Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Teilunterkellerung anstatt Vollkeller - Kostenersparnis?

  1. #1

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Selbständig

    Benutzertitelzusatz
    angehender Bauherr

    Beiträge
    911

    Teilunterkellerung anstatt Vollkeller - Kostenersparnis?

    Hallo,

    bei der Hausplanung sind wir nun bei der Streichliste angekommen

    Das Hanghaus wird im OG den Wohn- und Schlafbereich haben, im UG-Licht (mit Tageslicht) wird die Einliegerwohnung sein und im UG-Hang (im Hang und somit kein Tageslicht) wäre eine Vollunterkellerung gedacht gewesen.

    Die Idee ist nun, aus diesem Vollkeller (72 m2) nur einen Teilkeller zu machen (30 - 35 m2). D.h. wir könnten (moderner Heiztechnik sei dank) OHNE JEGLICHE KOMFORTEINSCHRÄNKUNGEN auf eine Unterkellerung von ca. 30 - 35 m2 verzichten!

    1. Trotz aller beruhigenden Worte hab' ich Angst, dass es statisch schwieriger wird und dass es langfristig evtl. zu Problemen kommen könnte (keine Ahnung was da alles passieren könnte!)
    2. Kann man sich da wirklich ca. 10.000 Euronen oder mehr sparen?

    Viele Grüsse
    ... der martin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen

    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister

    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister

    Beiträge
    5,019
    Hallo Martin,

    bei teilunterkellerung spart man fast gar nix!
    Bodenplatte,Fundamente( die bis auf Bodenplatte UG gehen müßen) etc. müßen für den nicht unterkellerten bereich so oder so gemacht werden dann kannst du gleich vollunterkellern hast dadurch kostbare wohn/nutzfläche zur verfügung.
    Mfg.
    Nobody is perfect, auch nicht die Bauexperten.
    die sind aber besser....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Bauexpertenforum Avatar von planfix
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    IN - Bayern

    Beruf
    Diplom Bauingenieur

    Benutzertitelzusatz
    Planung+Bauleitung

    Beiträge
    3,393
    naja, man spart sich den ausbau.
    beim rohbau ist nicht viel gewonnen, der nichtunterkellerte bereich muß ein abgetrepptes fundament bekommen bis auf die kellersole. das macht zum teil mehr arbeit als einfach die grube und die 4 wände herzustellen.
    ...und manchmal sind Jungs die sensibleren Mädchen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Selbständig

    Benutzertitelzusatz
    angehender Bauherr

    Beiträge
    911
    Aha - Danke! Erster Eindruck bestätigt meine "Ängste" - zum einen scheint es zwar statisch kein Problem zu sein, aber die Kostenersparnis ist eher unwesentlich. Da scheint es am sinnvollsten zu sein, die nicht benötigten 30 m2 auch zu unterkellern. Bei diesem Raum kann mann dann ja beim Innenausbau sparen (wollt' schon immer mal selbst Fliesen verlegen - und diesem Raum würd's dann keiner sehen )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö

    Beruf
    twp, bp

    Beiträge
    12,239
    vollunterkellerung spart nichtrevisionierbare problemstellen.
    5 sekunden vor 12 - klimakatastrophe verhindern - energieverbrauch senken - besser bauen - besser planen .. gilt nur für die anderen.
    Bauexpertenforum - vor dem start ................ aktueller heizölpreis bei tecson
    planung = anamnese + diagnose + therapie = erfolg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Selbständig

    Benutzertitelzusatz
    angehender Bauherr

    Beiträge
    911
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    vollunterkellerung spart nichtrevisionierbare problemstellen.
    Hallo msl - dumme frage von einem Leien : Was sind denn "nichtrevisionierbare problemstellen"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau

    Beruf
    Architekt

    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz

    Beiträge
    6,966

    Zum Beispiel ...

    ... die Wand unter dem Haus. Da kommste auch mit Aufgraben nicht mehr dran, wenn da mal was undicht sein sollte .
    Freundliche Grüße . Volker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö

    Beruf
    twp, bp

    Beiträge
    12,239
    wobei undichtigkeit noch das kleinste, weil prinzipiell beherrschbare,
    problem darstellt.

    problematisch sind die umstände, deren erst späteres entstehen sie jetzt noch
    nicht erkennbar sein lässt.
    5 sekunden vor 12 - klimakatastrophe verhindern - energieverbrauch senken - besser bauen - besser planen .. gilt nur für die anderen.
    Bauexpertenforum - vor dem start ................ aktueller heizölpreis bei tecson
    planung = anamnese + diagnose + therapie = erfolg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •