Ergebnis 1 bis 5 von 5

Blockhaus - Quellmörtel notwendig?

Diskutiere Blockhaus - Quellmörtel notwendig? im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Kößlarn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1

    Blockhaus - Quellmörtel notwendig?

    Guten Tag,
    bei der Montage eines EFH-Blockbohlenhauses haben die Montagearbeiter die erste Balkenlage direkt auf die Bodenplatte gestellt. Die Bodenplatte selbst ist gem. DIN mit Abdichtungsbahnen versehen. Durch geringe Maßtolleranzen der Bodenplatte klafft jetzt eine Fuge zwischen 0-1,5cm zwischen Bodenplatte und erster Balkenlage (Schwellbalken). Die Luftdichtigkeit ist nicht gegeben.
    Hätten die Montagearbeiter aufgrund einer DIN-Norm einen Quellmörtel verwenden müssen, vor allem an den Außenwänden. Wie groß schätzen Sie diesen Mangel ein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Blockhaus - Quellmörtel notwendig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Noch ist es kein Mangel.
    Die Luftdichtigkeit wird bestimmt nicht nicht durch den Mörtel o.ä. erreicht, sonder mit einer Abklebung.
    Das Schwellen zu unterfüttern sind ist m.W. in der VOB festgehalten. Es ist nun die Frage was vereinbart war, bzw. bei wem dieser Punkt evtl. gesondert mit beauftragt ist.
    Nebenbei, nicht jede Abdichtungsbahn für Bodenplatten ist unter der Wandschwelle zulässig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von R.J. Beitrag anzeigen
    Nebenbei, nicht jede Abdichtungsbahn für Bodenplatten ist unter der Wandschwelle zulässig.
    Ich dachte, das kaeme nur bei Mauerwerk zum tragen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Unterscheidet die 18195 denn zwischen MW und Holz? Ich meine es gibt nur zugelassen und nicht zugelassen bzw. entsprechend den Randbedingungen der DIN oder Prüfzeugniss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Mir gings darum, dass Schweissbahnen unter Mauern nicht auszufueheren sind, weil die Mauern durch das hohe
    Eigengewicht auf der Schweissbahn zu "schwimmen" beginnen was zu Rissen im Mauerwerk fuehren kann - bei
    Holz eruebrigt sich das mangels der Moertelfuge.

    An andere Abdichtungen hab ich gar nicht gedacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen