Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Borgsdorf
    Beruf
    Entwicklung
    Beiträge
    49

    Rohbaumaße bindend ?

    Hallo

    Wir hatten in der letzten Woche unsere Rohbaubemusterung, bei der einige noch offene Einbauten abgestimmt wurden (Welche Fenster, Lage der Heizung im HWR usw. usw.).
    Zur Rohbaubemusterung sollten wir als Bauherren auch einiges mitbringen - u.a. auch eine Zeichnung der Einbauküche und dem Fliesenspiegel.

    Nun kam dabei heraus, das durch unsere Küche das Abflußrohr vom Badezimmer durch muss (ist klar - liegt über der Küche). Leider ist aber die Küche schon fix und fertig geplant und angezahlt. Unser Bauleiter meinte: " da muss dann in der Küchenzeile Platz für 250mm Abkofferung für das Abflußrohr geschaffen werden....".

    Das geht aber nur, wenn wir in der Küchenzeile einen Unterschrank entfernen und der hat aber nur 246mm, da es ein Abschlussteil ist.

    Daraufhin meinte er:" Naja - der Küchenbauer kommt ja sowieso nach Rohbaufertigstellung und mißt alles nochmal aus.

    Aber da kommt niemand zum ausmessen. Wir sollten eine fertige Küchenplanung mitbringen, das haben wir auch gemacht. Die Küche wird so gebaut wie sie ist und wir bauen diese auch selber ein.

    Sorry für den langen Text - nun 2 Fragen :

    -1- hätte uns die Baufirma nicht von Anfang an in den Rohbauplänen die Abkofferung für das Fallrohr einzeichnen müssen ?

    -2- sind die Maße in den Rohbauplänen bindend ? Diese Unterlagen haben wir mehrfach unterscheiben und die liegen ja so auch zur Baugenehemigung vor (die bekommen wir nächste Woche). Unser Bauleiter meinte nämlich auch:" das vermessen der Küche nach dem Rohbau ist zwingend, da man nicht auf den cm genau bauen kann.

    Wie verhält sich das nun ? Es kann doch nicht sein das es alles ca.-Maße sind ? Wir können die Küche nicht noch "kleiner" machen auf dieser Seite. Für mich ist ein angegebenes Maß auf einer Zeichnung bindend - oder sehe ich das falsch ?

    Danke schonmal

    René
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rohbaumaße bindend ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast

    Maßtoleranzen

    im Hochbau können Sie hier nachlesen.
    Der Küchenplaner kann ohnehin nicht nach Rohbaumaßen fertigen, da die Putzstärken dabei unberücksichtigt sind. Insofern sind Maße für Einbauten am Bau zu nehmen.
    Im übrigen scheint da einiges durcheinander zu gehen.
    Gebaut wird nicht nach den Genehmigungszeichnungen M: 1:100, sondern nach Ausführungsplänen M: 1:50 ggf, ergänzt durch Detailzeichnungen.
    Decken-/Wandausparungen für z.B. Entwässerungsleitungen sind in den Genehmigungszeichnungen i.d.R. nicht enthalten, sondern erst in den Ausführungszeichnungen.
    Hinsichtlich des Verlaufs des Fallrohrs Bad/DG mal prüfen, ob dieses nicht in einem senkr. Wandschlitz verlegt werden kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Borgsdorf
    Beruf
    Entwicklung
    Beiträge
    49
    Hallo

    danke für die schnelle Antwort und den informativen Link.
    Ich kenne den Unterschied zwischen Genehmigungszeichnungen und Ausführungsplänen nicht. Ausnahmslos alle Grundrisszeichnungen die wir hatten+haben sind 1:50.

    Bei der Küchenplanung habe wir schon die Putzstärke berücksichtigt - hatte ich vergessen zu schreiben.
    Also war die Küchenplanung viel zu früh und wir hätten diese erst nach Erhalt der Ausführungszeichnungen machen sollen ?

    Ich werde am Montag mal deutlich mit meinem Bauleiter sprechen. Den sehe ich soweiso, da am Montag nochmal Begehung unseres Grundstückes ist bevor der Bau losgeht.

    gruss

    René
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (10.09.2007 um 07:31 Uhr) Grund: Fullquote entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Mal ganz prinzipiell:
    Ein Bauwerk, wie der Hausbau ist ein Einzelstück, das Ur-Modell/Prototyp, also keine Serienfertigung.
    Und es wird unter anderen Umständen als in einer Fabrik gefertigt.

    Daher ist am Objekt Maß zu nehmen.

    Sollte das anders laufen, dann ist dies ausdrücklich mit den Beteilgten zu vereinbaren und auch zu planen/kontrollieren/überwachen.
    Da muss dann quasi drumherum gebaut werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Eine Einbauküche ...

    ... wird nie nach Plan gefertigt, sondern immer vor Ort nach Einbau Innenputz und Estrich aufgemessen.

    Das hätte Ihnen der Küchenbauer aber auch sagen müssen .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    ich setze mal noch einen drauf: es war ein Küchenkauf in einem Möbelhaus, das regelmäßig Postwurfwerbung à la "50% auf alle frei geplanten Küchen" macht. Oder?!

    Ernsthaft, Volker Kugel hat vollkommen Recht: ein guter Küchenverkäufer (Küchenbauer gibts in Deutschland nicht mehr allzu viele) kommt raus und misst selber, denn er traut den Messungen der Kunden nicht, oder die Bauherren messen das falsche oder vergessen wichtige Sachen wie die Höhenmaße der Anschlüsse. Eine Küche, die nachher nicht nur aus Ausgleichsfugen und neu verkauften Arbeitsplatten besteht (weil am bestellten Original 3 cm fehlen...), kann nur mit den real gemessenen Rohbaumaßen in Auftrag gegeben werden.

    @ VolkerKugel: Die Billigen Jakobs unter den Möbelhäusern sagen einem das aber nicht, die kalkulieren die Nacharbeiten und Nachbestellungen vorab bereits in die Preise ein...

    anders gesagt es ist wie immer am Bau (Josef...): Jeder bekommt des was er verdient ... "oder" bestellt hat (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Kurze Ergänzung:

    Es gibt auch teurere Möbelhäuser, die das Aufmaß selbst erstellen oder sich schriftlich von der Bauherrschaft bestätigen lassen, dass die durch diesen übermittelten von ihm stammen und der Möbelmensch keine Garantie für garnix was mit diesen Maßen zu tun hat übernimmt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Das sagt Ihr so.

    Nur was machen die ganzen Käufer der Ausstellungsküchen (düdeldidumm....)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Idee Na, anpassen lassen!

    Entweder die Küche oder die Hütte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Ja klar:
    (1) Entweder die Zeilenlänge passt (super!) oder
    (2) Zwischen Arbeitsplatte und Wand ist an einem Ende noch xy cm Platz ("da stellen sie dann den Besen hin oder hängen die Handtücher auf") oder
    (3) es kommt noch ein neuer Unterschrank oder ne neue Arbeitsplatte dazu, das kost dann wieder. Zwar weniger als bei ner frei geplanten Küche (hoffe ich), aber n Schnäppchen geht anders...

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    genau deswegen gibt es so viele unglückliche bauherren.....küche bestellt und angezahlt bevor der rohbau begonnen wurde

    unser bauleiter?? wessen bauleiter ist es denn ??

    ein seriöser küchenverkäufer hätte die euphorie bremsen müssen

    denkt j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Es hüpfen noch die Frösche auf dem Grundstück und der erste Spatenstich ist noch nicht erfolgt aber Küche gekauft und angezahlt ?????

    ....muss ich nicht wirklich verstehen.

    Da läuft anscheinend nicht nur ne Kleinigkeit daneben ... aber nicht vom Bauleiter - der wollte *NUR* einen Küchenplan, von gleich kaufen war wohl nie die Rede.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Borgsdorf
    Beruf
    Entwicklung
    Beiträge
    49
    hallo

    na mal sehen wie ich das für beide Seiten am besten klären kann.
    Es handelt sich um eine Einbauküche von einem Tischler, der ausschliesslich Markenküchen baut (Alno z.B.). Er wollte diese auch einbauen (und dann auch messen). Da das aber einige 100 Euros bedeutet hätte, bauen wir die selber ein.

    Aber daran kann ja nun nicht alles scheitern.
    Wir sollten (haben das schriftlich) den Küchenplan und Fliesenspiegel und Anschlüsse mitbringen. Es war nie die Rede davon das sich die Maße noch ändern - sonst hätte ich auch keine Küche bestellt.

    Danke nochmal - der Link zu den Toleranzmaßen hat am meisten geholfen.

    Gruss

    René
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Borgsdorf
    Beruf
    Entwicklung
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Es hüpfen noch die Frösche auf dem Grundstück und der erste Spatenstich ist noch nicht erfolgt aber Küche gekauft und angezahlt ?????

    ....muss ich nicht wirklich verstehen.

    Da läuft anscheinend nicht nur ne Kleinigkeit daneben ... aber nicht vom Bauleiter - der wollte *NUR* einen Küchenplan, von gleich kaufen war wohl nie die Rede.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Hallo

    JA - im nachhinein hört es sich immer einfach an.
    Ich sags mal so : Es gibt einige Dinge von denen ich sehr viel Ahnung habe und es gibt einigeDinge von denen ich nur wenig oder gar keine Ahnung habe.
    Dann überlasse ich denen die Entscheidungen die meinen Ahnung zu haben und richte mich nach dem was man mir vorgibt.
    Und das ist auch gut so - dafür habe ich viele Jahre gebraucht solche Sachem mal zu trennen.

    Ich möchte mal sehen wie man euch ansieht wenn ihr ne Abverkaufsküche haben wollte (die trotzdem viele 1000de kostet) und dann sagt: ich brauch aber nur den Küchenplan - der Rest kommt so ca. in 5 Monaten.


    Gruss

    René
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Baufuchs
    Gast

    Ohnehin

    erst mal ganz ruhig bleiben, und den BU fragen, ob wirklich
    250mm Abkofferung für das Abflußrohr geschaffen werden
    für ein 100er Fallrohr so viel Platz gebraucht wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen