Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Halle
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    4

    Muß ein Blower Door Test dem Ausführenden vorher mitgeteilt werden?

    Nach genauerer Betrachtung meines Rohbaues habe ich mich entschieden einen Blower Door Test durchführen zu lassen. Als ich dies dem Bauträger mitteilte, meinte dieser ich müsse dies den Ausführungsfirmen im Vorherein sagen. Stimmt das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Muß ein Blower Door Test dem Ausführenden vorher mitgeteilt werden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Wie im Vorherein?
    Wenn mein gewerk fertig ist muss es auch einen BDT überstehen, halbfertig würde jede Installation durchfallen.
    Also wann vorher meint er?
    Während des bauens gibt es genügend Öffnungen die für so einen Test verschlossen werden müssen, ohne Zutun der Firmen wird das schwierig.
    Also sollten die firmen schon informiert werden.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Als ich dies dem Bauträger mitteilte, meinte dieser ich müsse dies den Ausführungsfirmen im Vorherein sagen.
    nöö, wenn der Ausführende luftdicht ausführen soll, so hat er dies auch zu tun.

    Ist er sich dessen nicht bewusst, so soll er einen anderen Beruf wählen.

    Während des bauens gibt es genügend Öffnungen die für so einen Test verschlossen werden müssen, ohne Zutun der Firmen wird das schwierig.
    Also sollten die firmen schon informiert werden.
    Das iss doch wohl ein Scherz ?????
    Werde nun meiner Frau anweisen, wenn Sie beim Metzger Fleisch käuft, Ihm mit zuteilen ,das sie immer nee Probe ans Labor schickt. Erst dann bekomme ich was ich will ????

    Muss ich mir als Ausführender erst mehr Mühe geben , wenn ich weiss, das getestet wird ?

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Halllloooooo...

    Wenn Sie wirklich einen BAUTRÄGER haben, MÜSSEN Sie ihn nicht nur informieren, sondern sogar um Erlaubnis bitten, da es SEIN Haus ist, daß Sie IRGENDWANN kaufen.
    Wenn es ein GU/GÜ ist, ist es für mich einfach eine Frage der Höflichkeit, der Firma die Teilnahme am BDT zu ermöglichen.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ähemm ...

    Zitat Zitat von frre Beitrag anzeigen
    Nach genauerer Betrachtung meines Rohbaues ...
    ... wie "roh" ist denn der Bau überhaupt noch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    Das iss doch wohl ein Scherz ?????
    Ne, Peeder ich meinte aber wenn er den BDT während des Bauens macht.
    Wenn alle fertig sind muss natürlich auch ohne vorherige Ankündigung alles dicht sein.
    Bevor irgendein 'Schlechtachter' was bemängelt das während des Ausbaus noch verschlossen wird.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von drulli
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Technischer Kommunikator
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    936
    Bauträger?
    Dann nimmst Du nach Fertigstellung ein Haus ab. Dabei kannst Du einen BDT machen lassen. Aber, dann ist es in der Regel zu spät, um noch sinnvolle Korrekturen vorzunehmen. Wenn Du also den Verdacht hast, dass gepfuscht wird, fotografiere die kritischen Stellen, melde Bedenken an und dass Du einen BDT machen willst. Wenn der BT nicht reagiert und es beim BDT Probleme gibt, darf er alles wieder öffnen und korrigieren und Du darfst Deinen Umzugstermin verschieben...

    Wenn Du aber zu einem sinnvollen Zeitpunkt einen BDT machen lassen willst (Luftdichte ebene ist geschlossen, aber z.B. der Trockenbau (Gipskarton) ist noch nicht drauf), so dass Korrekturen noch einfach möglich sind, bist Du auf den BT angewiesen. Unter Umständen muss er den Ablauf der Gewerke umplanen. Er ist dazu nicht verpflichtet. Daher vereinbart man sowas besser vertraglich wie auch die Einhaltung bestimmter, über ENEV hausgehende Grenzwerte.

    Wenn Du selber Bauherr bist, kannst Du den Test natürlich machen lassen, wann Du willst und musst auch niemandem vorher Bescheid geben. Den geeigneten Zeitpunkt kann Dir am besten der Blower-Door-Tester nennen.

    Wenn nichts anderes vereinbart und auch keine Lüftungsanlage im Vertrag und im Haus ist gilt nach ENEV ein Grenzwert für n50 von max. 3,0 Luftwechsel/h. Das wird meiner Meinung nach nur bei grober Pfuscherei überschritten.
    Mit Lüftungsanlage liegt der Wert für n50 bei 1,5 Luftwechsel/h. Bei Passivhäusern noch niedriger. Aber dass sollte bei Dir nicht der Fall sein, denn dann wäre der BDT schon lange Thema und eingeplant.

    Grüße!
    Uli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Halle
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    ... wie "roh" ist denn der Bau überhaupt noch?
    Zur Zeit ist das Dach gedeckt. Nächste Woche sollen die Fenster kommen. Ich bin ja auch der Meinung, dass das Haus auch ohne Hinweis die Forderungen der EnEv erfüllen muß. Den Test ohne Beisein des Bauträgers zu testen, würde ich nie machen. Nur seine Reaktion verwundert mich. Sieht ja danach aus, als ob er dann anders bauen würde. Erfüllen muß er den Test doch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ganz vorsichtig angemerkt ...

    ... macht es keinen Sinn, in diesem Bauzustand einen BDT durchzuführen
    (würde übrigens auch Keiner machen).

    Und wenn der BDT nicht ausdrücklich im Vertrag/in der Baubeschreibung aufgeführt ist, muss er (der BT) keinen Test veranlassen.
    Wenn Du zu einem sinnvollen Zeitpunkt (also Herstellung der luftdichten Gebäudehülle) einen haben willst, musst Du ihn selbst beauftragen und bezahlen. Iss so .

    Wenn der BDT dann einen schlechteren n50-Wert als 3,0 ergibt, muss er allerdings nachbessern.
    Ob er dann auch den BDT bezahlen muss - weiß ich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Halle
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    4
    Das weiß ich. Ich weiß auch, das er ihn nicht bezahlen muß. Das würde ich schon machen. Aber was ist wenn der Test negativ ausfällt. Wer zahlt die Wiederholung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Beweislast ist hier der Weg! Bis zur Abnahme muß der BT beweisen das es "dicht" ist (deshalb ist das Ding mit den Bildern und der RECHTZEITIGEN Mängelrüge der richtige Weg) Nach der Abnahme muß der Erwerber / AG beweisen das es undicht ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von frre Beitrag anzeigen
    ... Bauträger mitteilte, meinte dieser ich müsse dies den Ausführungsfirmen im Vorherein sagen.
    Was haben SIE mit den Firmen zu schaffen? Nix!
    Ihr Vertragspartner ist der BT/GÜ/GU - den informieren Sie und Ende.
    Wenn der denn meint, daß seine Subs das wissen müssen, soll er doch rumtelefonieren.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Halle
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ihr Vertragspartner ist der BT/GÜ/GU - den informieren Sie und Ende.
    Ok, dann lautet meine Frage jetzt: Hätte ich den BT früher (nicht erst nach Rohbau) informieren müssen, das ich einen BDT machen will?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Frage ist ob dies der Abnahme dient... ansonsten kann der BT sogar den Zugang zum Haus verbieten... steht alles schon zuvor beschrieben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Und wenn ...

    ... frre den BT jetzt darüber informiert, dass er nach Übergabe einen BDT machen lassen will? Wo ist dann das Problem??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen