Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Denkendorf
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    52

    Tackernadellöcher zuspachteln? Tiefengrund?

    Hallo Forumteilnehmer

    Bei uns wurden vorimprägnierte Gipskartonplatten im Fertighaus verarbeitet, die nun mit Uniflot, Papierstreifen und Fugenfüller bearbeitet wurden.
    Die hunderte von Tackernadellöcher wurden nicht verspachtelt (sei nicht erforderlich), das Aufbringen von Tiefengrund sei auch nicht erforderlich (Vorleimung würde genügen).
    Frage: sind diese Aussagen korrekt (doch wohl eher nicht)?
    Frage: sind im Q1 bzw. Q2 Malerstandard diese Arbeiten obligat inbegriffen?

    Besten Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tackernadellöcher zuspachteln? Tiefengrund?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Hallo

    Befestigungsmittel sind zu verspachteln, ob Schrauben oder Klammern !
    Ob nun Q 1 oder Q 2 - hängt von der Ausschreibung ab.
    Obligatorisch -Malerfertig - oder streichfertig ist nicht eine erhöhte Anforderung der Verspachtelung, i.d.R. Q 2 gem. dem Merkblatt.
    Erhöhte Anforderungen ( geringere Ebenheitstoleranzen ) sind zusätzliche Leistungen, die auch gesonders ausgeschrieben und vergütet werden.

    Im klartext, wenn nichts ausgeschrieben ist, so gelten die Herstellervorschriften, - Kanten und Stösse, sowie Befestigungsmittel mit geeigneten Spachtelmassen verspachteln, also mind. Q 1

    Grundsätzlich sind die Oberflächen vor dem Beschichten mit geeigneten Mitteln zu grundieren ( Gewerk Maler )

    Bei Q 1 oder Q 2 ist eine Grundierung nicht beinhaltet.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Fürth/Odw.
    Beruf
    Dach
    Beiträge
    51
    @Peeder
    Ist es nicht so, dass bei Q1 "Kratzer, Riefen und Grate zulässig" sind? Gehören da die Tackernadellöcher nicht auch zu den "kleinen Oberflächenverletungen"? Oder wo steht, dass man generell Befestigungsmittel verspachteln muss?

    DerKonrad
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Verspachtelung Q 1 keine Anforderung an Optik-

    Verfüllen der Fugen und sichtbaren Befestigungsmittel.

    Wo steht das ????? z.B.Merkblatt Oberflächengüte Bundesverband der Gipsdindustrie e.V.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Ich würde Tiefgrund verwenden und zusätzlich Tapetengrund auftragen. Auch ohne beides hält die Tapete fest, bombenfest. Sie hält so fest, das du beim Abziehen die Oberfläche beschädigst und dann ein wirkliches Problem hast.Aber das ist dann (in ca 7+ Jahren) nicht mehr das Problem der Fertighausfirma.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Fürth/Odw.
    Beruf
    Dach
    Beiträge
    51
    @Peeder
    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen