Ergebnis 1 bis 9 von 9

Haus von 1919

Diskutiere Haus von 1919 im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    schlumie
    Gast

    Haus von 1919

    Hallo,

    wenn ich in meine Wände bohre komisches schwarzes Zeug raus, ist das Schlacke oder Bimsstein oder?
    Auch stellen ich fest das die Wände nicht einheitlichen im Werkstoff sind schwarz mit Kies, dann wieder Steine. Beim Keller kan man sehen das hier StampfBeton genutzt wurde und Zement mußte teuer gewesen sein, ein sehr schwache Mischung.

    Wie wurde Damals gebaut?
    Der Dachstuhl ist Klasse und sauber gearbeitet, ist noch von damals, aber bei den Wänden kann ich nur meine Stirn in Falten legen.

    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Haus von 1919

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    Das schwarze können durchaus Schlackesteine sein.
    Diese wurden bei billiger Bauweise als Ausmauerung eines Holzständerwerkes benutzt, da sie relativ gut dämmen.
    Da die Steine nicht besonders druckfest sind, dürften sie als Vollmauerwerk aber kaum auftreten. Evtl. wurde in Deinem Haus alles verbaut was halt an Material greifbar war - das dürfte für das Baujahr nichts ungewöhnliches sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    schlumie
    Gast
    Hallo,

    Haben ja sehr kreativ und Material entsprechend gebaut.

    Danke Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Taucha
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    130
    Hallo,
    unser Haus ist Anfang der 20er gebaut. Unsere Aussenwände sind aus so´ner Art Schlackestein gemauert. Die hießen damals Jurko-Stein. Hatte auch mal ein Werbeblatt davon rumliegen aber leider unauffindbar wegsortiert.
    Das Format der Steine muß so ca. 30x60x10cm³ sein (aus der Erinnerung vom Türdurchbruch).
    Die restliche Bauweise wie oben: Viel Sand ,wenig Kalk und nur ganz wenig Zement und alles was da war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Cool Einheimisches Rezept:

    Ne Menge Sand und wenig Kalk, gemischt mit Schmutz - gibt auch nen Putz...! :Roll
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    und, seit doch froh

    daß euer eigentum nicht "haus elvira" heißt und aus dem katalog kommt.
    immer gut behandeln die häuser welche älter sind als ihr, dann überleben
    sie euch noch und die nächsten haben dann auch noch was von.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Sehr weise gesprochen.

    Ergänzung:
    Wenn ihr sie nicht kaputtsaniert/-dämmt etc.!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Taucha
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    130
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    und, seit doch froh
    daß euer eigentum nicht "haus elvira" heißt und aus dem katalog kommt.
    Bin ich auch meistens, obwohl ich "elvira" nicht persönlich kenne.
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    immer gut behandeln die häuser welche älter sind als ihr, dann überleben
    sie euch noch und die nächsten haben dann auch noch was von.
    Das hoffe ich.
    So ein älteres Haus hat ja auch Vorteile (man hat immer was zu tun ).
    Aber manchmal stellt man fest, daß (auch) damals geschlampert wurde. Ich denke, richtig alte Häuser sind da qualitativ besser, vielleicht, weil die anderen schon eigefallen sind.
    Bin schon zufrieden, kenne es ja auch nicht anders...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    geschlampert wird zur jeder zeit.

    aber die bauhandwerker anno 1920 waren bestimmt nicht
    schlechter als die heutzutage, wobei noch vieles "hand"arbeit war.
    baumaterialien welche damals verwendet worden sind kann man nicht
    mit 2007 vergleichen.

    eingefallene wohngebäude kenn ich eigentlich nur aus der türkei
    und nordafrika. und die waren nicht alt sondern hatten ein statisches problem.

    hör dich mal hier im forum um bei den neu-bauern um, auch die haben immer
    was zu tun.

    auch viele grüße..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen