Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Montagekeile drin lassen und große Fensterbank unmöglich?

Diskutiere Montagekeile drin lassen und große Fensterbank unmöglich? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    DI
    Beiträge
    138

    Montagekeile drin lassen und große Fensterbank unmöglich?

    Hallo,

    könnte mir bitte jemand helfen und 2 folgende Fragen beantworten?

    1) Ich habe festgestellt, dass nach der Montage unterhalb der Fenster die Kunststoff- und Holzkeile drin geblieben sind. Das fürht dazu, dass - weil bei der Innen-Abdichtung mit Sikaflex das Zeug nicht über den Keilen aufgetragen und auch außen nicht über ihnen ausgeschäumt wurde - man entlang der Keile sogar von innen nach außen durchgucken kann. Das kann doch nicht im Sinne der Erfinder sein, oder? Wie ist es, läßt man wirklich die Keile drin nach der Montage und wenn doch ja, muss man über den Keilen abdichten?

    2) An einem (langen) Fenster wurde uns die Innenfensterbank zweiteilig geliefert. D.h. nicht eine Bank mit L x B = 218cm x 30 cm, sondern zwei, jeweils 109 x 30. Muss ich die akzeptieren oder kann ich verlangen, dass die Bank als ein Stück gefertigt wird?

    Danke im Voraus.
    Anton
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Montagekeile drin lassen und große Fensterbank unmöglich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Scharnhausen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    26
    zur Abdichtung:
    Die Keile unter dem Fenster gehören vor der Abdichtung des Fensters raus.
    I.d.R. werden auch keine richtigen Keile mehr verwendet, sondern Unterlegplatten, welche sich direkt unter dem Fenster befinden und daher bei der fachgerechten Ausführung der Abdichtung nicht stören.

    zur Fensterbank:
    Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Steinfensterbank (Granit / Marmor o.ä.) handelt. Hier ist es nicht ungewöhnlich, dass diese 2-tlg. geliefert und montiert wird, da natürlich eine Fensterbank mit 2m Länge viel schwieriger zu bearbeiten ist. Kommt hier sehr auf Ihren Vertrag an, im Vorfeld würde ich mal bei einem Baustofflieferanten anfragen, ob die eingebaute FB überhaupt in der gewünschten Länge in einem Stück erhältlich ist. (Von Stein zu Stein unterschiedlich).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Adrian Beitrag anzeigen
    zur Abdichtung:
    Die Keile unter dem Fenster gehören vor der Abdichtung des Fensters raus.

    Woher kömmt denn diese "Weisheit"???
    @ Fragesteller
    ALLE Fenster sind kraftschlüssig zu unterklotzen.!!! Hierzu sind korrosionsfreie und unverrotbare Materialien zu verwenden. Also taugt Holz nicht!
    Die Fugendämmung ist bis an die Unterklotzung heranzuführen, aussen und innen überstehende Teile der Klötze sind zu entfernen.
    Ende aus.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von Adrian Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Steinfensterbank (Granit / Marmor o.ä.) handelt. Hier ist es nicht ungewöhnlich, dass diese 2-tlg. geliefert und montiert wird, da natürlich eine Fensterbank mit 2m Länge viel schwieriger zu bearbeiten ist.
    zu einer zeit als fensterbänke noch von hand gebosselt wurden war es noch ein problem ................heute wird diamantgesägt

    Kommt hier sehr auf Ihren Vertrag an,
    das ist richtig , aber wenn da nicht ausdrücklich zweiteilig beschrieben ist würde ich rebellieren , weil 218 cm eigentlich kein problem ist . bei unserem natursteinwerk ist der preis einteilig/zweiteilig der selbe .

    im Vorfeld würde ich mal bei einem Baustofflieferanten anfragen, ob die eingebaute FB überhaupt in der gewünschten Länge in einem Stück erhältlich ist. (Von Stein zu Stein unterschiedlich).
    wenn 2,18 m wegen dem bröseligen stein nicht geht , ist das zeug auch für eine fensterbank nicht geeignet .

    denkt j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Scharnhausen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen

    Woher kömmt denn diese "Weisheit"???
    MfG
    Diese "Weisheit" ist halt die richtige Antwort auf die gestellte Frage, nachzulesen auch in den einschlägigen DIN-Normen oder auch bestätigt durch die anerkannten Regeln der Technik...
    Wurde ja anschliessend vom "Experten" R.D. in seiner Antwort auch bestätigt und nochmals ausgeschmückt niedergeschrieben.

    Also, immer locker bleiben Herr Architekt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Werden..

    wir doch mal konkret:
    Welche DIN? und welche anerkannten Regeln der Technik?
    "grusel"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    DI
    Beiträge
    138
    Hallo an alle!

    1) In der Bestellung steht einfach 218 x 30, aber nicht explizit einteilig oder zweiteilig. Ich meine, wenn "ein Stück 218 x 30" bestellt wird, darf ich doch auch erwarten, dass "ein Stück" geliefert wird, oder?

    2) @Ralf:
    "Hierzu sind korrosionsfreie und unverrotbare Materialien zu verwenden. Also taugt Holz nicht!"

    Gehört auch Kunststoffkeile dazu?

    Wenn Holzkeile verwendet wurden, darf ich verlangen, dass sie entfernt und durch o.g. Material ersetzt werden? Wie ist hier die rechtliche Lage? Kann der FB einfach sagen, "Holz tut auch, gib Ruhe!"?

    Gruß
    AH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Herr Haag,
    ohne rechtsauskunft.
    sie dürfen erwarten das 218x30 am stück geliefert wird.
    ich wohne in einem über 30 jahre altem gebäude, die längste
    innenfensterbank mißt 580x30 am stück und lebt immer noch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    @ Haag:
    1. Also ich habe schon 2,50 m lange Fensterbänke am Stück in meinen Volvo-Kombi transportiert, also scheint es die ja zu geben

    2. Eichenkeile würde ich akzeptieren, nur meist werden die nicht genommen

    @ Adrian: Sie haben geschrieben: Die Keile unter dem Fenster gehören vor der Abdichtung des Fensters raus. , wenn Sie es vielleicht auch anders meinen, dann feilen Sie mal an Ihrer Satzstellung , bevor Sie hier so einen Ton anderen gegenüber anschlagen.

    Gruß aus Hannover
    Geändert von Jürgen Jung (12.11.2007 um 08:09 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    @Jürgen

    Ja ein Volvo ist schon was feines...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Kunststoffplättchen...

    sind heute die Regel. Und i.O.
    Holz kann verrotten, dann ist die Lastableitung nicht mehr gewährleistet.
    Theoretisch gingen auch andere Materialien, aber praktisch werden die nicht eingesetzt.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    DI
    Beiträge
    138

    Vielen Dank an alle,

    die geantwortet haben.

    Für mich ergab sich aus den Antworten folgendes Bild:

    1) Fenster:Ich werde versuchen, zu verlangen, dass die Holzkeile durch Kunststoffkeile ersetzt werden. Ich vermute, dass ich der FB dies nicht zwingend machen muss. Aber vielleicht ist er ja kulant?

    2) Das mit den Simsen allerdings werde ich nicht hinnehmen. Die langen Simsen sind also offensichtlich möglich und Stand der Technik. (Es geht tatsächlich um Steinsimsen). Neue (einteilige) müssen also her.

    Gruß
    AH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Bitte bringt mal die Begriffe nicht so durcheinander:
    1. Keile gibt's für den, der Keile nach dem Einbau des Fensters drinlässt. Keile sind nur Montagehilfsmittel.
    2. Klotzen ist hingegen ein Muss. Klötze haben i.d.R. keine Keilform und sind heutzutage meistens aus Kunststoff. Unter dem Fenster müssen Klötze sitzen, die die Last des Fensters aufnehmen. Wobei ich persönlich bei einem vernünftig abgedichteten Holzfenster auch nicht wirklich Bedenken gegen vernünftige Holzklötze hätte, aber ganz regelkonform ist es nicht. Muss ja nicht gerade billigste Fichte sein.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von Bauwahn Beitrag anzeigen
    Keile gibt's für den, der Keile nach dem Einbau des Fensters drinlässt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Franky
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Bestwig
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Benutzertitelzusatz
    Architekten-Logik: O-Ton aus einem LV: RAUCHSCHUTZTÜR 875/2125 MM MIT LÜFTUNGSGITTER ;-)
    Beiträge
    543
    Zitat Zitat von Jürgen Jung Beitrag anzeigen
    @ Haag:
    1. Also ich habe schon 2,50 m lange Fensterbänke am Stück in meinen Volvo-Kombi transportiert, also scheint es die ja zu geben

    Gruß aus Hannover
    Baustoffhändlerwissenmodusan

    Jo jo, Granit oder Basalt 30 mm, das ist nicht schwer.

    Aber ich würd es gern mal bei ner Carrara"C"-Bank in 20 mm sehen...

    Habe selber die ersten 5 Jahre meiner Berufslaufbahn Bänke geschnitten und handbossiert, aber es kam schonmal vor, dass eine Bank über 1,90 m an beliebiger Stelle einfach zerbrochen ist.

    Wenn man die Rohplatte senkrecht aufgestellt allein mittig festhält u mal hin u her wackelt, dann ist das wie ne Gummiplatte bei den 20 mm Marmorplatten.


    Baustoffhändlerwissenmodusaus :Roll
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen