Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bottrop
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    8

    Terassenbau direkt neben Nachbargrundstück

    hallo,
    kann mir jemand helfen?? direkt neben meinem grundstück möchte mein nachbar eine terasse bauen.die terasse soll auf der angrenzenden garage entstehen. habe gelesen dabei muß kein min. Abstand von 2,50 m eingehalten werden und der Nachbar auch nicht um Erlaubnis gefragt werden, nur bei bedeutenden Einschränkungen wie Beschattung des Nachbargrundstücks ect. Gibt es noch andere Begründungen die man hier beim Bauamt vortragen könnte, zum beispiel würde er mir direkt in meinen pool schauen, der dann darunter liegen würde!
    Kann mir jemand weiterhelfen??:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terassenbau direkt neben Nachbargrundstück

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Scharnhausen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    26
    siehe hierzu Deine andere Anfrage.
    Ich hoffe nicht, dass Dein Kirschlorbeer der Terrasse weichen soll....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    düsseldorf
    Beruf
    selbst
    Beiträge
    48
    Zitat Zitat von kirschlorbeer Beitrag anzeigen
    habe gelesen dabei muß kein min. Abstand von 2,50 m eingehalten werden und der Nachbar auch nicht um Erlaubnis gefragt werden
    Wirklich gelesen? Und das soll für NRW gelten? Nach meiner Laienmeinung ist eine Dachterasse auf einer Grenzgarage in NRW nicht genehmigungsfähig.
    Was befindet sich denn auf Deiner Seite der Grenze, ausser dem sicherlich schönen Kirschlorbeer?
    (Die gelten zwar nicht als starkwüchsig, können aber locker 8m hoch und entsprechend breit werden (zumindest in Heidelberg). Sehen dabei aber gut aus. Daher evtl. in Deinem Interesse beizeiten behutsam die letzten Triebe einkürzen. Damit er dichter und gedrungener bleibt. Keine Schnitte ins mehrjährige Holz. Und keine Sichtachsen auf Nachbarn mit merkwürdigen Ansinnen und Bauten!)
    Gruss Vincenz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von vincenz Beitrag anzeigen
    , ausser dem sicherlich schönen Kirschlorbeer?
    (Die gelten zwar nicht als starkwüchsig,
    wo gilt kirschlorbeer nicht als starkwüchsig???????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast

    Terrasse

    auf einer Garage innerhalb des 3m Grenzabstands ist nach §6 BauONW unzulässig.

    Privilegiert -also im Grenzabstand von 3m- sind nur Garagen/Abstellräume mit einer mitttleren Wandhöhe (auf der Grenze gemessen) von max. 3m zulässig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    düsseldorf
    Beruf
    selbst
    Beiträge
    48

    @wasweissich: So schlecht war mein Beitrag nun wiederum nicht.

    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    wo gilt kirschlorbeer nicht als starkwüchsig???????
    Starkwüchsigkeit ist meiner Meinung nach gegeben wenn die Merkmale Hochwüchsigkeit und Schnellwüchsigkeit beide gemeinsam gegeben sind.
    Als starkwüchsig würde ich bspw. die Pyramidenpappel (populus nigra italica ssp. pyramidalis) bezeichnen, nicht jedoch den Kirschlorbeer. Meine Meinung, die Begriffe sind nicht allgemeingültig definiert.
    Ausserdem hatte ich ja darauf hingewiesen, dass die Viecher gemeinhin unterschätzt werden, da sind wir ja eher der gleichen Meinung.
    Insgesamt war die Botanik nur eine Anmerkung meiner eigentlichen Aussage, die der Fragestellerin, dem Fragesteller doch wirklich hilfreich sein könnte:
    Lorbeer bleibt, Terasse unzulässig, Nachbar hat unhaltbare Rechtspositionen, Kirschlorbeer hat schon zuviele haltbare Rechtspositionen aufgegeben.
    (Wie gesagt: reine Laienmeinung, Dir zur Rechtfertigung ausführlicher, keine Rechtsberatung)
    Gruss Vincenz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bottrop
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    8
    hallo vincenz!!

    ja, zunächst hieß es wohl in einem bereicht, das ein abstand von min.3 m zum nachbargrundstück eingehalten werden muß, welches aber nicht für terassen gilt die auf einem garagendach gebaut werden, da garagen direkt an ein angrenzendes grundstück geaut werden dürfen! es gibt ausnahmen, allerdings nur bei beschattung des nachbargrundstücks, beeinträchtigung der luftzirkulation und das war's auch schon!nacht aber, das mein nachbar mir dann von oben beim schwimmen zu schauen kann!!!ich denke, ich habe das so auch richtig verstanden!

    der kirschlorbeerbaum ist von dieser geschichte nicht betroffen. der steht einige meter weg und zwar zur angrenzenden grage eines anderen nachbar. dieser nachbar mein das die äste des super schönen baumes seine garage bei wind streifen und somit zerstört, kaputt macht wie auch immer!!Die GArage ist schon etwas älter, so aus den 50igern und hat ein uraltes dach, das ich mir dann tägl. ansehen muß, weil mein baum das dann nicht mehr verdeckt. also, schneiden werde ich müßen, sicherlich, auch dem baum zu liebe, aber nicht so stark, das er dann eher dreiekig wirkt, weil der größere teil des baumes zur garage neigt. komisch ist nur, das der baum schon lange so steht und es eigentlich niemanden auffiel!! nur mein gartennachbar, den stört alles was nicht gerade ist und ich denke der hat das auch veranlast. ja , das ist ein leidiges thema, immer wieder....

    trotzdem danke für deine antworten und tipps!
    gruß
    k.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    düsseldorf
    Beruf
    selbst
    Beiträge
    48
    Salü Kirschlorbeer,
    Dein Nachbar darf kéine Terasse auf der Grenzgarage errichten.
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Terasse auf einer Garage innerhalb des 3m Grenzabstands ist nach §6 BauONW unzulässig.
    Den Ausführungen von Baufuchs ist nichts hinzuzügen.
    Und ich würde mir das nicht gefallen lassen. Zumal, wenn Bauherr (Du sagst: Vermieter9) und Terassen-Nutzer (=Mieter) nicht dieselbe Person sind. Da hat man dann kaum Handhabe bei ständigen Parties auf dem Hochsitz.
    In der 50ern wurden hier etliche Terassen auf Grenzgaragen errichtet. Die mussten alle zurückgebaut werden, wenn die Nachbarn Einspruch einlegten. (Alle, bis auf die meines Nachbarn, ich bin halt zu gutmütig, aber schön ist der nachbarliche Ausguck nicht...)
    Gruss Vincenz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Landläufiger Irrtum...

    Balkone dürfen in den Abstandsbereich hineinragen. Daher denken viele, sie dürften in gleicher ( zulässiger Balkon)Grösse eine Terrasse auf die Garage zimmern.
    Nö - is nich.
    Balkon mit 2 mm Abstand zur Garagendecke = zulässig
    Balkon ohne Abstand AUF Garagendecke = unzulässig
    Es lebe die Teutsche Regelungswut und ihre Sinnhaftigkeit.

    Ich als Nachbar könnte aber auf die Idee kommen, statt der verhinderten Terrasse erst recht einen Balkon zu bauen - ggf mit mehr Abstand, um tiefer blicken zu können.


    MfG

    PS - Ach ja - vielleicht würde ich auch die Zulässigkeit des Bauwerks Pool im Abstandsbereich hinterfragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Baufuchs
    Gast

    Auch ein Balkon darf

    nicht beliebig weit in die Abstandsfläche hineinragen. Ein Mindestabstand von 2 m zur Nachbargrenze ist auch bei Balkonen einzuhalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    düsseldorf
    Beruf
    selbst
    Beiträge
    48

    Stimme Baufuchs auch hier zu

    Diese Balkon-als-Terasse-auf-Garage-Idee geister hier ja schon länger rum...
    und halte sie für sehr problematisch.
    Abgesehen von den Abständen, die ein Balkon einhalten muss:
    Erstens glaube ich nicht, dass ein 9x3m-"Balkon" auf der Garage noch als Balkon gewertet wird, da eine andere Wirkung von ihm ausgeht.
    Zweitens ist es fragwürdige juristische Bastel-Lösung. Sonst wird hier doch immer gegen Do-it-Yourself gewettert.
    Drittens hilft sie Kirschlorbeer nicht weiter und verunsichert höchstens bei der Problemlösung.
    Grüsse Vincenz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    falscher-Dampfer-de, Vincenz

    Die gute kirschlorbeere hat NEBENAN eine Garagenterrasse. Ich hab sie lediglich darauf hingewiesen, was passieren KÖNNTE, wenn sie gegen die Terrasse vorgeht, damit sie nicht meint:
    Terrasse weg = Problem weg.
    Dem ist nämlich nur bedingt so. Und ein Eigentor (Pool) könnts noch dazu sein.

    Vielleicht ist auf dieser Grundlage ja ein VERNÜNFTIGE Einigung mit dem Nachbarn eher denkbar.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    düsseldorf
    Beruf
    selbst
    Beiträge
    48

    hm.

    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    falscher-Dampfer-de, Vincenz
    ... klingt jetzt ein bißchen persönlich.
    Und ich verstehe nicht, warum.

    Der Nachbar MÖCHTE eine Terasse errichten. Und ich rate seit dem ersten Beitrag dazu, es nicht dazu kommen zu lassen. Und versuche Kirschlorbeer von einigen nachbarfreundlichen Argumenten abzubringen, von denen er/sie irrtümlich ausgeht, dass sie richtig sind.
    Auf-Garagen-schwebende-Balkone sind hier eher .
    Gruss Vincenz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Nicht persönlich - also nicht gleich (ein)schnappen.
    2) Die Balkonnummer ist mit neffen und nichten OT.
    a) wird daher lorbeerlis Info stammen - sie solls verstehen.
    b) könnte der Nachbar eben auf eine solche Idee kommen - sie solls dann zuordnen können
    c) soll sie verstehen, was bei einem Streit mit dem Nachbarn passieren könnte (Balkon + Ärger um Pool im Grenzwisch)
    d) soll es ihr einen Weg aufzeigen, dem Nachbarn einen Brocken hinzuwerfen, der VIELLEICHT u einer allseits hinnehmbaren (weil in der Fläche dem Baurecht entsprechend) Lösung führt, ohne das Porzelan zerschlagen und ein Gericht bemüht wird

    Nicht immer so sensibelchen sein, auch wenn die eigenen Antworten mal dran glauben müssen.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Elektronikentwicklung
    Beiträge
    215
    Ist zwar das falsche Bundesland aber ähnliches gibt es evtl. auch in NRW. Du siehst die Terrasse muss nicht einmal auf einer Garage sein und es muss trotzdem ein Abstand eingehalten werden wenn...

    Aus dem Nachbarschaftsrecht Bawü:

    § 4 Abstand von Ausblick gewährenden Anlagen
    (1) Der Eigentümer eines Grundstücks kann verlangen, daß vor Balkonen, Terrassen, Erkern, Galerien und sonstigen begehbaren Teilen eines Nachbarhauses, die einen Ausblick auf sein Grundstück gewähren, auf dem Nachbargrundstück Abstandsflächen eingehalten werden, die in der Tiefe mindestens 1,80 in über die Vorderkante und in der Breite auf jeder Seite mindestens 0,60 in über die Seitenkante der genannten Gebäudeteile hinausreichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen