Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Thema: Schornstein erneuern, welcher Durchmesser?

  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Lörrach

    Beruf
    Angestellter

    Beiträge
    14

    Schornstein erneuern, welcher Durchmesser?

    Hallo. Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen. Wir haben ein Haus gekauft, wo einiges zu renovieren ist. Grundsätzlich sehr gut erhalten. Aber eine Macke liegt vor: es ist ein Kamin vorhanden, der total versickert ist und komplett erneuert werden muss. An dem Kamin befindet sich nach dem Umbau noch ein doppelstöckiger Backofen (Holzbackofen) der im Keller vorhanden ist.
    Was wir nicht wissen ist, was für ein Kamin neu aufgezogen werden muss. An dem Backofen ist kein Typenschild, so dass ich die Kw-Zahl nicht nennen kann.
    Der alte Schornstein ist ausschließlich gemauert.

    Wir wissen nun nicht, was für einen Durchmesser das Kaminrohr haben muss.


    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Lörrach

    Beruf
    Angestellter

    Beiträge
    14
    Vielleicht muss ich noch ergänzen, an dem Kamin hängt dann nur dieser Ofen, Heizung hat separaten Kamin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken

    Beruf
    Kabelaffe

    Beiträge
    21,185

    Frage Man wird so alt wie eine Kuh...

    Hallo Pete,

    was hat man sich unter einem "versickerten" Kamin vorzustellen?
    Ich kenne nur versickerte Flüssigkeiten und versottete Kamine.
    Unversottete natürlich auch...

    Lösung Deines Problems ist einfach:
    Man frage den örtlich zuständigen Schwarzen Mann!
    Der hat nicht nur eine Pflicht zur kostenlosen Beratung, sondern muß den neuen Kamin dann auch abnehmen.
    Und da tut er sich erfahrungsgemäß wesentlich leichter, wenn er vorher gefragt wurde...


    Julius
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Lörrach

    Beruf
    Angestellter

    Beiträge
    14
    Hab ich versickert geschrieben?? Na stimmt natürlich versotteter Kamin. Das mit dem schwarzen Mann ist nicht so einfach bei uns, der ist nicht so bereit einfach mal einen Termin abzumachen sich das anzuschauen und dann zu sagen, das müßt ihr so, jenes so machen. Deshalb hatte ich gehofft das übers Forum rauszubekommen.
    Aber: nicht aufgeben, ich versuchs nochmal mit dem schwarzen Mann. Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen

    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister

    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister

    Beiträge
    5,023
    Hallo Pete,
    also du willst diesen Offen weiter nutzen? Ein schacht ist bereits vorhanden? Soll der kompletter schacht neu oder soll nur ein Rohr eingezogen werden?
    Schornsteinfeger sind eigentlich schnell und kostenlos vor ort.
    Mfg.
    Nobody is perfect, auch nicht die Bauexperten.
    die sind aber besser....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken

    Beruf
    Kabelaffe

    Beiträge
    21,185

    Pfeil Laß Dich nicht abwimmeln!

    Er ist dazu verpflichtet. Punktum.
    Notfalls kann man sich an die Innung oder an die zuständige Aufsichtsbehörde (z.B. Kreisverwaltung) wenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Lörrach

    Beruf
    Angestellter

    Beiträge
    14
    Danke schon mal. Wir wollen den Ofen tatsächlich weiterbenutzen, da es ein Traum von einem Keller (Gewölbe) ist und der Ofen, auch wenn es auf dem Bild nicht so recht rauskommt ein toller Ofen ist. Ich denke so ein Ofen in dem Format ist heutzutage unbezahlbar.
    Außerdem ist es wirklich eine Besonderheit die einfach zu dem Haus (historisches Haus aber ohne Denkmalschutz) gehört. Wir wollen die Eigenschaften des Hauses unbedingt erhalten. Ganz früher (das Haus ist über 100 Jahre alt) war es ein Haus, das einer Bauernfamilie gehört hat. Das Haus ist durch und durch immer hochwertig erneuert und renoviert worden. Naja, irgendwie gehört der Ofen zum Haus einfach dazu. Das würde uns sonst in der Seele weh tun.
    Viele Grüße
    Pete
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen

    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister

    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister

    Beiträge
    5,023
    und was ist mit dem schornsteinschacht? Sollte sie komplett weg oder soll auch erhalten bleiben?
    Nobody is perfect, auch nicht die Bauexperten.
    die sind aber besser....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #9

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW

    Beiträge
    1,358
    alles ein wenig komisch...
    Ein Schorni der nicht rauskommen will.. aber die Feststellung der das Kamin erneuert werden muß.
    Wer hat den das festgestestellt?
    nicht das derjenige der Hauptnutznießer der Sanierungsmaßnahme ist....wegen ein paar Flecken...

    Bevor irgendwas gemacht wird, sollt der Schorni bzw. dessen Bezirksschornsteinfegermeister nen Blick drauf werfen und beraten.
    Die Welt will beschissen werden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Lörrach

    Beruf
    Angestellter

    Beiträge
    14

    Blinzeln Schornstein

    Ja, der komplette Schornstein muss rausgerissen werden, vom Dach bis zum Keller, wo der Ofen steht. Der wurde jahrelang nicht genutzt und ist deshalb bis weit runter versottet. Wir hatten zuerst den Gedanken den Schornstein abzutragen bis er wieder ok ist, aber davon wurde uns von einem Maurer abgeraten, weil er vom Dach aus gesehen ziehmlich weit runter versottet ist und die heutigen Kamine dann bei weitem nicht so einen Umfang haben. Der vorhandene hat einen riesigen Umfang, ein wares Monsterteil. Ich bin schon der Meinung, das der Maurer (sehr erfahrener Mann, selbständig, hat selbst schon mehrere Altbauten in seinem Besitz und es ging nicht drum, das er einen Auftrag kriegt, er weiss, dass wir das selbst machen) recht hat.
    Grüsse Pete
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #11
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen

    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister

    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister

    Beiträge
    5,023
    Also kompletter schornstein raus, neuer fertigschornstein (Schiedel,Erlus,Plewa,Kamtech,Wienerberger,KLB o.a.) mit 18cm durchmesser (außenmasse ca. 35x35cm) mit obere und untere putztür einbauen und wen bestimmte vorschriften eingehalten werden wird der schornsteinfeger dies auch abnehmen.
    Mfg.
    Nobody is perfect, auch nicht die Bauexperten.
    die sind aber besser....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken

    Beruf
    Kabelaffe

    Beiträge
    21,185

    Ausrufezeichen Achtung:

    Dabei Tragfähigkeit des Fundamentbereichs prüfen!

    Es könnte sich der Beschreibung nach um einen Deutschen Schornstein handeln. Diese wurden gerne auf allen zwischenliegenden Geschoßdecken mit aufgelegt! Der neue steht aber mit seiner ganzen Masse nurmehr auf dem Sockel geringer Fläche.

    Und trotzdem vorher in jedem Fall den Schorni fragen!

    Bei solch einem ungewöhnlich großen Ofen könnte es nämlich sein, daß er einen größeren Querschnitt (als die genannten 18cm) haben will.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Lörrach

    Beruf
    Angestellter

    Beiträge
    14

    Schornstein

    Super. Danke mal. Es hat sich zwischenzeitlich ergeben, das der Schorni will, welchen Durchmesser ein Ofenbauer nehmen würde. Wenn wir ihm das sagen, sagt er uns ob ok oder nicht.Hoffe das klappt alles. Danke auch für den Tipp mit dem Fundament. Daran habe ich noch gar nicht gedacht.
    Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken

    Beruf
    Kabelaffe

    Beiträge
    21,185

    Daumen hoch Das ist ja wohl ein Witz!

    Ist da tatsächlich vom zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister die Rede???

    Obwohl, wundern würde es mich bei der "Kompetenz", welche diese Zunft der beliehenen Pfründeinhaber gemeinhin so an den Tag legt, nicht besonders...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #15

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Walderbach

    Beruf
    Kachelofenbaumeister

    Beiträge
    87
    Das ist wohl kein Witz!
    Selbst ein erfahrerner Ofenbauer (zb.: Ich ) kann nicht so aus der Hüfte einen Schornsteinquerschnitt sagen der für diesen Backofen ausreichend ist.
    Also einen Ofenbauer suchen, der Erfahrung im Backofenbau oder im Grundofenbau hat.
    Im Raum Lörrach müßte so jemand auf jedenfall zu finden sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •