Ergebnis 1 bis 11 von 11

Innen verputzen auf Liaplan/WDVS bei Minustemperaturen?

Diskutiere Innen verputzen auf Liaplan/WDVS bei Minustemperaturen? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    38

    Innen verputzen auf Liaplan/WDVS bei Minustemperaturen?

    Hallo,

    Wir haben für die ersten Januarwochen den Innenputz in unserem Neubau geplant.
    Wir haben mit 24er LIAPLAN Hohlkammer-Steinen gebaut und bekommen aussen eine WDVS mit 14er Stärke (natürlich noch nicht montiert).

    Jetzt wurde uns von mehreren Seiten von einem Verputzen bei evtl. Minusgraden abgeraten. Wir hätten auf alle Fälle in ein paar Monaten Schimmel im Haus wenn wir bei diesen Temperaturen verputzen würden.
    Ich muss dazu sagen wir haben unsere Rohbauphase nahezu ohne Regen überstanden. Die Steine wurden geklebt- wenige Stellen gemörtelt (Elektro-Sanitär-Schlitze). Die hintere EG-Wand ist allerdings aus Beton da Hanglage.

    Stimmt das?

    Wir sind ratlos..
    Wann würdet ihr das WDVS montieren? Sollen wir dazu bis zum nächsten Herbst warten? Kann das Haus dann besser austrocknen?

    VG, Evi Sperger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Innen verputzen auf Liaplan/WDVS bei Minustemperaturen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    38

    Kann uns niemand einen Rat geben?

    Oder seit ihr alle noch im Weihnachtsurlaub??
    LG, Evi Sperger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Es gibt folgendes Problem: Sollten im Innenraum Minusgrade herrschen, tut das dem Putz nicht gut. Wenn aber wegen der Minusgrade ausserhalb nicht gelüftet werden kann, dann können evtl. Feuchtigkeitsschäden entstehen. Lieber warten, bis ca 1 Woche frostfrei ist... (oder Nachts die Fenster schliessen...) Was sagt der Verputzer???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    was sagt der Verputzer ?!?




    iss doch ganz einfach ... falls geputzt werden soll dann
    muss geheizt werden und wenn der Bauherr ned bereit
    ist die Kosten für´s Heizen zu berappen dann wird halt
    ned geputzt (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    38
    Hallo,

    also wir haben jetzt einen Holzofen besorgt und werden diesem "Provisorisch" an unseren Kamin anschließen und den mal beheizen. Stellen ihn im Untergeschoss auf und schaun mal wieviel das ganze bringt. Gasheizstrahler sind auch besorgt. Haustüröffnung ist mit Perimeterdämmung abgedichtet.
    Aber was machen wir in der Nacht??? Gasheizstrahler laufen zu lassen ist mir zu gefährlich. Elektroheizkörper allein wirds aber nicht bringen...
    Glaubt Ihr wir sollten es so wagen?

    @Isolierglas: Der Verputzer sagt wir müssen halt beheizen. Und bei ca. 0Grad wärs ok. Drunter warten wir. Aber reichen 0Grad + heizen was in unseren Möglichkeiten steht???

    @Josef: Die Heizkosten sind nicht das Problem - das WIE heizen ist es wohl eher...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    KLar ist zuminddest, daß man in solchen Fällen NICHT mit Gas (mobile Geräte) heizt!
    Denn das trägt ja zusätzlich erhebliche Wassermengen ein...

    Wenn, dann elektrisch oder auch mit Holz etc.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Da ich sowas noch nicht gemacht habe (aber dem Physiker ist nix zu schwer... ;-))

    Ich gehe mal davon aus, dass das Haus ohne Dämmung mit 20kw von -20 auf + 20 Grad zu bringen wäre...

    Gesetzt den Fall, wir haben -5 Grad, brauchen aber 0 Grad: Dann ist delta T nur 5 Grad, anstelle von 40 Grad...

    Dafür würden dann 2,5kW reichen...

    Mein Vorschlag: 4-5 Heizlüfter mit je 2kW in den Räumen verteilen, dann hat man Faktor 4 überdimensioniert, und für die Verteilung ist auch gesorgt...

    Viel Erfolg!

    Gruss, Dirk

    P.S.: Am besten vorher mal ausprobieren... (Die Beheizung!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,321
    Was steht eigentlich für eine Temperaturangabe auf den Putzsäcken ?
    Bestimmt nicht 0° oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    "aber" jetzt gell (!)
    .
    der Bau ist kalt, auch wenn er oberflächig trocknen aussehn mag,
    iss da noch einiges an Restfeuchte im Mauerwerk & die
    dürren Wände kommen auch noch dazu (!)

    das heisst im Klartext "ohne" wenn und "aber" unter
    einen Gerät dieser Klasse kann man das knicken
    bei nem EFH (!)

    http://cgi.ebay.de/Wilms-mobile-Hall...QQcmdZViewItem

    -Gas kannste knicken ... es sei den Du hast ne
    Anlage die mehr 90% Rückstandslos verbrennt
    daß heisst "aber" auch gekoppelte Riesenflaschen und
    garntiert höhere Betriebskosten wie z.b. die BV 260

    - Elektro iss ne Alternative z.b. Wilms EL 15
    "aber" bei den derzeitigen Strompreisen bestimmt
    doppelt so hohe Betriebskosten wie z.b. die BV 260

    - ansonsten iss "hier" kein Land in Sicht (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    @Isolierglas: Der Verputzer sagt wir müssen halt beheizen. Und bei ca. 0Grad wärs ok. Drunter warten wir. Aber reichen 0Grad + heizen was in unseren Möglichkeiten steht???
    das hat der Putzer gesagt ??? ... das glaub ich nicht, bei Abfall
    unter Null Grad friern zuerst die Fenterlaibungen bzw. sind
    da bereits gefroren ... also wenn ich hier nix besseres in Sicht
    kommt rate ich dringend vor dem Putzen Abstand zu nehmen (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    38

    Manchmal hilft auch einfach der liebe Gott...

    ...und schenkt einem Mitte Januar +12°C...
    Danke für Eure Meinungen - wir werden morgen fertig mit verputzen - und das ganze ohne Baustellenheizung....

    So ein Dusl muss man haben!!!

    LG, Evi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen