Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Marketing & Gesundheit
    Beiträge
    20

    Begriff: Verkehrsflächenlast?

    Hallo Zusammen,

    eine Dachterrasse einer Wohnung hat eine zulässige Verkehrsflächenlast von 250 kg/m². Was kann ich mir darunter vorstellen? Kann mir bitte jemand den Begriff praktisch umsetzbar verständlich machen? Gibt es da Unterschiede zwischen der Verkehrsflächenlast und einer statischen Last?

    Darf ich da z.B. Blumentröge mit einem Gewicht von 250 kg pro m² draufstellen?

    Danke und Gruß
    Rüdiger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Begriff: Verkehrsflächenlast?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo Rudiger,

    Das heißt das ein m² fläche nicht mehr als 250 kilo belastet werden darf.
    Ein Verkehrslast von 250Kg/m² scheint mir viel zu wenig zu sein. Wen 4 Personen a 75Kg sich umarmen wollen ist es schon demnach einsturzgefährdet.
    Es gibt verkehrstlasten (die mal da sind mal nicht da sind z.B. Personen,Möbel etc.) und es gibt ständige lasten die immer das sind (z.B Eigenlasten von Betonkörpern,Wände,Estrich,putz etc.)

    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Marketing & Gesundheit
    Beiträge
    20
    ... ich muss hier noch mal nachfragen, weil ich's immer noch nicht raffe:
    Gibt es da Unterschiede zwischen der Verkehrsflächenlast und einer statischen Last? Darf ich da z.B. Blumentröge mit einem Gewicht von 250 kg pro m² draufstellen? Und wie ist das mit einem Blumentopf von 100 Kg auf 0,25 m²? Wie rechnet, wie beurteilt man so was?

    Danke und Gruß
    Rüdiger

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    Hier wäre mal einn Statiker hilfreich ....

    Aber (so wie ich das verstehe): Die ganzen "Lastannahmen" kommen aus dem Bereich der Statik. Der Statiker schaut dabei die gesamte (!) Fläche an und rechnet aus, was darunter passiert, wenn ich diese Fläche gleichmäßig (!) mit der genannten Last belaste. Wenn ich also ein 250 kg schweres Objekt mit einer Grundfläche von 1 qm auf eine Fläche von 10 qm stelle habe ich eine Last von 1 kN/qm und wenn das zulässig ist, ist aus statischer Sicht nichts einzuwenden (weil die Last dann ja nur 0,25 kN/qm ist)
    Was anderes ist die punktförmige Last. Das ist aber mE eher eine konstruktive Frage. D.h. hält das Bauteil an dieser Stelle der Belastung überhaupt stand. Das sind dann aber wohl eher Einzelangaben, die von Material und Querschnitt abhängen, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    Als Nachtrag: FLÄCHENlast <-> STRECKENlast <-> EINZELlast
    Aus einer Flächenlast läßt sich die Einzellast jedenfalls schon mal nicht direkt nachweisen. Außer natürlich, dass gelten muss:
    Einzellast * Einwirkungsfläche ist immer kleiner oder gleich Flächenlast * Gesamtfläche (bzw Summe aller Einzellasten).

    Die FLÄCHENlast macht also erstmal keine Angaben darüber, wer sich wann, wo umarmen darf

    Trotzdem wäre ein kleiner Exkurs zu diesem Thema eines statisch beschlagenen vielleicht kann lehrreich ... ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Tourmalin Beitrag anzeigen
    .. Darf ich da z.B. Blumentröge mit einem Gewicht von 250 kg pro m² draufstellen? Und wie ist das mit einem Blumentopf von 100 Kg auf 0,25 m²? ..
    sollte beides möglich sein.
    250 kg sind sowieso etwas verwunderlich .. dahammwawollgespart
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen