Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Langenfeld/Eifel
    Beruf
    Bautechniker/Straßenbauermeister
    Beiträge
    93

    Dachflächenfenster

    Habe im Dachflächenbereich: Altbau, Wand steht auf Grundstücksgrenze, Drempel beträgt 1,14m, das alte Dachfenster hab ich ausgebaut und ein neues eingebaut.
    Natürlich bliebe dies meinem Nachbarn nicht verborgen und nun liegt ein Schreiben der zust. Baubehörde vor und gibt mir die Möglichkeit einer Anhörung, da es sich hier um ein genehmigungsbedürftiges Bauvorhaben nach § 61 LBauO handeln würde.
    Wie soll ich mich verhalten und wie kann ich mich wehren?

    Im voraus schon herzlichen Dank für eure gutgemeinten Ratschläge.

    Hans Friedhofen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachflächenfenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    bauordnung r-p
    § 32 Dächer

    (1) Die Bedachung muss gegen Flugfeuer und strahlende Wärme widerstandsfähig sein (harte Bedachung).

    (2) Bedachungen, die die Anforderungen nach Absatz 1 nicht erfüllen, sind zulässig bei Gebäuden der Gebäudeklassen 1 bis 3, wenn die Gebäude

    1.

    einen Abstand von der Grundstücksgrenze von mindestens 12 m,
    2.

    von Gebäuden auf demselben Grundstück mit harter Bedachung einen Abstand von mindestens 15 m,
    3.

    von Gebäuden auf demselben Grundstück mit Bedachungen, die die Anforderungen nach Absatz 1 nicht erfüllen, einen Abstand von mindestens 24 m,
    4.

    von kleinen, nur Nebenzwecken dienenden Gebäuden ohne Feuerstätten auf demselben Grundstück einen Abstand von mindestens 5 m

    einhalten. In den Fällen des Satzes 1 Nr. 1 werden angrenzende öffentliche Verkehrs-, Grün- und Wasserflächen zur Hälfte eingerechnet.

    (3) Die Absätze 1 und 2 gelten nicht für

    1.

    lichtdurchlässige Bedachungen aus nicht brennbaren Baustoffen,
    2.

    Lichtkuppeln von Wohngebäuden,
    3.

    Eingangsüberdachungen und Vordächer aus nicht brennbaren Baustoffen,
    4.

    Eingangsüberdachungen aus brennbaren Baustoffen, wenn die Eingänge nur zu Wohnungen führen.

    (4) Abweichend von den Absätzen 1 und 2 sind lichtdurchlässige Teilflächen aus brennbaren Baustoffen in Bedachungen nach Absatz 1 und begrünte Bedachungen zulässig, wenn der Brandschutz gewährleistet ist.

    (5) Bei aneinander gebauten giebelständigen Gebäuden ist das Dach, waagrecht gemessen, mindestens 2 m von der Gebäudetrennwand entfernt von innen nach außen feuerhemmend und ohne Öffnungen herzustellen.
    a.) ist der hier eingehalten? und b.)steht der nachbar auch an der grenze?
    wenn a.) nein und b.) ja , wirds schwierig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    ansonsten in der anhörung mal vortragen

    § 62
    Genehmigungsfreie Vorhaben
    (2) Keiner Baugenehmigung bedürfen ferner:
    3. der Ausbau einzelner Aufenthaltsräume im Dachraum von Wohngebäuden der Gebäudeklassen 1 bis 3, wenn die äußere Gestaltung des Gebäudes nicht verändert wird; in der Dachfläche liegende Fenster sind zulässig,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Langenfeld/Eifel
    Beruf
    Bautechniker/Straßenbauermeister
    Beiträge
    93

    Dachflächenfenster

    Nachbarhaus steht mind. 3,00m von eigener Grenze weg und ca.5,00m in der Flucht zur Straße zurückversetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    StB
    Beiträge
    632
    @Friedhofen: Weil Du in Deiner Ausgangsfrage schreibst, Du hättest nur das alte Dachflächenfenster durch ein neues ersetzt, liegt überhaupt keine Baumaßnahme vor, schon gar nicht eine genehmigungspflichtige. Mit dem Grenzabstand hat das überhaupt nichts zu tun - wäre ja noch schöner, wenn wir jetzt noch für den Austausch schadhafter Teile Baugenehmigungen bräuchten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Langenfeld/Eifel
    Beruf
    Bautechniker/Straßenbauermeister
    Beiträge
    93

    Dachflächenfenster

    Naja, das neue Fenster ist etwas größer als das alte und dient auch als Rettungs- bzw. Fluchtweg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    so einfach isses nicht Stefan61
    wenn fenster in einer brandwand oder wie hier - in brandschutz relevanten abständen- ausgetauscht werden, kann die baubehörde bzw. der brandschutzbeauftragte sehrwohl die verglasung in G90 fordern. d.h nix zum öffnen.
    das alte fenster hatte noch bestandsschutz, das neu nicht!
    da aber hier der nachbar 3m wegsteht kann davon ausgegangen werden, daß kein brandüberschlag stattfindet und die behörde nach §32 absatz 4 eine ausnahme eingehen kann.
    liegt dann im urteil des brandschutzbeauftragten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen