Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34
  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    8

    Problem mit Kabelkanal in die Wand setzen

    hallo,

    ich möchte in meiner Wohnung einen Kabelkanal der etwa 4cm. tief und 6 cm breit ist in die Wand setzen. Da wir gerade am renovieren sind möchte ich das schnell erledigen... ich habe heute die Wand aufgemacht und gesehen dass dort nur ca. 1cm putz ist und dann direkt die Ziegelsteine kommen... ich müsste von diesen Steinen noch ca. 2-3cm entfernen. Habe aber Angst dass die Wand einkracht oder ich beim Nachbarn lande...

    was sagt ihr dazu? Normalerweise sollte ja sowas kein Problem sein aber die Wand kommt mir irgendwie komisch vor deswegen habe ich mal Fotos gemacht.



    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Problem mit Kabelkanal in die Wand setzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Zitat Zitat von Schackalacka Beitrag anzeigen
    Habe aber Angst dass die Wand einkracht oder ich beim Nachbarn lande...
    Wieso? Ist das mauerwerk nur 5 cm dick?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    8
    nein ich weiss es nicht genau aber schätze es wird so ca. 30cm dick sein... jemand sagte mir dass man die Steine auf keinen Fall beschädigen darf da sonst das ganze Mauerwerk nicht mehr intakt ist und sich alles verschieben könnte oder sonstige Probleme auftreten...

    nicht dass beim Nachbarn auf einmal Risse im Putz entstehen oder so... was könnte man da machen was meint ihr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo,
    es sieht eher wie ein Kalksandsteinmauerwerk aus. Wen es wirklich 30 cm dick ist, 3-4 cm senkrecht einschlitzen hat auf die tragfähigkeit keine auswirkung wen die bedenkenhabende kein begründung haben.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    8
    also kann ich das ruhig mit einem Bohrhammer und Meißel Aufsatz leicht einritzen. Viel fehlt eh nicht mehr nurnoch 2-3 cm.

    Ich habe eben nur angst dass auf einmal die Wand zusammen sackt oder der Nachbar Risse in seiner Wand kriegt durch die Erschütterungen oder so...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Das Problem ...

    ... dürfte nur sein, die 3-4 cm tiefe und 6-7cm breite Aussoarung sauber aus den kleinformatigen Kalksandsteinen rauszukriegen.
    Mit der HILTI geht da nix, dann kriegt der Nachbar wahrscheinlich Risse.

    Hier müssten mit der Flex zwei senkrechte, etwa 5cm tiefe Schnitte gemacht werden und dann in Fleißarbeit von oben nach unten mit Hammer und Meißelchen(!) gearbeitet werden.

    Ansonsten wie Yilmaz.

    Nachtrag wg. dem schnellen Schackalacka (die Nicks werden auch immer seltsamer):
    Leg´ sofort den Bohrhammer weg .
    Geändert von VolkerKugel (†) (28.10.2007 um 09:51 Uhr) Grund: Nachtrag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    8
    also mit der Flex zwei Schnitte von oben nach unten und dann mit dem Meißel seitlich in die Schnitte schlagen so dass es abgetragen wird? Ist es nicht das gleiche ob ich da mit einem Meißel mit der Hand rein haue oder mit dem Bohrhammer meißel ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Wer lesen kann ...

    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    ... und dann in Fleißarbeit von oben nach unten mit Hammer und Meißelchen(!)
    ...

    Und - das ist nicht das Gleiche! Bei dem kleinformatigen Mauerwerk mit den relativ dicken Fugen gibt das Ärger! Glaub´s einfach!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    *grins*
    Zwei schlitze mit der Flex und dann den Meisel einführen und ruckartig seitlich bewegen.
    *staun*
    den bricht der Steg in der Mitte raus.

    PS
    So machts auch die Mauernutfräse.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Welcher ...

    Zitat Zitat von Jonny Beitrag anzeigen
    den bricht der Steg in der Mitte raus.
    ... Steg . Guck´ Dir mal oben die Bilder an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Na, das war ja hoffentlich vor dem Einsatz der Flex.

    PS.
    Erfolgsquote steigt mit abnehmenden Abstand der Schlitze, auch eine erhöhung der Schlitzanzahl wirkt sich positiv aus.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Distler
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    460

    ersetzte "zwei" durch "sieben"

    Ich würde es so machen:

    einen flachen Schnitt mit der Flex (Putzdicke) an den Rändern, Putz sauber abtragen (scheint ja eher von selbst abzufallen)

    Diamantscheibe rauskramen und alle 1 cm einen Schlitz ca 1,5 cm tiefer als die benötigte Tiefe fräsen

    Rest siehe Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Distler
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    460

    den Post

    hätte ich mir auch sparen können, Jonny war schneller
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Gibt doch bestimmt auch Fräsen die einem den ganzen Schlitz machen, oder nicht? Evtl. kann man so etwas ja auch ausleihen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    Gibt doch bestimmt auch Fräsen die einem den ganzen Schlitz machen, oder nicht?
    Gibts schon, taugt aber nur bei Porenbeton etwas.
    Aktuelle geräte für KS,Betong oder 'normale' Ziegel sind die Mauernutfräsen mit 2 Schneidscheiben, sozusagend eine Art Doppelflex mit Absaugung.
    Und da muss man halt noch den Steg in der Mitte rausbrechen, geht aber meist ganz easy.

    PS.
    Was treibt eigentlich der Fragesteller?
    Schon im Staub erstickt?

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen