Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Stoßfugenlüfter

Diskutiere Stoßfugenlüfter im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718

    Stoßfugenlüfter

    Blöderweise wurden in den Lüftungs/Entwässerungsfugen meines Verblendmauerwerks keine Stoßfugenlüfter eingebaut. Wäre wohl nicht wirklich teuer gewesen, hat aber leider keiner drauf hingewiesen (auch der Maurer nicht, der ansonsten nen guten Job gemacht hat).

    Nun empfehlen einige Leute, dass man da unbedingt "nachrüsten" sollte, damit nicht Mäuse und/oder Insekten dahinter ihr Unwesen treiben.

    Da die Fugen natürlich nicht alle gleich breit sind, dürften die "normalen" also nicht passen (ich meine die, die direkt beim mauern schon reinkommen)

    Ich habe jetzt zwei Lösungen gefunden:
    "Bienenbeißer" -> sieht edel aus, soll aber wohl recht teuer sein
    "Stoßfugengitterlüfter" ( http://weser-kunststoff-fabrik.de/produkte.html ) -> ist wohl etwas frickeliger, aber dafür sieht's deutlich günstiger aus (wird's ja wohl in zementgrau geben, hoffe ich)

    Weiß jemand ob man zweitere in nem x-beliebigen Baustoffhandel beziehen kann, oder kennt jemand Bezugsquellen in Nord-Niedersachsen? Und kennt jemand ne Hausnummer bzgl Preis von den Dingern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stoßfugenlüfter

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Stoßfugenlüftungsgitter sind je nach Konstruktion des Verblendschalenmauerwerks (z.B. Kerndämmung und Anordnung auf der Schicht über der Z-L Sperre ) eher falsch als zu empfehlen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Anzumerken wäre noch das bei Kerndämmung ( Luftschicht < 4cm) die offenen Stoßfugen NICHT als Lüftung sondern als Entwässerung des verblendschalenzwischenraumes dienen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Stoßfugenlüftungsgitter sind je nach Konstruktion des Verblendschalenmauerwerks (z.B. Kerndämmung und Anordnung auf der Schicht über der Z-L Sperre ) eher falsch als zu empfehlen!
    Dem stimme ich dann zu, wenn diese falsch (fast immer) eingebaut werden.
    Wenn diese aber Richtig eingebaut werden, also dem Wasser keinen Wiederstand geben - sind diese optisch und auch als Kleintierschutz geeignet. Ameisen werden aber kaum abgehalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    @ Mark dann sitzen die aber unten auf und oben haben die sichtbar doppelte Höhe...

    dann verschließt sich der Grund warum diese auf Steinhöhe produziert werden ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Daher schrieb ich KleinTIERE.
    Insekten sch.. da ein drauf.
    Und nicht alles was die Industrie produziert erscheint dem Sinn angepasst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Genau und die verlocken zum Einbau in Steinhöhe = Entwässerungsschwelle ca. 14 mm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    Also es handelt sich um ein hinterlüftetes Mauerwerk.
    Mäuse mögen auf den ersten Blick zu groß scheinen, aber einige Spitzmäuse (und die sind recht klein) haben es tatsächlich geschafft, den ca. 13 Katzen in unmittelbarer Nachbarschaft zu entgehen.
    Grundsätzlich machen mir aber auch Wespen Sorgen. Bzw. ich weiß nicht ob die auch Isover Dämmwolle als Nestbaumaterial verwenden würden ...

    Zum Thema: Gitter ja, nein, oder falsch ...

    Grundsätzlich (!) baut der GÜ so modern, dass von den lokalen Handwerkern einige das schon nicht verstanden haben. Jedenfalls wollte der Tiefbauer wissen, ob die Klinkerwände "Fertigwände" wären. Dehungsfugen kannte der nämlich nicht (dem Entwässerungsmenschen vom Bauamt ging's genauso).
    Also wäre zumindest möglich, dass die Stoßfugenlüfter "eigentlich" nicht "Norm" sind. Der Bauleiter des GÜ hatte allerdings keine Meinung dazu: kann man einbauen, oder nicht ...

    Wäre dann also erstmal grundsätzlich zu klären, ob es "risikoreicher" ist, die Fugen offen (für wasauchimmer für Getier) zu lassen, oder aber ob es schlimmer wäre ggfs die Lüftung und besonders Entwässerung zu behindern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Damit es Dich beruhigt. Ich führe zur Zeit einen Prozeß, wo der Bauherr auch darüber klagt, daß er im Gegensatz zu seinem Nachbarn mit anderem BU keine Lüftungsgitter bekommen hat.

    Darauf, was der Nachbar bekommen hat oder nicht, kommt es jedoch nicht an. Die DIN schreibt Lüftungsgitter nicht vor, erlaubt vielmehr ausdrücklich offene Stoßfugen. Ergo muß man der Bauherr die nahezu ausnahmslos ohnehin nicht funktionierenden/falsch eingebauten Drecksdinger ausdrücklich bestellen, wenn er sie denn unbedingt angebracht haben will.

    Haste offenbar nicht getan. Insofern haste keinen Mangel und kannst Dich auch nicht beschweren.

    Es hindert Dich allerdings niemand, die Dinger selbst nachträglich einzubauen, damit die 13 Katzen eine bessere Chance haben, die Spitzmäuse zu fangen. Die Wespen kämen auch durch das Lüftungsgitter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    Insofern haste keinen Mangel und kannst Dich auch nicht beschweren.
    Beschweren will ich mich ja gar nicht - die SFLs wären meine Kosten eingebaut worden (aka Aufpreis, aber halt nicht seh teuer), wenn ich gewollt hätte (und falls ich es gewußt hätte). I got what I paid for

    Mir geht's eigentlich eher um ...
    - welche Möglichkeiten gibt es
    und nachdem die Meinungen hier anscheinend auseinandergehen
    - sollte man, oder sollte man nicht?

    Zwar beeinflußen mich die "lokalen" Bauexperten in Richtung "machen", allerdings traue ich deren Fachkenntniss nicht uneingeschränkt. Die haben halt auch einige Details noch nie gesehen, von denen ich inzwischen allerdings weiß, dass sie SO eigentlich der Norm entsprechen. Ist halt alles nicht unbedingt nicht so gebaut, "wie man immer baut". Wäre also möglich, dass auch bei den SFLs Volksglaube und Aufklärung kollidieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Nennen wirs doch beim Namen: von Herstellern erzeugter Aberglaube oder Vodoo.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ist die Verblendfassade tatsächlich hinterlüftet? Luftschicht > 40mm Lüftungsöffnungen auch oben am Abschluss, unter Fenstern usw usw
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    Ist die Verblendfassade tatsächlich hinterlüftet?
    Jo

    von innen nach außen: 17.5 Ytong, 8 cm Dämmung, 5.75 cm Luftschicht, 11.5 cm Verblender. Unten ist bei den zwei untersten Reihen Verblendern jede zweite Stoßfuge offen (auch unter/über) Fenstern. Vormauerschale nach oben hin (Dach, ebenfalls hinterlüftet) jeweils offen und mit Lüftungsschlitz (mit feinmaschigem Gitter) im Traufkasten (? richtiger Ausdruck ?)
    Zwar hat der Maurer beim Ausdrücken der Fuge den Mörtel von der innenseitigen Fuge nicht entfernt, aber da das jeweils nicht allzuviel war und der Abstand ja fast 6 cm ist, dürfte der freien Bewegung der Luft da keine große Grenze gesetzt sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ich würde beim einsetzen der Gitter wie gesagt darauf achten die Entwässerung nicht zu behindern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    darauf achten die Entwässerung nicht zu behindern
    Tja, schau'n mer mal

    Jedenfalls kosten diese PVC-Dinger 10,- je 50 Stck. Werde ich also einfach mal besorgen und dann anschauen. Wenn's nix ist, hat man wenigstens nicht viel Geld vertan.

    Auf der Webseite kann man es leider nicht gut erkennen, aber von der Idee scheint es zu funktioneren wie dieser Laubstop von Marley:
    http://www.marley.de/de/produkte/dac...stop/index.htm
    Also ein rundgebogenes Kunstoffgitter das zusammengepresst und eingeführt wird und sich dann am Zielort entspannt und somit festsetzt. Da haben diese "Bienenbeißer" sicherlich einen höheren "hiTec" Faktor, aber zu einem Preis von 2 Euro/Stück (habe ich gehört), verkneif ich mir das dann erstmal.

    Falls noch jemanden Einwände GEGEN diese Dinger einfallen, möge er nicht zögern zu sprechen. Ich bin selbst unsicher was den Nutzen angeht, aber für max 40 Euro reicht mir dann zur Not ein "wenn's auch nix nützt, so schadet es wohl auch nicht"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen