Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Mal was aus der Vergangenheit ...

    Die Definition des Begriffs „Eisenbahn“ durch das Reichsgericht in einer Entscheidung vom 17. März 1879:

    "Ein Unternehmen, gerichtet auf wiederholte Fortbewegung von Personen oder Sachen über nicht ganz unbedeutende Raumstrecken auf metallener Grundlage, welche durch ihre Konsistenz, Konstruktion und Glätte den Transport großer Gewichtmassen, beziehungsweise die Erzielung einer verhältnismäßig bedeutenden Schnelligkeit der Transportbewegung zu ermöglichen bestimmt ist, und durch diese Eigenart in Verbindung mit den außerdem zur Erzeugung der Transportbewegung benutzten Naturkräften (Dampf, Elektricität, thierischer oder menschlicher Muskelthätigkeit, bei geneigter Ebene der Bahn auch schon der eigenen Schwere der Transportgefäße und deren Ladung, u. s. w.) bei dem Betriebe des Unternehmens auf derselben eine verhältnismäßig gewaltige (je nach den Umständen nur in bezweckter Weise nützlich, oder auch Menschenleben vernichtende und die menschliche Gesundheit verletzende) Wirkung zu erzeugen fähig ist."

    Kurz darauf wurde dann in einer juristischen Fachzeitschrift anonym eine Definition des Begriffs "Reichsgericht" veröffentlicht:

    "Ein Reichsgericht ist eine Einrichtung, welche dem allgemeinen Verständnis
    entgegenkommen sollende, aber bisweilen durch sich nicht ganz vermeiden haben
    lassende, nicht ganz unbedeutende bzw. verhältnismäßig gewaltige Fehler im
    Satzbau der auf der schiefen Ebene des durch verschnörkelte und
    ineinandergeschachtelte Perioden ungenießbar gemachten Kanzleistils
    herabgerollten Definitionen, welche das menschliche Sprachgefühl verletzende
    Wirkungen zu erzeugen fähig ist, liefert."

    ... auch heute noch aktuell???

    Quelle:
    RechtsCentrum.de AKTUELL - Ausgabe 2007-33 vom 21.11.2007 - OK ?
    Geändert von VolkerKugel (†) (23.11.2007 um 11:07 Uhr) Grund: Nachträgliche Quellenangabe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mal was aus der Vergangenheit ...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    234
    Na dann zitiere ich mal die gerade erst aufgehobene MILCHVERORNUNG von 2000:
    "Milch: das durch ein- oder mehrmaliges tägliches Melken gewonnene unveränderte Eutersekret von zur Milchgewinnung gehaltenen Kühen"

    Mahlzeit!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    @Volker: wenigstens mit Quellenangabe zitieren. Ist einfach seröser.
    (Wo doch die Architekten auch nicht wollen, dass man einfach kopiert und verbreitet...) duck unwech
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen