Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    56

    Gaube Wandaufbau

    Hallo,

    was meint der fachmann, bin grade dabei eine Gaubenwand zu machen.
    22mm OSB Platte auf die tragende konstruktion geschraubt von innen wollte ich 50mm Styrodur machen und aussen auf die OSB 100mm Styropor/VWS Dämmung. Es geht ja nur um zwei kleine Dreiecke.
    Das restliche Dach ist mit 180 Mineralwolle gedämmt was mir bei der Gaube leider nicht mölich ist da ich mit der vorhandenen innenwand bündig kommen wollte.

    Reicht dieser aufbau vom Wärmedämmwert oder wirds zu kalt an der stelle?
    (Wohnraum)

    Kann ich mit der VWS Platte direkt auf die OSB mit Tellerdübel verschrauben oder muss noch eine Diff. offende Folie runter spannen?

    danke für die tipps im vorraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gaube Wandaufbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    innen wollte ich 50mm Styrodur machen und aussen auf die OSB 100mm Styropor
    welche wlg?
    oder muss noch eine Diff. offende Folie runter spannen?
    hä? wozu?
    dampfsperre was, wie, wo?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    ich habe verstanden

    beidseitig eine OSB ?

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    56
    Hallo,

    einseitig OSB von aussen darauf 100mm Styropor EPS 040 direkt auf die OSB Platte geklebt mit einem speziellen Rollkleber und fixiert mit WDVS Dübeln.

    der kleber für Dämmplatten auf OSB :

    http://www.roefix.com/ROEFIX-ELASTOL...F.11554.9.html

    andere ideen ?

    von innen habe ich um bündig mit meiner Wand zu kommen noch 60mm platz und dachte das 60mm Styrodur 3035 besser sei als 60mm Styropor EPS 040.
    Darauf kommt dann Rigibs in dem Dreieck der Gaube.

    In der vorderwand der Gaube ist genug platz und ich wollte 180mm Mineralwolle verwenden wie im restlichen Dach auch verbaut wird.

    Wollte nur sicher gehen ob ich beim Aufbau keine fehler mache, man hört ja viel von tauwasserpunkt der ja nun nicht an dem Holz sein soll.

    Bin ich mit meiner konstruktion im grünen Bereich?

    Gruß Manuel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    nein

    da fehlt innen die Dampfsperre und die OSB würde ich gegen eine DWD ersetzen, eben aus den von Dir genannten Gründen

    Und warum innen in den Gaubenwangen keine Miwo? Lässt sich sicherlich besser in die Dreiecke einarbeiten.

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    56
    danke für die Antwort, Dampfsperre hatte ich vergessen.
    Ist denn Miwo in stärke 60mm vergleichbar mit Styrodur was dämeigenschaft angeht? Würde natürlich am einfachsten zu realisieren sein.
    OSB ist schon drauf mit conifinisch oder so ähnlich, soll wasserabweisen sein.

    Gibt es noch eine alternative zu diesem mir komisch vorkommenden oben genanntem "Rollkleber" ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    es gilt:

    je niedriger die WLG (also 040, 035 usw.) desto besser die Wärmedämmeigenschaften bei gleicher Materialstärke.

    Also kannst Du verschiedene Dämmungen einbauen, bei gleicher Stärke und WLG nimmt sich das nix. Für mich persönlich wäre dann die Verarbeitung ausschlaggebend.

    Zum Kleber kann ich nix sagen, ist nicht mein Fachgebiet.

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen