Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Schraubenlänge

Diskutiere Schraubenlänge im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3

    Schraubenlänge

    Hallo,

    wir wollen einen fast 100 Jahre alten Speicher ausbauen. Bis jetzt ist der Dachaufbau, von außen nach innen, wie folgt. Pfannen, Lattung, Teerpappe, 10 cm Balken, Querlattung und darauf Putz.

    Wir wollen die Querlattung und den Putz entfernen. Dann von unten auf die 100`er Balken 60`er Balken schrauben.
    140 mm Klemmwolle einbringen, Folie anbringen, Holzlattung und 12,5 GK-Platten.

    Auf alles habe ich eine Antwort gefunden, bis auf die Frage welche Schraube und in welchem Abstand benötige ich, um die 60 Balken auf die 100 Balken zu schrauben und eine ausrechende Tragfähigkeit zu erreichen.

    Vielen Dank für die Antwort

    Norbert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schraubenlänge

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Wenn Du allen Ernstes nur eine Sparrenhoehe von 10 cm hast, solltest Du ueber einen neuen Dachstuhl nachdenken.
    Ich kenne als Ueberbleibsel aus geizigen Zeiten schlimmstenfalls 14cm Sparrenhoehe. - und das ist nicht genug.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    3
    Ja, die Sparren sind nur 10 a 10 cm. Da der Raum aber fast 3 m Deckenhöhe hat und wir auch in der Dachschräge nach innen Platz haben, wollen wir auf die 10 cm Sparren noch 6 cm Sparren schrauben. Damit kämen wir auf eine Sparrenhöhe von 16 cm.

    Ein neuer Dachstuhl ist nicht zu finanzieren. Das Gebäude gehört nicht uns, sondern ist unserem Verein nur zur Nutzung überlassen. Wir bekommen ggf. aber einen Materialkostenzuschuss und der Rest geht nur in eigenleistung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Ich würd so alle 40..50 cm eine Holzbauschraube mit Torx 6x120 nehmen.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast360547
    Gast

    und ich...

    Moin,

    ... würde überlegen, ob ich nicht seitlich Holzbohlen anbringe, die dann eine größere Dämmstoffdicke erlauben und zudem noch statisch wirksamer sind.
    Gleichzeitig können damit Unebenheiten in der Sparrenkonstruktion ausgeglichen werden.

    Wichtig: Statiker konsultieren! Sowohl für die eine wie die andere Ausführung.

    Grüße

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen