Ergebnis 1 bis 10 von 10

Befestigung Aussenfassade, Lärche

Diskutiere Befestigung Aussenfassade, Lärche im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Remscheid
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    2

    Befestigung Aussenfassade, Lärche

    Guten Morgen Bauexperten,

    wie muss eine Holzfassade eines EFH, sib. Lärche (waagerechte Keil-Stulp-Schalung - Brettlänge bis 4 meter, 2 Etagen), befestigt sein ?

    verdeckt Klammern oder Verschrauben ?


    Gibt es Empfehlungen oder gar Vorschriften - vielleicht auch vom Bundesverband dt. Fertighausbau ?


    Hoffe auf regen "Input"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Befestigung Aussenfassade, Lärche

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Beiträge
    2,580
    ich würde mit einem druckluftnagler nageln. edelstahl-rillennägel (linsenkopf).

    das beispiel unten hat eine verschalung d=30mm, 60mm breit, oben und unten angeschrägt,
    brettabstand 10mm. steht jetzt seit 3 jahren, bisher hat sich nichts verzogen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    siehe z.B.

    unter Punkt 4: Befestigung der Fassadenprofile (Profilstärke berücksichtigen !!)

    Es gibt mehrere Varianten, das Nageln halte ich persönlich auch für praktikabel, Klammern geht gar nicht.

    http://www.capecod.ca/facts/install2.pdf

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    Bloß nicht schrauben! Die Schraubenköpfe sind viel zu groß und auffällig, sie wirken wie Fremdkörper in der hölzernen Fläche. Wenn sie dann noch nicht ganz exakt in Reih und Glied sitzen, sieht es schrecklich aus! Ich hab's gesehen und mich geschüttelt!

    Übrigens bin ich froh, dass unbehandelte Holzfassaden eher selten vorkommen, wohl auch in Zukunft! Man stelle sich mal ganze Siedlungen in dieser Weise vor - das wäre ja noch schlimmer als das Grau in Grau vieler älterer deutscher Siedlungen mit vorwiegenden unfarbigen Putzfassaden, wie ich sie z.B. linksrheinisch gesehen habe. Da würde ich entweder depressiv oder ich würde ganz schnell die Gegend verlassen. Ich erinnere mich an ein TV-Interview, das vor Jahren mit einem schwedischen Manager geführt wurde, der die europäischen Länder bereiste. Er schilderte seine Eindrücke von den Farbenvorlieben der verschiedenen Völker. Die Lieblingsfarben der Deutschen, so sein Eindruck, seien Grau- und Brauntöne. Und den Eindruck der entsprechenden Stimmungen vermitteln die Gesichter der Menschen auf den Straßen auch. Das habe ich mehrfach sehr erschreckt feststellen müssen, wenn ich von einer etwas längeren Schwedenreise (funktioniert aber auch mit NL und einigen anderen Ländern) zurückgekehrt war. Die Leute machten hier wirklich einen nicht sehr fröhlichen Eindruck, es war ein deutlicher Unterschied zu dem gelassenen Bild der Menschen in Schweden.
    Geändert von Torsten Stodenb (11.10.2007 um 19:45 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Juhu...

    DAS Mittel gegen die deutsche Depression und Miesepetrigkeit ist gefunden.
    Fallunroed. Ggf im Wechsel mit Sonnengelb. Das alles mit schönen weissen Leisten.
    Innenseitig Fichte Roh















    Sorry - ich konnt nicht anders
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    der war böse :-)

    aber cape... ist beidseitig gestrichen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915
    Hi!

    Ich hab meine Lärche-Stülpschalung geschraubt. Die untere Lippe des Profiles hat dabei die Schrauben verdeckt.

    Schrauben sowie Klammern ist grundsätzlich machbar. Nur darauf achten das für die Anwendung bauaufsichtlich zugelassenes Material verwendet wird.

    Hier ein Bildchen meiner Lärchenschalung:




    Im übrigen unbehandelt. Ich freu mich schon wie Hulle darauf wenn es anfängt zu vergrauen.


    Gruß,
    Rene'
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    "Ich freu mich schon wie Hulle darauf wenn es anfängt zu vergrauen."

    Schauder, schüttel ...!

    "DAS Mittel gegen die deutsche Depression und Miesepetrigkeit ist gefunden.
    Fallunroed. Ggf im Wechsel mit Sonnengelb. Das alles mit schönen weissen Leisten.
    Innenseitig Fichte Roh"

    Nicht ganz! Es ist eher umgekehrt. Das Erscheinungsbild eines Landes gibt den Seelenzustand der Bewohner wieder. Allerdings kann ein schönes Schwedenhaus z.B. in Herrengelb (nicht sonnengelb) mit weißen Kanten und einer wunderschönen Eingangstür Therapie sein. Das weiß ich gewiss! Am Ende weiß man nicht, ob das Ei oder das Huhn eher da war, aber das ist dann auch egal, sagt der Schwede, auf das Ergebnis kommt's an.

    Innenseitig Fichte roh, nun ja, das funktioniert gut, auch wenn es deutsche "Experten" mit ein paar Seiten Lehrbuchwissen nicht glauben möchten. Aber mit ein bisschen Nachdenken kommt man z.B. drauf, dass dann Feuchtigkeit, die ihren Weg ins Holz gefunden hat, auch wieder den Weg hinaus findet, und wenn's die Hintertür ist. Verzogene Bretter habe ich jedenfalls noch keine entdeckt. Allerdings handelt es sich auch um nordische Holzqualitäten, die auf 12% Restfeuchte heruntergetrocknet wurden. Man sollte also schon wissen, worüber man eigentlich redet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Remscheid
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    2

    ....

    ... darf jetzt geklammert werden oder nicht ?

    Bei uns ist auch geklammert worden und die einelnen Bretter reissen sich gegenseitig Nut und Feder aus. Und das schon nach einigen Monaten.

    Unser SV sagt : Darf nicht geklammert werden - unser Bauleiter sagt : Es darf.


    Beides leider bislang ohne Quellenangabe.


    Gibts Vorschriften / Richtlinien ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kehl
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    22
    "und die einelnen Bretter reissen sich gegenseitig Nut und Feder aus. "
    das klingt nicht so, als würde die befestigung ihren zweck (nämlich etwas zu befestigen) erfüllen.
    Wahrscheinlich also ein Mangel. Zumindest der SV müsste dazu aber etwas genauer ausholen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen