Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Niedermurach
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    26

    Höhenausgleich und Isolierung über Garage wegen Wohnraumnutzung??!!

    Hallo,
    ich weiß jetzt nicht , ob der Eintrag hier richtig ist aber ich schreib euch mal die Situation. Wir haben eine Garage (36,5 Porotonstein) und bauen über der Garage einen begehbaren Kleiderschrank (Verbindungstür zum Wohnhaus im 1. Stock schon vorhanden bzw. extra so geplant). Aus Geländetechnischen Gründen ist die Garage eine Stufe niedriger als das Wohnhaus (Rohbau steht schon). Jetzt wollen wir aber diese Stufe im Raum nicht haben und mich würde jetzt folgendes interessieren:

    Kann ich diesen Höhenversatz mit trittfestem Styrodur ausgleichen (1 mal 8cm und 1 mal 6cm wären notwendig) und danach den gleichen Fußbodenaufbau wie im Wohnhaus machen (15 cm)??? Fußbodenheizung würde ich auch dort verlegen.

    Dampfsperre ist geplant mit Schweißbahn. Aber wie sieht es mit dem Taupunkt aus??? Muss ich die Garagendecke (22cm Beton) auch von unten dämmen??? Wenn ja wie stark??
    Und dann die gesamte Fläche oder nur dort wo sich der begehbare Kleiderschrank befindet???


    Vielen dank schon im Voraus und ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken

    Jürgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Höhenausgleich und Isolierung über Garage wegen Wohnraumnutzung??!!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Muss ich die Garagendecke (22cm Beton) auch von unten dämmen??? Wenn ja wie stark??
    wenn ichs richtig verstehe
    garagenwand aus poroton
    decke aus beton
    og-wände wieder poroton

    aufbau von rohdecke garage bis Ok fertigfussboden OG 12+15cm
    d.h. es könnte eine dämmschicht von ca 20 cm + estrich, belag ausgeführt werden?

    vereinfacht ausgedrückt:
    die Aussenwänder des OG stehen auf der kalten betondecke der garage.
    und über dem aufbau von 20cm (estrich lassen wir jetzt mal weg) trifft die warme raumluft auf die porotonwand.

    ich habe jetzt keine ahnung welche werte der 36er poroton in der vertikalen hat. das sollte mal einer über softwaregestütztes bauteilverfahren prüfen, damit du sicherheit hast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Niedermurach
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    26

    Ja genau

    Ja genau Sepp, so ist das momentan.... Hört sich ja komplizierter an als ich mir das vorgestellt hätte.....

    Bin für jeden Tipp dankbar....

    Gruß

    Jürgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    du kannst es auch einfach haben indem du 8cm wärmedämmung von unten anbringst, dann iss der obere belag wurscht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Niedermurach
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    26

    nochmal genauer

    Und würde auch weniger gehen??? Und wenn dann etwa die gesamte Garagendecke von unten (sind halt 48 qm) oder nur da wo der begehbare Kleiderschrank sich befindet (wären nur 16 qm)???? sind halt doch bei momentan 10€pro qm + Mwst (für 8cm Styrodur) auch ein paar Kröten, die da zusammenkommen!!!

    Vielen Dank für die Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen