Werbepartner

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 95
  1. #1

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    BKF
    Beiträge
    31

    Icon1 Dach Carport + Geräteschuppen

    Hallo,

    allen erst einmal ein frohes Weihnachtsfest!

    Wir haben uns ein Carport mit integriertem Geräteschuppen bauen lassen. Das Grundgerüst besteht aus Holz, die Seitenwände und das Dach aus Trapezblech. Die Trapezbleche (aus Polen) vom Dach wurden einfach auf die Verlattung geschraubt.

    Nun tropft beim Wetterumschwung (Regen und Frost) Wasser von der Unterseite des Trapezbleches. Nun könnte ich mir vorstellen, dass nach längerer Zeit das Holz anfängt zu faulen. Außerdem wird im Geräteschuppen das Werkzeug und Motorrad auch nicht besser durch die auftretende Feuchtigkeit.

    Nun meine Frage: Hätte auf die Dachsparren nicht erst einmal eine Folie gezogen werden müssen um das Tropfwasser abzuhalten?

    Das Carport steht kurz vor der Übergabe und ist noch nicht komplett bezahlt, wie soll ich mich nun Verhalten?

    Bin auf Eure zahlreichen Ratschläge gespannt.

    Viele Grüße
    Flitsche
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dach Carport + Geräteschuppen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Was heißt "müßte"?
    Was war denn bestellt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ihnen auch ein frohes fest.

    die erste frage ist, was genau wurde bestellt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    BKF
    Beiträge
    31
    Der Auftrag lautet wie folgt:

    "Erstellung eines Carport mit angebautem Schuppen 5 x 9 m.

    Material: Holzkonstruktion (kein Fachwerk)
    mit Wandverkleidung aus Trapezblech,
    Bedachung Strukturbleche verzinkt und Plastikbeschichtung,
    Trennwand Schuppen/Carport aus Bretterwand gespundet und Zugangstür aus gleichem Material,
    Fenster ca. 0,80 x 1 m,
    Konstruktion auf Pfostenträger,
    Punktfundamente.

    Zahlung erfolgt nach Fertigstellung innerhalb von 14 Tagen
    Vertrag nach VOB"


    Das ist nun der Wortlaut, der so im Angebot steht und so auch der Auftrag erteilt wurde.

    Gruß Flitsche
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von Flitsche Beitrag anzeigen
    Das Carport steht kurz vor der Übergabe und ist noch nicht komplett bezahlt, wie soll ich mich nun Verhalten?
    bezahlen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    BKF
    Beiträge
    31
    Hier noch 2 Fotos:




    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von Flitsche Beitrag anzeigen
    Nun könnte ich mir vorstellen, dass nach längerer Zeit das Holz anfängt zu faulen.
    um die holzverschalung der traufe am wohngebäude/anschluß
    carportdach, darüber würde ich mir gedanken machen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    BKF
    Beiträge
    31
    um die holzverschalung der traufe am wohngebäude/anschluß
    carportdach, darüber würde ich mir gedanken machen...
    Drücke Dich doch mal klipp und klar aus, was Du mir sagen möchtest. Gedanken mache ich mir schon genug. Deshalb suche ich ja Euren Rat!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    die holzverschalung der traufe am wohngebäude ist nun durch das dach
    des carports immer wieder nässe durch spritzwasser (regen) und schnee ausgesetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    BKF
    Beiträge
    31
    die holzverschalung der traufe am wohngebäude ist nun durch das dach
    des carports immer wieder nässe durch spritzwasser (regen) und schnee ausgesetzt.
    Ja, da haste recht!

    Und nun, was rätst Du mir?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    carport wieder abreißen lassen.

    nein. im ernst:
    kein prima detail, deshalb die holzverschalung im auge behalten.
    jedenfalls öfters streichen als am übrigen gebäude.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    BKF
    Beiträge
    31
    Ok, Danke für den Tip.

    Aber was mach ich mit meinem Hauptproblem?

    Nach meiner (und anderer) Meinung ist hier gepfuscht worden.
    -Bleche sind mit Trennjäger geschnitten worden
    -Schnittflächen nicht mit Farbe behandelt (eventuell Rost)
    -Kratzer auf dem Blech
    -Löcher im Blech (wo mal geschraubt werden sollte)
    -Schrauben gucken teilweise nach unten heraus (Verlattung nicht getroffen)
    -Tropfkante für Fenster nicht richtig (Wasser läuft dahinter)
    -Bleche an der Fensterseite nicht durchgängig von oben nach unten, sondern geflickt
    -Querbalken rings um (wo Blech verschraubt ist) genagelt und nicht mit Winkel gearbeitet
    -Dachlattung nicht in einem Abstand angebracht (verschiedene Abstände)
    usw.

    Was soll ich da machen?

    Werde wohl noch ein paar Tage warten müssen, um mehrere Meinungen einzuholen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Hättste das ...

    ... gleich aufgezählt, hättste auch schon die Antwort.

    Nämlich: Abreissen lassen und neu .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Was waren da für Murkser am Werk. Schließe mich Volker Kugel an. Laß die Dachkunstruktion mit Holz verschalen und mach eine Flachdachabdichtung drauf. Dann hat auch die Tropfgeschichte ein Ende.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    MoRüBe
    Gast

    Kann es sein...

    ... daß ich das Ding mal bei meinem Hammer gesehen hab, zum Spottpreis?? Falls ja, weißte warum...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen