichen Gründen verweigert werden.
    Dies sind schwerwiegende Mängel oder in grosen Teilen unfertige leistung. Kleine ausstehende Restarbeiten werden im Abnahmeprotokoll festgehalten und ggf. in einer Nachabnahme dokumentiert.
    3) Wenn der BU auf Folgegewerke warten muss, ohne das eine Abnahme erfolgt, trägt ER das Risiko für Schäden an seinem Gewerk. Das kann es nicht sein, nur weil 20 Steine am Spülkasten noch nicht sitzen.
    4) Allerdings finde aich auch das Verhalten des BU etwas merkwürden - und noch merkwürdener, daß Ihr Bauleiter Sie nicht entsprechend unterrichtet.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Lavie
    Gast

    Rohbaukauf-Was ist zu beachten

    Hallo!

    Wir haben uns in ein Haus verguckt(2-geschossig,Flachdach) und sind unsicher,ob das Haus wirklich ein Schnäppchen ist wie der BT es darstellt.
    Vorerst die Daten und Fakten:

    1) Kaufpreis für das Fertighaus war anfangs : 235.000 Euro

    2)Nun hat der BT finanzielle Engpässe(Bank gewährt nur noch Kredite,wenn Wohnugen bzw. Häuser verkauf worden sind.BT hat bei seinem Großprojekt sich verkalkuliert.
    Wollte zuerst das Haus(sclüsselfertig) verkaufen für: 199.000 Euro
    (ohneHauseinmessungskosten)

    3) Nun möchte er nur den Rohbau für: 160.000 Euro
    ohne - Elektroarbeit
    - Heizung
    - Estrich
    - Sanitärinstallation
    - Innenputz
    - Trockenbau
    - Schlosserarbeit
    - Fliesen(Bad,Gäste-WC,Küchenboden+Fliesenspiegel)
    - Innentüren
    - Carport und Aussenanlagen(2 Terassen)
    - Eingangspodest(BT meint,es gehört mit zu den Aussenanlagen,was
    ich nicht so ohne weiteres glauben mag.Liege ich
    damit richtig?)

    Uns ist auch nicht bekannt,ob die Fertigstellungskosten für die Strasse mit im Rohbaupreis enthalten sind.Ist es denn üblich,dass sie mit im Rohbaupreis sind?
    Wir haben vor kurzem ein Gutachter bestellt,da der Keller Feuchtigkeit aufweist.Diesen Mangel würde uns der BT beseitigen(dh. mit Trocknungsgerät und neue druckwasserdichte Kellerschächte.Auch die fehlende Fensterbänke plus Dämmschicht und die Rollo-Schienen werden noch eingebaut.
    Das wars dann auch.
    Meine Sorge ist,haben wir etwas vergessen oder nicht genug berücksichtig ?
    Ist es wirklich ein ' Schnäppchen' ???
    Der Baugutachter konnte uns auch nicht mehr sagen als was wir vorher wussten( nur das mit den Fenstern und Rollo-Schienen kamen von ihm zusätzlich).Und dafür berrechnet er uns fast 600 Euro.Er erwähnte,dass es hier sich um einen Spezialfall handelt,können wir aus seinem Protokoll nicht erkennen.Deshalb besteht bei uns noch Erklärungsbedarf,ob der Rohbaupreis angemessen ist.http://www.bauexpertenforum.de/image...s/confused.gif

    Für Tipps und Bemerkungen sind wir offen.

    MFG
    Lavie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Abteilungsleiter
    Beiträge
    165
    Guten Morgen,

    leider kann ich dir keine persönliche Nachricht da lassen. Würdest du dich bitte mal bei dir melden.

    Gruß aus PB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen