Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Hoffnung
    Gast

    Blockziegel versus Planziegel

    Hallo,

    da unsere "Grundsteinlegung" nun kurz bevorsteht, beschäftigen wir uns "kurz vor Schluss" nochmal mit der Außenwand.

    Unser Grenzwert nach EnEV ist zu 99 % ausgelastet. Ist dies (so knapp) eigentlich üblich? Kann man bei Schlüsselübergabe dies am Haus (praktisch) nachmessen dass die EnEV eingehalten ist oder ist die nur theoretisch und beim Bau dann sowieso "egal"?

    Nun zur Wand: Wir denken, dass der o. g. Wert uns persönlich zu knapp ist und wir daher lieber Plansteine statt Blocksteine (36er) bewenden würden. Der BT hat aber gesagt, bei Baubeginn 1. Okt. findet er keinen Rohbauer mehr , der Plansteine verarbeitet. Auf unser Drängen hin sind jetzt bei der Statik "Blocksteine T14 (mit Mörtel LM36!) oder alternativ Plansteine T16 vorgesehen.

    Welche Steine sollten wir verwenden?

    Wir haben uns erkundigt (bei Winderberger), dass Plansteine T14 genausoviel kosten wie Plansteine T16. Warum will man nun die "schlechteren" Steine verwenden.

    Oder ist es eine Alternative Blocksteine T14 aber mit Mörtel LM 21 zu verwenden?
    Was ist euer Rat. Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Blockziegel versus Planziegel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924

    Mal ne Zwischenfrage

    "...findet er keinen Rohbauer mehr , der Plansteine verarbeitet"

    Was ist das eigentlich für ein Gefühl als "Besteller", wenn man solche Aussagen bekommt ?

    Ist ja nicht ganz korrekt formuliert, müßte ja eigentlich heißen:

    "... findet er keinen Rohbauer mehr, der zu seinen miesen Preisen arbeiten will"

    oder

    "er will mal sehen, ob er noch ne Trümmertruppe auf die Schnelle für uns findet..."


    Was schätzen Sie, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, daß ihr Mauerwerk einigermaßen Thalhammer-Standard haben wird ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    bauworsch
    Gast

    Alles gesagt

    Da ich gerade mit dem Sepp telefoniere, warum er noch nicht auf diese Frage geantwortet hat, bist Du ihm und uns vorgekommen.
    Aber "wir" dürfen Dir sagen: Einfach genial Deine Antwort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    bauworsch
    Gast

    Die Hoffnung nicht aufgeben

    Was wurde vertraglich vereinbart?
    Was ( welchen Stein ) sagt die Berechnung nach EnEV aus?

    Ansonsten, Planstein ist natürlich besser. Und dann auch in V-Plus !!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "so"

    jetzt mal zu den Fakten (!)

    Listenpreis T16 Planziegel 2450 € pro Tstk.
    Listenpreis T14 Planziegel 2675 € pro Tstk.

    wie man sieht ist der T14 teuer "warum" ? ... einfach erklärt der
    T14 hat einen U-Wert von 0.35 und der T16 hat einen U-Wert von 0.39 ... sprich je weniger desto besser
    -
    Was Ihr Bauträger da "alles" von sich gibt hat mit der Materie nimmer viel zu tun ... "T16 Planziegel ginge oder T14 mit LM36" naja ich seh da ein kleines Leuchten (dollarzeichen) in den Augen des Bauträger´s ..................

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    437
    Hier zeigt sich wieder, wer als Bauherr mit einem BT baut, sollte nichts unterschreiben, bevor sich ein eigens herbei geschafter Fachmann die sache genau durchliest. Ich warte nur auf den tag, wo ein Bauherr mit seinem BT absolut zufrieden war. Auch noch jahre nach der Fertigstellung.


    TAMKAT
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Hoffnung
    Gast

    Frage Details

    In der Statik steht : Blocksteine T14 (mit Mörtel LM36!). Darauf beruht die Berechnung nach EnEV (99% Grenzwertauslastung!!!) Nach unseren Diskussionen der letzten Wochen (Plansteine) hat der Statiker handschriftlich "alternativ Plansteine T16" dazugesetzt (vor Einreichung Bauamt). Der BT will aber unbedingt die Blocksteine T14 "verbauen" lassen. Im Vertrag ist (leider) keine konkrete Ziegelstein-ART genannt (nur 36er Ziegelstein).

    Danke für weitere Hinweise.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Verbitterung
    Gast
    "Die Hoffnung stirbt zuletzt." heißt es.
    Warum eigentlich ? Ist doch dumm !

    Zusatzfrage:
    "(99% Grenzwertauslastung!!!)"

    Was wollen Sie uns damit sagen, drei Ausrufezeichen ?
    Wird das noch eine Frage, später im Thread... ?

    Gruß,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790

    was erwarten sie?

    ... dass der bauträger ohne not besser baut?
    ... dass die 99% etwa stimmen (ich entschuldige mich, wenn doch - beweise!)
    - wärmebrückenfaktor?
    - u-wert für fenster .. oder für glas?
    - beheizter keller?
    - heizungsauslegung?
    - kellertreppenhaus geschlossen/offen?

    abgesehen davon: wenn einer schon LM vermauert ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,181
    Hallo Hoffnung & Verbitterung,

    Wenn in Statik T14 steht und in ENEV Nachw. auch, dann weist den BT bitte noch mal SCHRIFTLICH darauf hin, das diese Werte einzuhalten sind !!!

    Sonst :
    Anwalt, und wer will schon vor Baubeginn das Streiten anfangen.

    Übrigens, den kompletten Nachweis aushändigen lassen, alle Materialangaben überprüfen, bei Verdacht auf getürkten Nachweis noch mal von anderem Ing. berechnen.
    Bei 99%iger Auslastung liegt türk. nahe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Murat
    Gast

    Ey, Hexe !

    was du meinen mit "getürkt" ?
    für das ich will erklärung haben, sonst ich böse.
    dann guckst du dumm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "ja"

    kuckst Du selbst Murat ... Ausweis iss getürkt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Wurde richtiger Ziegel verwendet?!
    Von Schlemmer im Forum Mauerwerk
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 16:52
  2. Planziegel / Blockziegel
    Von reddy im Forum Mauerwerk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 19:41
  3. Planziegel oder nicht
    Von Unregistriert im Forum Mauerwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2005, 14:35
  4. Maße Planziegel
    Von P. Fitz im Forum Mauerwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.04.2004, 22:04
  5. Plan- oder Blockziegel
    Von Problemkind im Forum Mauerwerk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.07.2002, 15:31