Ergebnis 1 bis 11 von 11

Vorwandinstallation gemauert vs. Trockenbau

Diskutiere Vorwandinstallation gemauert vs. Trockenbau im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188

    Vorwandinstallation gemauert vs. Trockenbau

    Hallo,
    wollte ein zweite Meinung Vorwandmauerung vs. Trockenbau.

    Mein Installateur meint: Trockenbau teurer (die Gestelle), Mauerung mehr Dreck und muss verputzt werden. Wenn man das Bad mal ändert, müsse beides raus...

    Was meint ihr, was ist zu empfehlen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vorwandinstallation gemauert vs. Trockenbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Richtig gebaut bieten die Trockenbau-Vorwandlösungen einen höheren Schallschutz.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    Verständnissfrage: Warum besserer Schallschutz? Gemauert wäre ja massiv, müsste also mehr Schall schlucken, oder?

    Und noch eine rein theoretische Frage: Sollte man tatsächlich das Bad umbauen, kann man dann die Trockenbaugestelle an anderer Stelle im Bad weiterbenutzen? Kann man auch die eingemauerten Spülkästen, etc. nochmal "umsetzen"? Wobei ich ja nicht glaube, das Bad in absehbarer Zeit jemals neu zu planen^^
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von EricNemo Beitrag anzeigen
    Verständnissfrage: Warum besserer Schallschutz? Gemauert wäre ja massiv, müsste also mehr Schall schlucken, oder?
    ...da du ja wohl nicht die Vorwand in KS oder Vollziegel erstellen wirst...
    Porenbeton ist alles andere als massiv!

    Bei einer GK vorwand können die Rohre sehr gut mit MIfa umwickelt werden...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von EricNemo Beitrag anzeigen
    Und noch eine rein theoretische Frage: Sollte man tatsächlich das Bad umbauen, kann man dann die Trockenbaugestelle an anderer Stelle im Bad weiterbenutzen?
    Ja, das ist möglich. Das Gestell steht aber normalerweise auf dem Rohbetonboden. Aber wer baut schon in den nächsten 10-20 Jahren sein Bad um? Und wenn es dann soweit sein sollte, spielen die paar Euro für ein neues Gestell und Spülkasten sicherlich keine Rolle.

    Ich favorisiere die Verkleidung mit Fermacell, ist aber Geschmacksache.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    auf dem Rohbetonboden bedeutet ja dann, dass bei einer Änderung auch Extrich, FBH & Co raus muss. Da ist es wirklich drauf geschi**sen, ob ich ein Gestell mehr oder weniger kaufen muss^^

    ich kenne aus dem Freundeskreis vom Hörensagen einfach nur diese Trockenbauvariante. Da die doch ein Stückchen teurere ist, wundert es mich einfach, dass fast nie gemauert wird. Das muss doch mehr Gründe haben als den Schallschutz, oder nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich kann nur Vermutungen anstellen.

    Trockenbauvariante geht schneller, alles passt zusammen, alles in allem halt problemloser.

    Rechnet man dann noch den Zeitfaktor, dann ist fraglich, ob diese Variante wirklich teurer ist als abmauern.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Ein Grund, warum die Trockenbauvariante oft bevorzugt wird, ist der Bauablauf. Zu dem Zeitpunkt wo der Sani-täter sein Rohre und Spülkästen einbaut, sind die Maurer oft schon längst auf einer anderen Baustelle beschäftigt (oder die Rohbaufirma ist schon pleite ).
    Andererseits sind beides gängige Varianten und Fehler kann man bei beiden machen. Ich kann so gut meine Steinreste verbrauchen.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Ralf,

    Vormauerungen vom Maurer sind nur deshalb *billiger*, weil ich noch keinen Mauerer getroffen habe, der fürs Vormauern einen auskömmlichen Preis genommen hat .... Mischkalkulation aus dem Neubau.

    Würde da mal nachkalkuliert werden, würde ganz locker der 3 bis 4 fache Preis notwendig ... wenns richtig gemacht wird. (Was da so manchmal veranstaltet wird ist dann noch ein ganz anderes Thema ... ist allerdings beim Trockenbau sehr ähnlich .... da gibts gewaltige Unterschiede ... je nach dem ob System oder irgendwie *gepfriemelt*)

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Hallo Achim,

    ich hatte nicht davon gesprochen, daß eine Variante preislich deutlich günstiger ist. Der Preisvergleich kommt aus dem Eingangsthread.

    Aber Du hast schon recht. Heute muss es nur noch schnell und billig gehen, sonst gibt´s keine Aufträge mehr. Ich kämpfe momentan mit dem hohen Eurokurs. Immerhin haben sich meine Preise in den letzten Jahren um gut 40% erhöht, ohne daß ich etwas dafür kann. Das ist der Nachteil wenn man auf einem globalen Markt agieren muss.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    naja, den Preisunterschied nannte mir der Installateur bzgl. der Kosten bei ihm.

    Wenn ich also mauern lasse - und maurern will ich selbst nicht - dann ist es preislich wahrscheinlich wirklich recht schnuppe...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen