Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32
  1. #1

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    neunkirchen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    12

    Betongüte für Zementestrich mit FBH

    Hallo zusammen!

    Bei uns stehen wir kurz vor der Einbrinung eines Zementestrich und wir stellen uns die Frage ob wir einen C16/20XC1 bzw. C25/30XC1 bestellen sollen. Zusätzlich ist die Einbrinung von Fasern als Bewehrung geplant.

    Was sagen hier die Experten?

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Betongüte für Zementestrich mit FBH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    ???? das soll Estrich werden???? Das sind Betonklassifizierungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    neunkirchen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    12
    OK, mehr Informationen...

    Betonfestigkeits- und Umweltklasse: C16/20XC1PB
    Konsistenz: F45
    Größtkorn: 08
    Bindemittel: Cem II 42,5 N

    Vom Heizungsbauer wird noch Estrichöl beigegeben.

    Zementestrich ist meines Wissens Beton. Warum also scheinen Betonklassifizierungen seltsam? Oder versteh ich hier irgendwas falsch und steh auf der Leitung?

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Wenn man das so sieht....

    kann man Beton auch Mauern und Putzen
    Schließlich sind Zementmörtel und -putz auch bloß mit Zuschlagstoffen "gestreckter" Zement.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    neunkirchen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    12
    Nun, ich kann dazu eigentlich nur sagen, daß ich mehrere Estrich-Angebote von Betonherstellern eingeholt habe, welche alle ausnahmslos die 'Estrich'-Güte (ob es sich für den Fachmann um Beton handelt oder auch nicht bin ich mir jetzt nicht sicher ) in oben beschriebener Weise klassifiziert haben.

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Stop.... das soll also Fertigestrich vom Betonwerk sein und der Heizungsbauer bringt vorher Zusatzmittel zum Werk und die mischen das bei ? oder wie???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    neunkirchen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    12
    Der Heizungsbauer bringt das Estrichöl in den Mischwagen ein bevor gepumpt wird ein. Scheinbar eine üblich Vorgangsweise lt. diversen Betonherstellern...oder?

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Moment mal...

    Da kauf ich mir einen güteüberwachten Wasauchimmer und dann laß ich einen Dritten diese Gütekontrolle versauen, in dem der was zukippen darf?
    Das muss ich jetzt nicht verstehen - oder?
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    neunkirchen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    12
    Tatsache ist, daß der Betonhersteller verlangt dass das Estrichöl vom Heizungsbauer kommt, da dieser sonst keine Garantie übernimmt. Meines Wissens haben Betonhersteller gar keine Estrichöle im Angebot. Wenn doch hat man mir dies erfolgreich verheimlicht.

    Mag sein, dass es dadurch im Problemfall zu gegenseitigen Schuldzuweisungen (Betonhersteller und Heizungsbauer) kommt. Dem gemeinen Bauherrn sind hier in der Praxis aber wohl die Hände gebunden.

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    wie soll der "Beton" denn ins Haus kommen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    neunkirchen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    12
    'Estrich' - Pumpe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Konsistenz F4 / 5 halte ich mit der Zementgüte für "spannend" da gibts sicher ordenlich Schwindung...

    Also das ist alles äußerst ungewöhnlich ... wer baut das eigentlich ein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach andlman,

    verwendet werden soll der Beton doch als Estrich.
    Und da muss er auch als Estrichmörtel klassifiziert sein. Auch und insbesonders vom Betonwerk.

    Nur mal so nebenbei: Wie stark soll der Estrich eingebaut werden und wie sieht der Bodenaufbau insgesamt aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    neunkirchen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    12
    Wird von einem erfahrenen Maurer eingebaut...

    Bitte den 'Spannungsfaktor' erläutern...

    Kommt hier nun der Unterschied C16/20 bzw. C25/30 ins Spiel?

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    neunkirchen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    12
    @Berni:

    Die gesamte Aufbauhöhe Oberkante Estrich soll 12cm betragen. 5cm Isolierung PS-20 Styropor, PE-Folie, FBH Trägerplatten (Lochplatten aus Hartfaser mit Drehclips aus Kunststoff für die Rohre und Kunststoffverbindern für die Platten) 18x2mm PE-RT-FBH Rohr sauerstoffdicht.

    Ergibt eine Überdeckung der Rohre von 5cm.

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen