Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Es zieht in allen ecken

Diskutiere Es zieht in allen ecken im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Lampertheim
    Beruf
    versicherungskauffrau
    Beiträge
    4

    Es zieht in allen ecken

    Hallo erstmal.

    Hoffe hier einige Experten zu finden die mir mit meinem Problem helfen.

    Und zwar wie mein Name schon sagt Wohne ich ihm DG der Wurde vor 20Jahren nachträglich auf einen Wohnblock gebaut komplett aus Rigips auch die Außenwände sind aus rigips und diese sind gerade 8cm breit.
    1.Frage Ist das überhaupt zulässig?
    Nun zieht es unheimlich im Schlafzimmer wo schon die Fenstergummis gewechselt wurden und das Problem weierhin bestand.
    Wenn ich ein Feuerzeug an die Wände halte oder Rauch dann sieht man das es richtig zieht.Man hat also das Gefühl wirklich unter freiem Himmel zu schlafen nachteil man ist oft krank.
    Meine letzte Frage wie soll ich dem Vermieter gegenübertreten mit welchen nachweisen etc den dieser will das nicht so ganz glauben.

    Vielen Dank schon mal

    MfG DGlinks
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Es zieht in allen ecken

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Wurde vor 20Jahren nachträglich auf einen Wohnblock gebaut komplett aus Rigips auch die Außenwände sind aus rigips und diese sind gerade 8cm breit.
    Meinst Du mit 8 cm die Dicke der Wände? Was ist an der Aussenseite? Sicher kein Gipskarton. Ein Flachdach? Bitte beschreib die Situation mal genauer oder stell' ein Foto ein. Wenn's wirklich nur 20 Jahre waren, dann war das auch damals schon Murks.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Lampertheim
    Beruf
    versicherungskauffrau
    Beiträge
    4
    Ja die dicke ist 8cm.
    Und da wo es am meisten zieht ist noch Dach also wenn ich aus dem fenster steigen würde würde ich auf dem Dach stehen.
    Schwer zu beschreiben.
    Ich werde versuchen ein foto hoch zu laden.

    Danke schonmal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Das ...

    Zitat Zitat von DGlinks Beitrag anzeigen
    Ja die dicke ist 8cm.
    ... kann doch nur ein Witz sein.
    Eine beidseitig einfach beplankte Wand mit 55mm Ständern
    Und darauf ein Dach

    Nie im Leben!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    ...

    Nie im Leben!
    ...da würd ich keine Wette drauf abschließen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...falscher Knopf....

    Nachtrag: Ich weiß wie mein Vater mitte der sechziger Jahre unseren Speicher ausgebaut hat:
    Alukaschierte Dämmung zwischen die Sparren
    Holzrahmenkonstruktion
    2cm Holzweichfaserplatte

    Im Sommer sauwarm, Im Winter kalt.
    zumindest: Gezogen hat es nicht.

    gruss bernix
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    Ich weiß wie mein Vater mitte der sechziger Jahre unseren Speicher ausgebaut hat:
    Klingt aber immer noch anders wie eigenhändig AUSSENWÄNDE zu bauen, die gerade mal 8 cm dick ist.
    OTOH: Sei wenigstens Dämmwolle dazwischen, dann wäre es ja wohl zumindest auch nicht schlechter als ne "normale" alte einfache Klinkerwand, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen
    Ich weiß wie mein Vater mitte der sechziger Jahre unseren Speicher ausgebaut hat:
    Alukaschierte Dämmung zwischen die Sparren
    Holzrahmenkonstruktion
    2cm Holzweichfaserplatte

    Im Sommer sauwarm, Im Winter kalt.
    zumindest: Gezogen hat es nicht.
    Dann war vermutlich der der Innenverstrich der Dachpfannen noch sehr gut
    und
    ist es bis heute geblieben oder die Dinger waren schlicht in Pappdocken gedeckt.
    Gab's in den 60ern ueberhaupt schon Pappdocken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Zurück ...

    ... zum Thema - bitte .

    Ich bin sicher, dass die Fragestellerin (wo isse denn eigentlich?) hier was verwechselt hat.
    Rigips-beplankte Außenwände mit 80mm Gesamtstärke, die auch noch ein Dach abtragen sollen, gibt´s nicht. Punkt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Vermutlich wurde eine 8cm tiefe, gedaemmte Holzkonstruktion vor die Tragwand gestellt
    und DGlinks hat bloss falsch gemessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Nachtrag:

    Das Einzige was ich mir hier vorstellen könnte, wäre eine Konstruktion aus beplankten MSH-Profilen in relativ dichtem Abstand.
    Was ich mir hinwiederum aber auch nicht vorstellen kann.

    Vor 20 Jahren galt noch die WSchVO ´82, deren Anforderungen mit einer solchen Konstruktion aber auch nicht erfüllt werden können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Hallo DGlinks,

    die baukonstruktiven details wären schon hilfreich, aber ich will sie damit jetzt nicht auch noch quälen..

    zu frage 1: nein nicht zuläßig. (aber gibts auch nicht, funktioniert auch nicht)

    zu frage 2: was möchten sie gegenüber ihrem vermieter erreichen.

    wohnraummodernisierung, mietnachlaß, wie lange wohnen sie schon im dg links,
    besteht das problem seit einzug, ist der mietpreis gering oder unangemessen hoch,
    wie hoch ist die heizkostenabrechnung, wieso tritt das problem nur im schlafzimmer
    auf, gibt es aussagen von mietern im dg rechts..

    fragen über fragen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Lampertheim
    Beruf
    versicherungskauffrau
    Beiträge
    4
    Hallo

    da is se wieder

    erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.

    Da es jetzt zu Dunkel war für ein Foto habe ich da mal was vorbereitet eine kleine Zeichnung vielleicht kann man ja ein bisschen was erkennen.
    wohnraummodernisierung,
    mietnachlaß,
    wie lange wohnen sie schon im dg links:Februar2007
    besteht das problem seit einzug: ja
    ist der mietpreis gering oder unangemessen hoch,keine Ahnung
    wie hoch ist die heizkostenabrechnung, hatte noch keine
    wieso tritt das problem nur im schlafzimmer:auch in anderen aber dort am schlimmste vielleicht weil darunter noch ein Balkon ist und es eh schon schwär zu heizen ist?
    auf, gibt es aussagen von mietern im dg rechts..
    [/COLOR]meine Nachbarn sind der Deutschen sprache nicht wirklich zugetan.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ich ...

    Zitat Zitat von DGlinks Beitrag anzeigen
    ... eine kleine Zeichnung vielleicht kann man ja ein bisschen was erkennen ...
    seh´ da gar nix
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Ryker Beitrag anzeigen
    Dann war vermutlich der der Innenverstrich der Dachpfannen noch sehr gut
    und
    ist es bis heute geblieben oder die Dinger waren schlicht in Pappdocken gedeckt.
    Gab's in den 60ern ueberhaupt schon Pappdocken?
    Innenverstrich? Pappdocken?
    Nix dergleichen. Pfettendach ohne Kniestock innen ausgebaut.
    Ähnliches vermute ich hier...
    Ich könnte es mir ja mal anschauen, ist gerade um die "Ecke"....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen