Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Ang.
    Beiträge
    4

    Frage Kann mir jemand einen "guten" Rat geben ?

    Hallo ,
    Wir planen den Bau ein EFH ohne Keller.Wir sind gerade in Gespräche mit einige Baufirmen (GÜ).Wir haben uns für eine einschalige Massivbauweise 36,5 T10 entschieden (weiss auch nicht so genau warum kein Styropor)
    Meine Frage an euch ist :
    Die Baugrube liegt bei uns ca 1,50 m unter der Strasseniveau (ebene Lage).
    Die Frage ist welche Ausführungsmöglichkeiten gibt es damit man drauf ein EFH mit ca 145 qm bauen kann.
    2 Methoden habe ich bis jetzt gehört von diese Baufirmen :
    1. Auffülen und lageweise verdichten kostenpunkt 30€/m3 (viewiel wird Bodengutachten sagen ! aber gehen davon aus dass es ca 4320 € sein wird für ca 12m x 12m bei 1 m Tiefe)
    2.Streifenfundamente (3 lange Mauern) verankert im Boden und drauf soll ein art Decke oder bodenplatte auf diese 3 Streifenfundamente liegen und darauf das Haus bauen.zwichen diese Decke und „Erdreich“ wird es luftig sein !!! da kein Auffüllen notwendig da im zwichenraum (Kosten ca 5000 €).

    Konnten Sie mir weiter helfen und die „bessere“ Methode empfehlen und wenn es geht auch argumentieren ? Da jede der Baufirmen ihre Methode als die bessere und gleichzeitig !!! als Kostengünstigste beschreibt !
    Ich weiss nicht welche Interessen dahinter stecken könnten die eine oder andere zu bevorzugen !
    Für euere Tipps und Info Vielen Dank im Voraus
    Grüsse
    A bde
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kann mir jemand einen "guten" Rat geben ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ich will ja nicht unbedingt ...

    ... Reklame für meine "Zunft" betreiben,
    aber da brauchen Sie schon einen Architekt, der Ihnen (nicht nur bei diesem ersten "Problem") zur Seite steht.
    Sach ich mal .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von ISYBAU
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Benutzertitelzusatz
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Beiträge
    1,686
    Empfehlung des Bodengutachters abwarten.

    Streifenfundamente und dazwischen auffüllen ist i.d.R eine sehr solide Ausführung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    die probleme beginnen damit, dass 1) und 2) garnicht vergleichbar sind
    halt die berühmten äpfel und birnen.
    auch wenn man mit gü baut: wenigstens im grossen ganzen zu wissen, was
    warum gemacht wird, wär ein feiner luxus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast

    Die Probleme

    beginnen damit, dass bei:
    aber gehen davon aus dass es ca 4320 € sein wird für ca 12m x 12m bei 1 m Tiefe
    aber Gelände 1,50m unter Strasse der EG Fussboden immer noch unter Strassenniveau liegt.
    Die genannten Preise werden bei 1,50m Höhenunterschied beide nicht passen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Ang.
    Beiträge
    4
    @VolkerKugel
    Ich wollte am Anfang mit architekt bauen.Leider erführ ich daß es 20% mehr kosten kann OHNE Folgen für Ihm.....und daß es nicht immer besser als GÜ.Mein Weg ist GÜ und Sachverständiger .
    @ISYBAU
    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    @mls
    Ich hatte versucht meine Äpfel und Birnen zu beschreiben .Ich verstehe auch nicht warum Sie von Probleme sprechen : ich habe mich noch für keine Gründungsmethode entschieden und suchte eigentlich Hier Rat.
    Nochmal die Frage andersrum : welche Ausführungsmethoden (kurz vergleich) gibt es um ein EFH (140qm ohne Keller) zu bauen auf ein Grundstück das 1,50 m unter Strassenniveau liegt?
    @Baufuchs
    1 m Tiefe ist die Einheit also sollte es 2 m sein dann alles doppel.....usw.

    Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    was sagt denn der sachverständige?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von bauherr13 Beitrag anzeigen
    @VolkerKugel
    Ich wollte am Anfang mit architekt bauen.Leider erführ ich daß es 20% mehr kosten kann
    20% von was?? und ein gü lebt von luft und liebe?
    kosten kann OHNE Folgen für Ihm.
    ..
    was für folgen?? erschissen?? beim gü kanns nicht teuerer werden? oder darf der erschossen werden ?

    ....und daß es nicht immer besser als GÜ.
    aber auch nicht immer schlechter

    sollte der gü nicht die gründung festlegen? er muss den kopf dafür hinhalten...oder nicht?

    ???????????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Ang.
    Beiträge
    4
    Danke für alle Beiträge !
    @Sepp
    Ich stelle hier die Fragen .
    Spass beiseite : den frage ich nachdem ich die Fachwelt hier gefragt habe.
    @wasweissich
    Ich glaube im Ernst nicht , daß Sie nicht wissen was ich hier meine oder sind Sie auch laie wie ich
    Danke an alle die beantwortet haben.Mir bleibt immer noch ein Geheimniss welche Unterschiede gibt es bei Streifenfundamentemethode und Verfüllung mit verdichten bei EFH.
    Vielleicht soll ich noch bischen warten
    Viele Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Baufuchs
    Gast

    mal ganz anders

    Wenn Gelände 1,50m unter Strasse muss nach Abschub Mutterboden (angenommen ca. 30cm) und angenommenem späteren EG-Fussboden von 50cm ü. Strasse insgesamt ca. 2m überbrückt werden.
    Stellt sich die Frage, ob es da nicht sinnvoller ist mit Keller zu bauen.
    Haus kann kleiner werden, weil Wirtschafts-/Abstellräume im KG untergebracht werden können.
    Die verschiedenen Varianten mal durchrechnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Na ja ...

    Zitat Zitat von bauherr13 Beitrag anzeigen
    ... Mein Weg ist GÜ und Sachverständiger ...
    ... was sollte denn dann die Frage hier überhaupt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Damit aus hundert Fragen, nochmal 250 mehr werden und danach der arme AG total konfus ist


    .... so wird das laufen, wenn zu viele gefragt werden, aber keiner plant.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen