Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 46
  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Halle/saale
    Beruf
    Polizist
    Beiträge
    12

    Fußbodenheizung integriert in Bodenplatte

    Hallo
    auf den Suche nach einer Heizung für unser geplantes EFH 120 qm Wohnfläche (Bungalowstil, Holzständerbauweise) bin ich auf eine Internetseite der xxxxxxx gestoßen. In dieser ist die Fußbodenheizung in der Bodenplatte integriert. Was ist davon zu halten ? Sinnvoll oder nicht?
    Geändert von Josef (29.08.2007 um 23:21 Uhr) Grund: Firmenname geixxt ... eine Abmahnung dazu reicht mir
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenheizung integriert in Bodenplatte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von denkedran
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    85077 Manching
    Beruf
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Beiträge
    176
    Aus meiner Sicht sind die Fußbodenheizungsrohre für den Heizbetrieb in der Bodenplatte Unfug.
    1. Die Isolierung Bodenplatte muss gegen das Erdreich einen 100% Feuchtigkeitsschutz aufweisen. Das kann wohl niemand grarantieren.
    2. Wie sollten die Heizkreise für die später darauf gebauten Wohnräume über die Heizlast abgestimmt werden?
    3. Man benötigt doch auch Dehnungsfugen. Wo sollen die in einer komplett gegossenen Bodenplatte eingebracht werden ?
    4. Es muss auf die Bodenplatte offensichtlich auch noch eine Isolierung / Trittschall unter dem Esrtich verlegt werden. Wie sollte hier die Heizung aus der Bodenplatte überhaupt eine Funktion haben?

    Wenn jemand da andere technische Anwendungen weis, lasse ich mich gerne belehren.Ich weis von einem solchem Projekt aus unserer der Gegend, dort sind eigentlich nur noch Rechtsanwälte beschäftigt. Die drei Niedrigstenergie Häuser müssen mit einer Mobilen Gasheizzentrale mit sehr hohen Energieaufwand und Kosten zwischenzeitlich beheizt werden.

    Gruß Denkedran
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Hallo !

    Zitat Zitat von denkedran Beitrag anzeigen
    4. Es muss auf die Bodenplatte offensichtlich auch noch eine Isolierung / Trittschall unter dem Esrtich verlegt werden. Wie sollte hier die Heizung aus der Bodenplatte überhaupt eine Funktion haben?
    Ein Tritschalldämmung ist nicht erforderlich. Wem sollte sie auch nutzen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Moin,

    ich nehme einmal an, dass es hier um die Betonkernaktivierung geht. Das System ist ideal für Heizung und Kühlung.

    Auf dieser Seite sind einige Systeme verlinkt.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MoRüBe
    Gast

    Au man, wenn "Experten" schon sowas...

    ... von sich geben, da dreht sich mir nur noch der Magen um. Denkedran, hast Du jemals schon so eine Platte gesehen?? Wenn ich Deine Zeilen lese bezweifle ich das recht stark. Bei ner " xxxxxxxplatte" (was ist das überhaupt: ne Glasplatte mit köttbullar ??) gibts erst mal kein Estrich. Zweitens werden, ob dus glaubst oder nicht, Heizlastberechnungen gemacht, drittens haben die auch so eine Verteilung mit Raumthermostaten und Stellmotoren und viertens sollten alle die Finger davon lassen und sich mit Kommentaren zurückhalten, die davon nix verstehn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    bauworsch
    Gast
    Damit alle wissen von was hier geredet wird


    Und jetzt schon mal Chips und Getränke für heute abend holen, das ist immer wieder ein spannendes Thema hier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    da werf ich doch mal ein paar Fragen in den Ring,
    Wo ist der grosse Vorteil der all-in-one Bopla?
    Die Werte sind glaub ich nicht besser als beim klassischen Aufbau Bopla + Estrich. Ist die soviel billiger? oder gehts damit entscheidend schneller?
    Änderungen an den Leitungen sind während der Bauphase (da kommen meiner Meinung nach die meisten Änderungswünsche) nicht mehr so einfach zu machen, denn die liegen ja schon im fertigen Boden.
    Und wo ist der Fundamenterder? Über der XPS-Schicht im Beton?


    @ Bruno Bo
    knapp 100 Links in deinem Link, hoffentlich hat da der Fragesteller noch Zeit hier wieder reinzuschauen.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Jonny,

    wer auf Bruno´s Seiten stöbert muß VIEL Zeit mitbringen..

    Aber es lohnt sich.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    ... naja, bevor ich 4 Links reinstelle, geht es auch mit einem. Und wer Interesse hat, der kann auch ein wenig suchen

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von denkedran
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    85077 Manching
    Beruf
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Beiträge
    176
    Nun ich habe die Rohrleitungen im Link der Schedenplatte gesehen. leider sind die Abstände der Rohre sehr weit gewählt. In unseren Anlagen sind die Fußbodenheizungen so http://www.erluwa.de/Fussbodenheizung.htm verlegt.
    Nun wir arbeiten mit Wärmepumpen, wohl mit einer Gasheizung sind da sicherlich hohe Vorlauftemperaturen zu erreichen. Aber wie ist es mit der Dehnungsfuge ?

    Gruß Denkedran
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von denkedran
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    85077 Manching
    Beruf
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Beiträge
    176
    Wenn jemand da andere technische Anwendungen weis, lasse ich mich gerne belehren.Ich weis von einem solchem Projekt aus unserer der Gegend, dort sind eigentlich nur noch Rechtsanwälte beschäftigt. Die drei Niedrigstenergie Häuser müssen mit einer Mobilen Gasheizzentrale mit sehr hohen Energieaufwand und Kosten zwischenzeitlich beheizt werden.

    Gruß Denkedran
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von denkedran Beitrag anzeigen
    Wenn jemand da andere technische Anwendungen weis, lasse ich mich gerne belehren.Ich weis von einem solchem Projekt aus unserer der Gegend, dort sind eigentlich nur noch Rechtsanwälte beschäftigt. Die drei Niedrigstenergie Häuser müssen mit einer Mobilen Gasheizzentrale mit sehr hohen Energieaufwand und Kosten zwischenzeitlich beheizt werden.

    Gruß Denkedran
    Shit happens!

    Aber nicht nur da....von daher ist das Beispiel unglücklich...


    mal so als Ansatz: Die xxxxx kommt aus Schweden, die Schwedenhäuser auch..

    kann es vielleicht sein, dass diese Bodenplatte die ideale Ergänzung zu den wärmespeicherungsunfähigen Holzhauswänden ist?


    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    omei omei omei (!)

    was mir dazu einfällt:
    .
    - Statik ?????????
    .
    - Zulassungen ??????
    .
    - Kostenvergleich herkömmlich gegen dem Zeug ???
    .
    - Abdichtung nach 18195 gegen Errdeich ist gleich wo ???
    .
    - deren Aussendetailverträglichkeit mit der ENEV = ???
    .
    - auch in nem EFH möcht ich nen Trittschall haben (!)
    .
    uswusf.
    .
    lange Rede kurzer Sinn ... hier muss mit Ansage neben der
    DIN und den ardT operiert werden ... daher für mich in die Tonne damit (!)
    .
    oder auf gut deutsch ... des iss nix was angehende Bauherrn interesieren sollte (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    81

    Noch was zue Firma:

    Zitat Zitat von Josef
    Geändert von Josef (29.08.2007 um 23:21 Uhr). Grund: Firmenname geixxt ... eine Abmahnung dazu reicht mir
    Wer private Forenbetreiber oder Kunden abmahnt, von dem Kaufe ich sowieso nichts. Um solches Verhalten entsprechend zu sanktionieren, würde ich diese Kaufzurückhaltung auch jedem anderen potentiellen Kunden empfehlen. Man kann auch sagen, wer sowas nötig hat, kann eigentlich nur Mist anbieten.
    Zwingen kann man natürlich keinen und manche Käufer sind ja sehr leidensfähig bis masochistisch eingestellt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Halle/saale
    Beruf
    Polizist
    Beiträge
    12

    Bodenplatte aus Skandinavien

    Hallo ich habe mal den link zu verschiedenen Anbietern eingestellt

    xxxxxx

    scheinen baugleich zu sein
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (30.08.2007 um 08:21 Uhr) Grund: Firmenname gelöscht - siehe oben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen