Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Schimmel unter den OSB-Platten

Diskutiere Schimmel unter den OSB-Platten im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Systemadministrator
    Benutzertitelzusatz
    Leihe
    Beiträge
    64

    Schimmel unter den OSB-Platten

    Schönen guten Tag liebe Bauexperten,

    seit August wohnen wir nun in unserem Neubau.
    Unser Spitzboden ist nicht ausgebaut (auch keine Dämmung an den Dachschrägen). Ich habe dort OSB-Platten verlegt, um Stauraum zu schaffen.
    Rechts und links habe ich ca. 30cm freigelassen, da ich bis dato zu faul war die OSB-Platten zu kürzen.
    Wie dem auch sei. Als ich vor ca. 3 Wochen auf dem Boden war und die Treppe runtergehen wollte, habe ich ausversehen unter die OSB-Platten gegriffen und hatte eine nasse Hand.

    Mit dem Innenausbauer gesprochen. Dieser hat erstmal vorsorgehalber "Lüftungsgitter" zwischen die Deltamax Folie gelegt, um die Luftzirkulation zu verbessern.
    Nach einer Woche war die Stelle dann auch trocken.

    In der Zwischenzeit hörte ich von meinem Nachbarn (hat Rauspund verlegt oben), dass der an der Unterseite Schimmel gebildet hat und zwar über den Wandbereichen von Bad od. Schlafzimmer (beheizte Räume).
    Also habe ich auch direkt ein paar OSB-Platten hochgenommen und siehe da: Auch Schimmel.

    Der Innenausbauer sagt nun, dass die Platten wieder hochmüssen, da die Restfeuchte im Holz und Kalksandstein erstmal raus muss.
    Wenn der Spitzboden gedämmt wäre, dann hätte ich das Problem nicht.

    1. Warum wurde ich darauf nicht hingewiesen und warum wurde das dann überhaupt so gebaut?
    2. Mir geht die Stellfläche für ungewisse Zeit flöten. Nicht im Sinne des Erfinders.

    Ich denke es gibt doch genug Bauten, bei denen die Innenwände mit Kalksandstein gemauert sind und der Spitzboden nicht ausgebaut ist. Das müsste ja dann fast jeder 3. Bau haben.

    Worauf sollte ich jetzt achten bzw. was kann ich mir gefallen lassen und was nicht?

    Danke im voraus,
    Sascha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schimmel unter den OSB-Platten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Blower Door Test machen lassen.
    In der Regel sind solche Erscheinungen auf Undichtigkeiten in der Winddicht(=Dampfsperr)schicht zurückzuführen.
    Ganz klasse wirds, wenn die Innenwände nicht gedeckelt wurden und aus Poroton bestehen.
    Ganz viele Kamine - besonders im Bereich von Einbauten wie Steckdosen etc.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Systemadministrator
    Benutzertitelzusatz
    Leihe
    Beiträge
    64
    Dann nehmen wir mal an, dass der Blower-Door Test in Ordnung ist.
    Ist das Problem an sich denn überall zu finden, wo so gebaut wird?
    Kann ich mir nicht vorstellen.

    p.s.: Nachfrage zum Test: Ist es hier ein Problem, wenn das Haus bereits komplett eingerichtet und bewohnt ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    In der Regel sind solche Erscheinungen auf Undichtigkeiten in der Winddicht(=Dampfsperr)schicht zurückzuführen.
    sofern überhaupt vorhanden...
    Wie ist denn der Gesamtaufbau der Decke zum Spitzboden?
    z.B.
    Gipskarton,
    Lattung
    Dampfbremse,
    Gedämmte Balkenlage
    OSB
    ???

    gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Saesh Beitrag anzeigen
    Dann nehmen wir mal an, dass der Blower-Door Test in Ordnung ist.
    Ist das Problem an sich denn überall zu finden, wo so gebaut wird?
    Kann ich mir nicht vorstellen.
    Nicht überall, aber mehr als man so denken sollte

    p.s.: Nachfrage zum Test: Ist es hier ein Problem, wenn das Haus bereits komplett eingerichtet und bewohnt ist?
    Ja - es fliegen weder Bücher aus dem Regal noch platzen Fensterscheiben. Es blubbert auch nicht in der Kloschüssel.
    Einziges Problem ist, die Undichtigkeiten GENAU zu lokalisieren
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Systemadministrator
    Benutzertitelzusatz
    Leihe
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von Bauwahn Beitrag anzeigen
    sofern überhaupt vorhanden...
    Wie ist denn der Gesamtaufbau der Decke zum Spitzboden?
    z.B.
    Gipskarton,
    Lattung
    Dampfbremse,
    Gedämmte Balkenlage
    OSB
    ???

    gruß

    Thomas
    Genauso, wie in deinem Beispiel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Genauso, wie in deinem Beispiel.
    Dann hast Du vielleicht noch Glück und die Dampfsperre lässt sich nach Lokalisierung der Fehler evtl. von oben reparieren ("nur" Ausbau der Dämmung, aber immer noch besser als Gipskartonplatten zu entfernen.)

    Ralf hat es ja schon geschrieben BDT mit Leckageortung durchführen lassen.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Systemadministrator
    Benutzertitelzusatz
    Leihe
    Beiträge
    64
    Und dasselbe Problem in beiden Bauten. Das scheint mir weniger ein Leckage-Problem zu sein, als ein grundsätzliches...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Beiträge
    436
    Wann wurde der Rohbau erstellt? Seit wann ist der Rohbau geschlossen? Wann wurden Estrich und Innenputz gemacht?

    Gruss

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Systemadministrator
    Benutzertitelzusatz
    Leihe
    Beiträge
    64
    So.
    Die Feuchtigkeit kommt aus den Wänden nach oben. Wenn ich in die Löcher der obersten Kalksandsteine packe, dann ist es auch total warm und feucht.
    Am schlimmsten natürlich die Badezimmerwände, da dort die meiste Hitze produziert wird.

    Baubeginn war Ostern 07.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Beiträge
    436
    Seit wann wohnt ihr drin?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Systemadministrator
    Benutzertitelzusatz
    Leihe
    Beiträge
    64
    Mitte August.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Beiträge
    436
    Wow! schnelle Bauzeit! Hast du einen Hygrometer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Systemadministrator
    Benutzertitelzusatz
    Leihe
    Beiträge
    64
    Die Luftfeuchtigkeit ist normal. Möchte mir auch keinen Bautrockner ins Haus holen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Schwerin
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Beiträge
    45
    Gerade bei Putz und Estrich holt man sich hunderte von Litern Wasser ins Haus. Die kurze Bauzeit macht mir Sorgen...
    Willst es nicht doch mal mit nem Kondenstrockner versuchen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen