Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Leverkusen / Neuenkirchen Seelscheid
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2

    Sanierung / Austausch morscher Keller/EG Holzdecke

    Hallo miteinander...

    Habe da mal als Newbi so ein Problem... und weiss nicht so recht wie ich es anfangen soll...

    Vielleicht mal mit den Eckdaten:

    DHH von 1948 mit 35 qm Grundfläche - seit 25 Jahren nur sporadisch beheizt/ bewohnt, Bruchsteinkeller nicht mannshoch mit einer Holzdecke zwischen Keller und EG, doppelte Ausführung mit Lehm / Stroh als Zwischendämmung, Kellerboden Naturstein uneben, Tragkonstruktion für Decke auf Holz mit einem Stahlquerträger. das Haus steht 40 km von Köln entfernt (nähe Lohmar)

    Problem: Tragbalken Deckenkonstruktion morsch und Wurmbefall, absenken des gesamten Bodens um ca 5-7 cm an tiefster Stelle

    Hinweis: Kostengünstigste Reaparturmethode angestrebt, da Haus nur am 30 Tagen im Jahr bewohnt wird - Eigenleistung möglich- Lösung sollte aber dauerhaft sein (neuen Stützbalken hab ich schon mal gesetzt...)

    Wie am besten anfangen ..... hatte bisher 2 Fachhandwerker da zur Besichtigung und Angebotserstellung ... keiner hat ein Angebot abgegeben..wegen ????

    Vorstellung/ Vorschläge: Betondecke einziehen entweder mit neu errichteten zusätzlichen gemauerten Auflagen im Keller oder Taschen im Bruchsteinmauerwerk... oder.....???

    Ich weiss, dass Ferndiagnose sehr schwer sind - suche nach generellem Rat um mit den richtigen Sachkundigen / Firmen / Know how dies in Angriff zu nehmen. Habe nichts gegen die Holzdecke/-boden - kann aber nicht einschätzen, ob die einzelne Erneuerung des morschen Holzes nicht aufwendiger ist.

    Vielen Dank für Eure Ratschläge/ Anregungen / Hinweise oder Vermittlung von Kontakten zu Firmen, die so was sachkundig machen WOLLEN.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sanierung / Austausch morscher Keller/EG Holzdecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    die geflüchteten firmen find ich gut:
    die haben erkannt, dass erstmal ne menge planung (mit
    entspr. knowhow und wirtsch. risiko) erforderlich ist und lassen
    die finger davon.
    jetzt fragt sich, in welcher konfiguration ein unternehmer anbietet?
    wie man den (un)sinn eines (gewillkürten) angebotes begreift?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Kriechkeller komplett mit PU ausschäumen...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Leverkusen / Neuenkirchen Seelscheid
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2

    wirtschaftlicher Toalschaden...? Know How bei Firmen

    danke danke...

    verstehe auch dass es schwer ist hier nen Ansatzpunkt zu finden.

    Ausgiessen mit Beton - nicht PU Hartschaum (der saugt bei Verletzungen so viel Wasser) war eine schon überlegte Alternative....
    aber Wasserhausanschluss, Rohrleitungen und Kabel laufen fast alle durch Keller..

    Wie mach ich es meinem Boden? gibt es leider noch nicht mal bei Unternehmen zu kaufen..scheint so...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen