Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 61
  1. #1

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    östlicher Wetteraukreis
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    121

    Kann mir mal einer eine Heizungsregelung erklären

    Hi,

    aus meinem Fred über Theorie und Praxis möchte ich etwas ausklammern.

    Ich habe versucht, die Vorlauftemperatur der Heizung zu senken. Nun hat die Regelung (Logomatik) mehrere Knöppe und irgendwie gibt die BA nix her.

    Da gibt es einen Drehregler (2) zur Einstellung der Vorlauftemperatur, die 80°C sind die Automatik-Stellung. Dann gibt es Tag- und Nachtbetrieb (rechts neben Klappe (10)), ebenfalls mit Automatik. Dann gibt es noch einen Schalter Automatik/Handbetrieb (4).

    Ich hatte alles auf Automatik, habe dann die Vorlauftemperatur auf 60°C gedreht. Später bin ich hin und habe mal nachgeschaut. Die Vorlauftemperatur war wieder bei 80°C (!). Da dachte ich, dass ich auch die (4) auf Hand stellen muss. Nun war die Vorluftemperatur nie höher als die eingestellten 60°C.

    Nach zwei Wochen musste ich feststellen, dass sich mein Ölverbrauch verdoppelt hatte. Nun ist es auch kälter als Anfang Dezember aber das erklärt nicht alles.

    Die BA erklärt nix, sondern sagt nur, dass man alles auf Automatik stellen soll, bzw. später, dass man die optimale Heizkurve einstellen soll.

    Also, warum war die Vorlauftemperatur bei 80°C, auch wenn der Drehregler auf 60°C stand? Was schalte ich effektiv, wenn ich die (4) auf Handbetrieb schalte? Die BA spricht auch von Notbetrieb!



    MQ
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kann mir mal einer eine Heizungsregelung erklären

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Warum ...

    ... fragst Du nicht einfach den, der die Anlage eingebaut hat

    Der muss es doch wissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Hallo
    Ist es die hier ?

    Ich bin ja kein regelungsexperte, aber an den Heizungsregelungen die ich kenne dreht man nicht an der VL-Temperatur sondern stellt das über die Heizkurve ein.
    Was ist den alles eingestellt an der Regelung?
    Warten wir mal auf unsere Heizungsexperten, die können das aus dem effeff.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470

    Erst mal ....

    gut 40 Seitel lesen ... und zwar das da
    ....dann reden wir weiter

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    östlicher Wetteraukreis
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Jonny Beitrag anzeigen
    Hallo
    Ist es die hier ?
    Ja

    Ich bin ja kein regelungsexperte, aber an den Heizungsregelungen die ich kenne dreht man nicht an der VL-Temperatur sondern stellt das über die Heizkurve ein.
    Was ist den alles eingestellt an der Regelung?
    Warten wir mal auf unsere Heizungsexperten, die können das aus dem effeff.
    s.u.

    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    gut 40 Seitel lesen ... und zwar das da
    ....dann reden wir weiter
    Gelesen hab ich das. Habe aber auch geschrieben, dass das mich nicht weiter bringt, denn da wird alles auf Automatik gestellt.

    Die ganze Aktion ergibt sich aus meinen beiden anderen Threads "Theorie und Praxis".

    Wenn man die überfliegt, wird klar, was ich warum mache.

    Gruß

    MQ
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343

    Meine bescheidene Meinung,

    Die Bedienungsanleitung gibt wirklich wenig her, grundlegende einstellungen(die eigentlich der HB vornehmen sollte) fehlen.
    Die Kessel-Temperatur sollte eigentlich in Stellung Automatik abhängig von der Aussentemperatur und der heizkurveneinstellung sein, warum es bei dir bei den momentanen Aussentemperaturen >80° sind kann m.M. nur an einer sehr steilen Kurve liegen.
    In der Stellung handbetrieb klammerst du diese regelung aus und die Kesseltemp. wird nur von deinem Drehknopf bestimmt, wie du an deinem hohen Ölverbrauch gemerkt hast ist auch die Schaltuhr dann ausser Betrieb d.h. die Kiste läuft toujour durch.
    Als erstes einmal die Automatik einschalten und das Schaltuhrprogramm auf deine bedürfnisse einstellen, und dann müsste man mal die Einstellungen in der 'Heizungsbauer-ebene' überprüfen(Heizkurve usw.)

    PS. Heizkreis hat keinen Mischer? oder?
    Fernbedienung vorhanden?

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Beiträge
    352
    mehr lesefutter
    http://birg-info.de/downloads/s2107.pdf
    kap 7.2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    östlicher Wetteraukreis
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Jonny Beitrag anzeigen

    PS. Heizkreis hat keinen Mischer? oder?
    Fernbedienung vorhanden?
    kein Mischer und keine Fernbedienung

    Zitat Zitat von OK Beitrag anzeigen
    super, Danke. Wird mir hoffentlich helfen mehr zu verstehen, was in einer Heizung abgeht.

    Danke

    MQ
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Aber nur Sachen verstellen von denen du weisst was sie bewirken
    Serviceanleitung ausdrucken, lesen und dann hier nachfragen.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von OK Beitrag anzeigen
    Das ist die Richtige. Auch mal unter Kap. 11 nachschauen.

    Gruß
    Ralf
    ----------------
    Der den Beitrag das 2. Mal tippt. Die 1. Version ist irgendwo gelandet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    östlicher Wetteraukreis
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Jonny Beitrag anzeigen

    Aber nur Sachen verstellen von denen du weisst was sie bewirken
    Serviceanleitung ausdrucken, lesen und dann hier nachfragen.
    Aber Hallo !! Ich bin Physiker und habe meinen Stolz

    Meine Heizung scheint völlig verstellt. Ich werde die Serviceanleitung studieren und mich dann mit meinem Handwerker beraten. Ich denke aber, dass wenn ich selbst im Servicemenu rumschraube nicht viel mehr anrichten kann, als eh schon passiert ist.. Ich erwähne nur die Kesseltemperatur von 80°C für ca. 4°C Außentemperatur!

    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen

    Das ist die Richtige. Auch mal unter Kap. 11 nachschauen.
    Ich werde mir alles ankucken.

    MQ
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Zur Not kannste auch hier mal die eingestellten Temperaturwerte posten...
    so viele sinds nicht.
    Die 2107 ist ne sehr einfache Regelung, da solltest nicht ins Schwitzen kommen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    östlicher Wetteraukreis
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    121

    Parameter meiner Regelung

    n'abend,

    bin gerade die Serviceanleitung Schitt für Schritt durch und habe mir die Parameter rausgeschrieben.

    aktuelle Vorlauftemperatur 58°C, Rücklauf 24°C, Umwälzpumpe auf kleinster Leistungsstufe. Habe sie mal auf die höchste (dritte) Stufe gestellt.
    Vorlauftemperatur manuell auf 60°C eingestellt, keine Automatik!

    6.2 Anlagenfrostschutz -> 5°C (Werkseinstellung)
    6.3 Gebäudeart -> mittel (Werkseinstellung, Haus aus z.B. Hohlblocksteinen) - Habe ich auf 1 gestellt, Holz-Ständer-Bauweise
    6.7 Pumpenlogikschwelle -> 40°C (Werkseinstellung)
    6.8 Maximale Kesselausschalttemperatur -> 80°C (Werkseinstellung)
    7.2 Auslegungstemperatur -> 75°C (Werkseinstellung, Heizkörpersystem)
    7.7 Absenkungsart -> Außenhalt (Werkseinstellung)
    7.8 Raumtemperatur-Offset -> 0°C (Werkseinstellung)
    10 Zirkulationspumpe -> 2 Zyklen a 3 Minuten pro Stunde (Werkseinstellung), habe ich jetzt auf 1 gestellt.
    11 Heizkennlinie 48°C Vorlauf bei 10°C Außen (3°C über Werkseinstellung)
    64°C Vorlauf bei 0°C Außen (2°C über Werkseinstellung)
    79°C Vorlauf bei -10°C Außen (4°C über Werkseinstellung)

    So und nun?

    Soweit ich das verstehe, dürfte niemals eine Vorlauftemperatur von 80°C vorliegen, denn -10°C waren es diesen Winter noch nicht gewesen. Außenfühler zeigt sinnvolle Werte, aktuell +3°C, das stimmt mit meiner Außenstelle der Miniwetterstation auf der Terasse überein.
    Was mich nicht verwundert ist, dass überall die Werkseinstellungen belassen wurden. Außer dass die Heizkennlinie wenige Grad angehoben ist. Kann aber auch daran liegen, dass die Serviceanleitung für die Version 3.24 gilt und bei mir die 3.14 installiert ist.

    Hat die Regelung eine Macke?? Es könnte sein, dass die Heizkennlinie gar nicht berücksichtigt wird und der Brenner aufgrund der maximalen Kesselabschalttemperatur abschaltet und nicht, weil die Temperatur der Kennlinie erreicht ist.

    Auffällig wohl auch die 34°C Unterschied zwischen Vor- und Rücklauf. Scheint etwas hoch.

    MQ
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Vorab ...

    80 Grad Kesseltemperatur kriegste bei jeder Warmwasserbereitung, da läuft der kessel gegen die vorne am runden Drehknopf eingestellte Temperatur.

    Die Einstellung kostet dich satt Öl :
    7.2 Auslegungstemperatur -> 75°C (Werkseinstellung, Heizkörpersystem)

    Hier solltest du mal mit Werten so um die 55 Grad experimentieren.

    Die Raumtemperaturverschiebung von 3 Grad bringt hier nochmal ein *plus* von ca. 10 bis 15 Grad Vorlauftemperatur ...

    Als Heizkesnnlinie sollte sich was in der Gegend ergeben :
    + 10 ..... ~35 Grad
    0 ......... ~50 Grad
    - 10 ...... ~65 Grad
    und die Werte sind schon *hoch* ... vor allem der bei - 10 Grad.

    Die Anlage fährt mit wesentlich zu hohen Temperaturen ins Netz ... oben sind die Zimmer warm, die Thermostatventile machen *zu* deswegen ist der Wasserdurchsatz gering .. und die Rücklauftemperatur fällt extrem ab ... auf die ~34 Grad.

    Erst mal Temperaturen runter ... 2 Tage *abwarten* ... dann weiter sehen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    östlicher Wetteraukreis
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Vorab ...
    80 Grad Kesseltemperatur kriegste bei jeder Warmwasserbereitung, da läuft der kessel gegen die vorne am runden Drehknopf eingestellte Temperatur.
    Die 80 Grad habe ich aber nicht nur im Kessel beobachtet. Auch die Vorlauftemperatur war 80°C! Es wird also 80°C warmes Wasser durch die Heizungsrohre gepumpt. Das war bei Außentemperaturen von ca. 4°C. Die Heizkennlinie gibt für 0°C aber lediglich 65°C an.


    ...

    Hier solltest du mal mit Werten so um die 55 Grad experimentieren.

    ...

    Als Heizkesnnlinie sollte sich was in der Gegend ergeben :
    + 10 ..... ~35 Grad
    0 ......... ~50 Grad
    - 10 ...... ~65 Grad
    und die Werte sind schon *hoch* ... vor allem der bei - 10 Grad.
    Nach meinem Verständnis müsste die Heizkennlinie mit mindestens drei Parametern festzulegen sein. Das wären eben mindestens zwei für die "Form", d.h. Steigung und Krümmung der Kurve und dann einen letzten Parameter für einen Offset.

    Ich habe aber offensichtlich nur zwei, das sind die Auslegungstemperatur, d.h. die Vorlauftemperatur bei -10°C und den Offset.

    Für mich ergibt sich daraus der Algorithmus für die Bestimmung der Werte zu:

    1) bei gegebener Außentemperatur, Offset auf Null und Auslegungst. auf einen Wert, der eine "behagliche" Wohntemperatur ergibt.
    2) Ändert sich die Außentemperatur und die "Behaglichkeit" nimmt ab, ist die Auslegungst. entweder nach unten zu korrigieren und der Offset nach oben oder aber alles andersrum.

    Geht die Außent. nach unten und es wird zu kalt, ist die Kurve nicht steil genug. Dann müsste die Auslegungst. nach oben und Offset nach unten.

    Ist das so korrekt zusammengedacht??


    Die Anlage fährt mit wesentlich zu hohen Temperaturen ins Netz ... oben sind die Zimmer warm, die Thermostatventile machen *zu* deswegen ist der Wasserdurchsatz gering .. und die Rücklauftemperatur fällt extrem ab ... auf die ~34 Grad.
    Verständnisfrage:

    Die Umwälzpumpe pumpt das heiße Wasser durch die Rohre. Sind alle Heizkörper abgedreht, sollte im Idealfall keine Wärme abgenommen werden. Im Realfall gibt es natürlich Verluste, klar. Aber bei geschlossenen Heizkörpern müsste doch die Rücklauftemperatur am höchsten sein und bei völlig geöffneten Heizkörpern am niedrigsten, denn dann wird viel Wärme über die Heizkörper abgenommen. Das wäre das Gegenteil von dem, was hier als Erklärung für meine niedrige Rücklauftemperatur angegeben wurde.

    Gruß

    MQ
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen