Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Calw
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Beiträge
    67

    Ausrufezeichen Schaden an Putzwand

    Hallo zusammen,

    nachdem ich jetzt schon seid längerem stiller Mitleser bin, brauche ich jetzt erstmalig Hilfe bei der Einschätzung eines Schadens. Ich arbeite im Baustoffhandel und wir montieren auch Bauelemente.
    Wir haben jetzt folgenden Fall:
    Vor 4 Jahren (2003) wurde durch einen von uns beauftragten Monteur Fensterelemente eingebaut. Das Haus ist ein Fertighaus (Holzständer- bauweise), aussenseitig mit Holzweichfasplatten (Gutex o. glw.) beplankt und verputzt. Als unser Monteur damals auf die Baustelle kam waren die Fensterlaibungen bereits Fertig (Gewebespachtelung, Oberputz, Farbe).
    Unser Monteur hat dann die Fenster eingebaut, Kompriband aussenseitig eingebracht und die, zugegeben sehr kleine, Fuge mit Silikon zugezogen.
    Nach der Montage der Fensterelemente wurden Französische Balkone an der Fassade angebracht.
    Jetzt nach 4 Jahren kommt der Bauträger auf uns zu und sagt: "An der Westseite im 1. Stock sind Schäden entstanden, schuld sind eure schlecht ausgeführten Silikonfugen".
    Wir haben die Geschichte angeschaut und folgendes Vorgefunden:

    - Rund um die Befestigungen der Französischen Balkone ist der Putz gerissen
    - Die Putzschäden befinden sich nicht im Bereich der Fensterlaibung, sondern auf Höhe der Deckenauflage mittig zwischen den Fenstern
    - mittig zwischen den Fenstern oberhalb der Schadstelle befindet sich eine Steckdose an der Fassade (??)

    Ich würde gerne Fotos einstellen, aber die sind zu gross, ich such jetzt noch nach einer anderen Möglichkeit euch diese zugänglich zu machen. Mir ist klar, dass das darauf hinausläuft einen Gutachter zu holen und eine Bauteilöffnung durchzuführen. Ich habe auch eine eigene Einschätzung von der Geschichte, mir wäre aber an der einen oder anderen zusätzlichen Meinung gelegen.
    Danke im Voraus

    Gruss aus dem Schwarzwald
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schaden an Putzwand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    da es ohne Bilder nicht geht vlt mal an die Mailadresse in meinem Profil schicken... ich könnte die dann schrumpfen... oder mit "Datei senden an / Mailempfänger/ als Anlage/ und dan verkleinern wählen" ich stell die dann ein..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Calw
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Beiträge
    67

    Bilder

    Hallo Robby,

    Bilder sind verschickt.

    Danke mal fürs erste
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Bilder

    zum Beitrag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Eines noch

    in der Serie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Da kann das Silikon nunmal gar nix für... da ist "Leben" drin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Calw
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Beiträge
    67

    Das mit dem Silikon....

    ..ist klar eine Wartungsfuge. Das war aber bei der Abnahme bekannt. Nur hat der GÜ das seinem Kunden natürlich nicht gesagt. Das angesprochene Problem wird auf dem 1. Bild deutlich, da sieht man unten links, wie sich der Putz wellt .
    Ich glaube auch nicht, dass das Wasser am Fenster eindringt, um die Ecke läuft und dann in Wandmitte den Schaden verursacht .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Hinterlaufener Putz sieht anders aus.... Da bewegt sich was... Man kann das Stirnbrett ja sogar sehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Calw
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Beiträge
    67

    Ok....

    ..das ist jetzt mal ein ganz anderer Ansatz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Calw
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Beiträge
    67

    update

    Hallo zusammen,

    für die Interessierten ein kleines Update zu der Geschichte. Nachdem ich jetzt die (vermutete) Schadensursache, schriftlich an den Bauträger weitergeleitet habe, kommt der hinterher und sagt: "Das ist doch Wasser - aus dem Rolladenkasten unter dem rechten Fenster (1. Bilderserie) ist Wasser rausgelaufen" ????

    Jetzt bin ich etwas geplättet, vor allem nachdem jetzt mehrere Leute, unabhängig voneinander, gesagt haben "da ist Bewegung drin" und das Problem sind nicht irgendwelche Fugen (was beim genaueren Betrachten der Bilder ja auch klar wird...).

    Jetzt kommt erstmal der SV - ich halte euch dann auf dem laufenden wie das weitergeht.

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Mein Tipp:
    Das Geländer ist zumindest mit ursächlich. Es ist (vermutlich) ohne Dehnmöglichkeit montiert, aber reagiert nun mal auf Temperaturveränderungen mit Längenänderung, weiß aber nicht, wohin damit. Also ab damit in den Untergrund - die Gutexplatten.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Calw
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Beiträge
    67

    Wir sind dabei....

    ...entsprechend zu reagieren. Der GU bekommt jetzt erstmal ein Schreiben von uns. Dass die Geländer nicht richtig montiert sind, springt einem ja förmlich ins Gesicht. Was für mich aber nach wie vor ein Rätsel darstellt, ist die Tatsache (von der ich aber auch erst gestern erfahren habe), dass aus dem Rolladenkasten unterhalb der Fenster das Wasser herausläuft, wir aber gleichzeitig rund um die Montagestellen keine Verfärbungen, Abplatzungen oder ähnliche, offensichtliche Schäden haben.
    Letzendlich werden wohl verschiedene Faktoren zusammen dazu beigetragen haben und erst der SV wird nach einer Bauteilöffnung wirklich Licht ins Dunkel bringen.
    Vielen Dank erstmal an alle.

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Geländer auf dem Rahmen ist nicht der Grund...

    Da ist anderweitig Bewegung drin...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Calw
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Beiträge
    67

    Es geht weiter

    Hallo zusammen,

    Inzwischen haben war der Gutachtertermin.
    Der hat folgendes Festgestellt (Auszug):
    • Die französischen Balkone sind nicht fachgerecht Befestigt, die Befestigungsplatten liegen im Putz und sind mangelhaft abgedichtet
    • Die Fensterbänke sind zu kurz, der Putz ist nicht nach den R.d.T angeschlossen.
    • Die Armierungslage auf den Putzträgerplatten hat z.T. nur 2-3 mm dicke
    • Zwischen der Rolloleiste und dem FB-Abschlussprofil ist eine Fuge.
    • Der Riss der zu sehen ist ist ein Quetschriss der durch Setzung entstanden ist.
    • Zwischen der Dachtuntersicht und rings um den Firstbalken herum ist der Putz komplett gerissen.

    Die Fertighausfirma hat leider wenig Einsicht gezeigt und immer wieder darauf hingewiesen, dass unsere FB´s zu kurz waren und deshalb die Anschlüsse ans WDVS nicht korrekt ausgeführt werden konnten. Den Einwand, dass man diesen Mangel vor der Ausführung der Putzarbeiten hätte abstellen können, sofern vom Ausführenden der entsprechende Hinweis gekommen wäre ließ man nicht gelten.
    Alles in allem sind genug Risse und Fugen in der Fassade um Wasser in die Konstruktion zu lassen, mit den Silikonfugen um die Fenster hat das letzten Endes wenig zu tun. Letzten Endes wird es wohl darauf hinauslaufen, das der Putz entfernt und komplett neu aufgebracht wird.

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen