Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Kondenswasser IM Festerrahmen?

Diskutiere Kondenswasser IM Festerrahmen? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    nn
    Beiträge
    15

    Kondenswasser IM Festerrahmen?

    Hallo,

    wir wohnen seit etwas mehr als einem Jahr im Neubau (Poroton, T10, 36,5).
    An 4 von unserem Fenstern (alle Nordseite) beobachten wir bei Außentemperaturen unter ca. 0 Grad Kondeswasser im Festerrahmen (siehe Bild).
    Wenn man das Fenster öffnet, sieht man (morgens) unten in jeder Ecke Wasser stehen.
    Dies führt teilweise schon zu Schimmelbildung.
    Wir lüften regelmäßig mindestens einmal pro Tag. Raumtemperatur ist ca. 18-2 0 Grad.

    Die Holzfenster sind von Fa. Wertbau, IV-68 Serie 78 mit Regenschiene, W ärmeschutzverglasung 4-18-4 k-Wert 1,1

    An unseren anderen (bodentiefen) Fenstern beobachten wir auch Kondenswasserbildung, aber nur an den Glasflächen (innen), nicht im Rahmen.

    Ist die Kondenswasserbildung im Fensterrahmen (der nicht bodentiefen Fenster) "normal" ? Kann man dagegen bauseits noch etwas unternehmen?

    Danke für jegliche Hinweise

    S.Koser









    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kondenswasser IM Festerrahmen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ich seh´ da ...

    ... irgendwie keine Dichtungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Beiträge
    436
    Hallo! Frohes Neus noch!

    Fenster mit Regenschiene? Würde eher sagen mit Wetterschenkel!? Aber egal das tut nix zur sache!
    Also 1x lüften ist absolut zu wenig im Neubau! Bei der momentanen Witterung ist 3-4 mal tägl. Stoßlüften angesagt! Am besten Querlüftung! Gut wenn du noch ein Hygrometer hast!
    Jetzt zu Kondensat im Falz! Sind die Fenster mit Überschlagdichtung?

    Gruß

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Beiträge
    436
    @ Volker

    Nur eine Mitteldichtung vermutlich!

    Gruß

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    nn
    Beiträge
    15

    Dichtung

    Hallo Andreas, es gibt nur eine (sichtbare) Dichtung zwischen Flügeln und Rahmen.
    (ist das eine Mitteldichtung?).
    Was ist eine Überschlagdichtung? Läßt sie sich nachträglich anbringen?

    Danke, S. Koser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Beiträge
    436
    Am besten mal googeln! Da siehst dus!

    Nachträglich einfräsen? Hmm jain!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    4

    Ein frohes Neues ...

    .. allerseits!
    Wir haben das selbe Problem wie stefan, nur dass bei uns 2 Dichtungen vorhanden sind (Schüco Corona CT70), im Rahmen ist es jedoch ebenfalls nass. Der Abfluss nach außen ist gewährleistet - bei Frost frieren die Rollos auf der Fensterbank fest.
    Bei einigen Fenstern kommt es auch aus dem Flügelrahmen, sodass sich eine ansehnliche Pfütze beim Öffnen auf der Fensterbank sammelt. Es sind nicht alle allen Fenster betroffen - das EG z.B. gar nicht.

    "tech. Daten": Neubau, etwa 15Mon bewohnt, Raumfeuchte ca. 40%.

    Was ist zu tun?

    Vielen Dank für die Antworten im Voraus!

    Gruß Klaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Schaafheim
    Beruf
    Dipl.-Ing. E-Technik
    Beiträge
    113
    Hier ist noch jemand mit dem "Problem".

    Wir wohnen seit ca. 8 Monaten hier und haben auch Fenster mit zwei Dichtungen.
    Eine am Fensterrahmen und eine am Fensterflügel.
    Dazwischen im Rahmen bildet sich auch Kondenswasser, je kälter es draußen ist, desto mehr.
    Die Abflüsse aus dem Rahmen funktionieren eigentlich, nur "findet" das Wasser den Weg nicht dorthin. Also schiebe ich es bei jedem Lüften einfach dorthin und dann ist es wieder weg.
    Allerdings fangen bei uns auch die Fenstergummis an zu Schimmeln.
    Daraufhin habe ich beim Fensterhersteller angerufen (darf man eigentlich den Namen nennen?) und die haben einen Service-Mann vorbeigeschickt.
    Der sagte mir, es liege an der Feuchtigkeit, die noch im Bau ist.
    Man könnte die Gummis zwar austauschen, aber davon würde er abraten.
    Einfach wäre es, die Gummis mit Schimmel-Ex einzusprühen und in regelmäßigen Abständen abzuwischen.
    Die Gummis, so sagt er, würden nur oberflächlich vom Schimmel befallen werden, man könnte es also immer wieder abwischen.
    Und nach ein bis zwei Jahren, wenn das Haus endlich trocken wäre, hätte es auch ein Ende mit dem Wasser und dem Schimmel.

    Gruß

    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801

    sind denn die betroffenen Fenster

    sauber justiert? Eine Dichtung die nicht anliegt, kann nicht dichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Elektronikentwicklung
    Beiträge
    215
    Genau daran wird es liegen. Ich habe auch einen Neubau (3/07) mit den Schüco CT70 Rahmen. Kondenswasser gibt es nur an der Scheibe (Randbereich unten) und auch nur im Bad ab ca. -2Grad. Bei uns war fast kein Fenster richtig eingestellt. Das es im Bad kondensiert liegt an dem dort angebrachten ... (Mist, jetzt komme ich nicht auf den Namen dieser im Fenster angebrachten "Vorhänge" die sich nach unten und oben schieben lassen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von drulli
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Technischer Kommunikator
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    936
    ...Faltstore
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von drulli
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Technischer Kommunikator
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    936
    ...oder auch Plissee
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    nn
    Beiträge
    15

    Feuchte

    Laut Hygrometer hat es im Raum 43 Grad Luftfeuchte. Ist das ok...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Nö. Feuchte in Grad ist nie okay... :Roll
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen