Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Erlangen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    8

    Befestigung Ortgangziegel

    Hallo,

    bei meinem Haus mit Giebel zur Westseite, Gieblhöhe 11,50m, freies Feld im Westen in Mittelfranken, klappern ab Sturmböhen die Ortgangziegel auf der einen Dachseite auf einer Länge von ca. 2m vom First abwärts. Es handelt sich um den Tondachziegel Innovo12 von Bogener. Das Dach hat eine Neigung von 48 Grad.
    Die Ortgangziegel sind geschraubt und bleiben somit auch auf dem Dach, aber das Klappern beunruhigt mich doch sehr.
    Mit Sturmklammern kann man bei den Ziegeln nichts machen, da die klappernden Ortgangziegel keine Falz haben, sie sind auf der linken Seite des Daches.
    Da der Ziegel ja nur oben befestigt ist kann der Wind den Ziegel quasi leicht hochklappen, dies führt dann zum klappern.
    Jetzt meine Frage: Gibt es irgendeine Möglichkeit den Ortgang noch anders zu befestigen, damit das Klappern verhindert werden kann? Ich hatte schon darüber nachgedacht, den Ziegel im unteren Bereich mit dem Vorgänger zu verkleben, aber womit...
    Könnt Ihr mir helfen oder einen guten Tipp geben?

    Gruß,
    Jürgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Befestigung Ortgangziegel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Evtl. wäre fester verschrauben, aber mit einer elastischen Dichtscheibe dazwischen hilfreich (also Spenglerschraube oder so). Ob das aber anerkannte Regel der Technik ist, kann ich Dir nicht sagen. Was meinen denn die DD?

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Fachregeln des DD Handwerks...

    Ortgänge sind zu befestigen...

    Der DD läßt aber den unteren / die unteren 2 lose um an die rinne zu kommen...

    ist übrigens unabhängig von der Windzone
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Ähh, Robby...
    und was hat das jetzt mit seinem Problem zu tun?

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ah joah....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Fürth/Odw.
    Beruf
    Dach
    Beiträge
    51
    So oft ist das mit dem Klappern der Ziegel aber nicht, oder?
    Solange die Ziegel klappern weißt Du, dass sie noch da sind. Ist das nicht eher beruhigend?

    Preisgünstigster Tipp: Lass es klappern.

    Beim Kleben ist das Klappern zwar weg, sind aber möglicherweise Wasserläufe in der Überdeckung der Ziegel "zugeklebt" ......., was zu anderen nicht gewünschten Effekten führen kann (es regnet rein).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von DerKonrad Beitrag anzeigen
    Beim Kleben ist das Klappern zwar weg, sind aber möglicherweise Wasserläufe in der Überdeckung der Ziegel "zugeklebt" ......., was zu anderen nicht gewünschten Effekten führen kann (es regnet rein).
    Zum Glueck liegen die Ortgaenge ja ueblicherweise im Bereich des Dachueberhangs, der Einwand ist aber berechtigt.
    Zum Glueck hat der Ziegel im Kopfbereich aber zwei Austritte
    in der Verfalzung:




    Was ich dann nicht mehr laut sagen will:

    ..., also duerfte ein Klebepunkt in der Mitte nicht zu arg stoeren.
    Nimm Silikon transparent, die Klebemassnahme wird naemlich sicher nicht so schoen wie gedacht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Erlangen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    8
    Erstmal vielen Dank für die Antworten!
    Eine andere Lösung ausser kleben fällt Euch aber auch nicht ein, oder?
    Dann werde ich es wohl mal mit Silikon probieren.

    Gruß,
    Jürgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301

    kein silicon

    hallo
    nimm auf keinen fall silicon
    viele handwerker denken, silicon sei eine allzweckwaffe ,genauso wie bauschaum

    das einzige was wirklich hilft ist ms polymer,ist zwar etwas teurer aber du kommst mit einer kartusche aus

    und ganz wichtig, es hält ein leben lang
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    In der Ziegelueberdeckung, UV-geschuetzt, im Grunde nicht durch Scherwirkung belastet...
    ...kann man Silikon durchgehen lassen. Er will ja keine Haarrisse im Ziegel zuschmaddern oder Rinnenboeden einkleben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen