Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Amerika

  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081

    Amerika

    Dies ist ein Auzug aus einem Amerikanischen Buch Namen`s Disorder of
    Court. Es sind Sätze die tatsächlich so vor Gericht gefallen sind, Wort für Wort, aufgenommen und veröffentlicht von Gerichtsreportern.

    F: Doktor, wie viele Autopsien haben sie an Toten vorgenommen?

    A: Alle meine Autopsien nehme ich an Toten vor.



    F: Erinnern sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?

    A: Die Autopsie begann 8.30 Uhr.

    F: Mr. Denningten war zu diesem Zeitpunkt tot?

    A: Nein, er saß auf dem Tisch und wunderte sich,

    warum ich ihn autopsierte.



    (das hat der Anwalt noch taktvoll überhört... aber....)

    F: Doktor, bevor sie mit der Autopsie anfingen, haben sie da den Puls gemessen?

    A: Nein

    F: Haben sie den Blutdruck gemessen?

    A: Nein

    F: Haben sie die Atmung geprüft?

    A: Nein

    F: Ist es also möglich, dass der Patient noch am Leben war, als sie ihn autopsierten?

    A: Nein

    F: Wie können sie so sicher sein, Doktor?

    A: Weil sein Gehirn in einem Glas auf meinem Tisch stand.

    F: Hätte der Patient trotzdem noch am Leben sein können?

    A: Ja, es ist möglich, dass er noch am Leben war und irgendwo als

    Anwalt praktizierte.


    (...diese Antwort hat den Arzt 3000 Dollar Strafe wegen Ehrenbeleidgung

    eingebracht. Er hat sie Wortlos, aber mit Genugtung bezahlt...)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Amerika

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971

    Ja ja, die Amis

    So wie das hier...


    DIES IST EIN REELLER FUNKSPRUCH, DER ZWISCHEN GALIZIERN UND
    NORDAMERIKANERN STATTGEFUNDEN HAT - AUFGENOMMEN VON DER FREQUENZ DES
    SPANISCHEN MARITIMEN NOTRUFS, CANAL 106, AN DER GALIZISCHEN KÜSTE
    "COSTA DE FISTERRA" - AM 16. OKTOBER 1997 (dieser Funkspruch hat
    wirklich stattgefunden und wurde erst im März 2005 von den spanischen
    Militärbehörden zur Veröffentlichung freigegeben) - alle spanischen
    Zeitungen haben ihn veröffentlicht und mittlerweile lacht sich ganz
    Spanien kaputt

    viel Spaß !!!!!

    Galizier: (Geräusch im Hintergrund)
    Hier spricht A853 zu ihnen, bitte ändern sie ihren Kurs um 15 Grad
    nach Süden um eine Kollision zu vermeiden ...... Sie fahren direkt auf
    uns zu, Entfernung 25 nautische Meilen ........

    Amerikaner: (Geräusch im Hintergrund)
    Wir raten ihnen, ihren Kurs um 15 Grad nach Norden zu ändern um eine
    Kollision zu vermeiden.

    Galizier:
    Negative Antwort. Wir wiederholen: ändern sie ihren Kurs um 15 Grad
    nach Süden um eine Kollision zu vermeiden.

    Amerikaner: (eine andere amerikanische Stimme) Hier spricht der
    Kapitän eines Schiffes der Marine der Vereinigten Staaten von Amerika
    zu ihnen. Wir beharren darauf: ändern sie sofort ihren Kurs um 15 Grad
    nach Norden, um eine Kollision zu vermeiden.

    Galizier:
    Dies sehen wir als weder als machbar noch erforderlich an, wir
    empfehlen ihnen ihren Kurs um 15 Grad nach Süden zu ändern um eine
    Kollision zu vermeiden..

    Amerikaner: (stark erregter befehlerischer Ton)
    HIER SPRICHT DER KAPITÄN RICHARD JAMES HOWARD, KOMMANDANT DES FLUGZEUGTRÄGERS
    "USS LINCOLN" VON DER MARINE DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, DAS
    ZWEITGRÖSSTE KRIEGSSCHIFF DER NORD- AMERIKANISCHEN FLOTTE, UNS
    GELEITEN ZWEI PANZERKREUZER, SECHS ZERSTÖRER, FÜNF KREUZSCHIFFE, VIER
    U- BOOTE UND MEHERE SCHIFFE DIE UNS JEDERZEIT UNTERSTÜTZEN KÖNNEN. WIR
    SIND IN KURSRICHTUNG PERSISCHER GOLF, UM DORT EIN MILITÄRMANÖVER
    VORZUBEREITEN UND IM HINBLICK AUF EINE OFFENSVE DES IRAQ AUCH
    DURCHZUFÜHREN. ICH RATE IHNEN NICHT ..... ICH BEFEHLE IHNEN IHREN KURS
    UM 15 GRAD NACH NORDEN ZU ÄNDERN!!!!!! SOLLTEN SIE SICH NICHT DARAN
    HALTEN SO SEHEN WIR UNS GEZWUNGEN DIE NOTWENDIGEN SCHRITTE
    EINZULEITEN, DIE NOTWENDIG SIND UM DIE SICHERHEIT DIESES
    FLUGZEUGTRÄGERS UND AUCH DIE DIESER MILITÄRISCHEN STREITMACHT ZU
    GARANTIEREN. SIE SIND MITGLIED EINES ALLIERTEN STAATES, MITGLIED DER
    NATO UND SOMIT DIESER MILITÄRISCHEN STREITMACHT ...... BITTE GEHORCHEN
    SIE UNVERZÜGLICH UND GEHEN SIE UNS AUS DEM WEG !!!!!!!!!

    Galizier:
    Hier spricht Juan Manuel Salas Alcantara. Wir sind zwei Personen. Uns
    geleiten unser Hund, unser Essen, zwei Bier und ein Mann von den
    Kanaren, der gerade schläft. Wir haben die Unterstützung der Sender
    Cadena Dial von la Coruna und Kanal 106 als Maritimer Notruf. Wir
    fahren nirgendwo hin, da wir mit ihnen vom Festland aus reden. Wir
    befinden uns im Leuchtturm A-853 Finisterra an der Küste von Galizien.
    Wir haben keine Scheissahnung, welche Stelle wir im Ranking der
    spanischen Leuchtturme einnehmen. Und sie können die Schritte
    einleiten, die sie für notwendig halten und auf die sie geil sind, um
    die Sicherheit ihres Scheiss-Flugzeugträgers zu garantieren, zumal er
    gleich an den Küstenfelsen Galiziens zerschellen wird, und aus diesem
    Grund müssen wir darauf beharren und möchten es ihnen nochmals ans
    Herz legen, das es das Beste, das Gesündeste und das Klügste für sie
    und ihre Leute ist, nämlich ihren Kurs um 15 Grad nach Süden zu ändern
    um eine Kollision zu vermeiden .......

    Totenstille am amerikanischen Flugzeugträger ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    da wir beim thema sind hab ich auch noch einen.
    diesmal echt ein witz. (hoffe ich):

    Auf einer Propaganda-Tournee durch Amerika besucht Präsident George Bush eine Schule und erklärt dort den Schülern seine Regierungspolitik. Danach bittet er die Kinder, Fragen zu stellen. Der kleine Bob ergreift das Wort:

    Herr Präsident, ich habe drei Fragen:
    1. Wieso sind Sie Präsident, obwohl Sie weniger Stimmen hatten als Ihr Gegner?
    2. Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen?
    3. Denken Sie nicht auch, dass die Bombe auf Hiroshima der größte terroristische Anschlag aller Zeiten war?
    In diesem Moment läutet die Pausenklingel und alle Schüler laufen aus dem Klassenzimmer.

    Als sie von der Pause zurück kommen, fordert Präsident Bush erneut dazu auf, Fragen zu stellen. Diesmal ergreift Mike das Wort.

    Herr Präsident, ich habe fünf Fragen:
    1. Wieso sind Sie Präsident, obwohl Sie weniger Stimmen hatten als Ihr Gegner?
    2. Warum wollen Sie den Irak ohne Grund angreifen?
    3. Denken Sie nicht, das die Bombe auf Hiroshima der größte terroristische Angriff aller Zeiten war?
    4. Warum hat die Pausenklingel heute 20 Minuten früher geklingelt?
    5. Wo ist Bob?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen