Ergebnis 1 bis 6 von 6

Dusche an Tür undicht. Normal?

Diskutiere Dusche an Tür undicht. Normal? im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von tieto
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beruf
    Pharmakant
    Benutzertitelzusatz
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man si
    Beiträge
    344

    Dusche an Tür undicht. Normal?

    Hallo,

    wir haben eine rahmenlose Dusche. An unteren Türende ist zwischen Duschwanne und Dichtung ein Spalt von ca. 5mm, sodass beim Duschen Spritzwasser austritt, was ärgerlich ist und auch die Fugen versaut. Am Anfang war sie noch dicht, aber mit der Zeit hat sich von der Dichtungsschiene die untere Lippe gelöst, was aber nach Aussage unseres Installateurs normal ist und auch nicht verhindern läßt. Und seitdem tritt eben Wasser aus. Heute bekam ich einen Anruf vom Bauhof, der die Duschen vertreibt. Die sagten mir, dass rahmenlose Duschen immer etwas undicht sind. Ich kann es nicht glauben, wir kaufen eine teure Dusche und müssen damit leben, dass sie nicht dicht ist? Da hätten wir auch eine aus dem Baumarkt nehmen können. Meiner Meinung nach ist die Dichtung nicht breit genug, bzw würde sich das Problem beheben lassen, wenn die Tür etwas abgesenkt werden würde, was aber nicht möglich sei. Wer hat Erfahrungen mit solchen Duschen und müssen wir uns damit abfinden?

    Grüsse

    Tieto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dusche an Tür undicht. Normal?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    ich kenn das, ist bei uns genau so, du mußt aufpassen, dass die gummilippe unten richtig sitzt, dann geht´s.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    München; Bayern, near Germany
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    812
    Zitat Zitat von tieto Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wir haben eine rahmenlose Dusche. An unteren Türende ist zwischen Duschwanne und Dichtung ein Spalt von ca. 5mm, sodass beim Duschen Spritzwasser austritt, was ärgerlich ist und auch die Fugen versaut. Am Anfang war sie noch dicht, aber mit der Zeit hat sich von der Dichtungsschiene die untere Lippe gelöst, was aber nach Aussage unseres Installateurs normal ist und auch nicht verhindern läßt. Und seitdem tritt eben Wasser aus. Heute bekam ich einen Anruf vom Bauhof, der die Duschen vertreibt. Die sagten mir, dass rahmenlose Duschen immer etwas undicht sind. Ich kann es nicht glauben, wir kaufen eine teure Dusche und müssen damit leben, dass sie nicht dicht ist? Da hätten wir auch eine aus dem Baumarkt nehmen können. Meiner Meinung nach ist die Dichtung nicht breit genug, bzw würde sich das Problem beheben lassen, wenn die Tür etwas abgesenkt werden würde, was aber nicht möglich sei. Wer hat Erfahrungen mit solchen Duschen und müssen wir uns damit abfinden?

    Grüsse

    Tieto
    Hallo Tieto,

    100% dicht sind die Duschkabinen nie, ist ja kein Aquarium.
    Wieviel Wasser austreten darf kann dir aber keiner beantworten.... ist "Ermessenssache"
    Es gibt tatsächlich Duschabtrennungen bei denen sich die untere Lippe löst/abbricht. Normalerweise bekommt man aber vom Hersteller, bei einer Neuinstallation, meist einen oder zwei Ersatzgummis auf Kulanz geliefert.

    Gruß Josef
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Hallo tieto

    habt ihr noch gewährleistung auf der dusche, bzw wie alt ist das teil?

    Ich würde das so nicht hinnehmen, das der bauhof anruft und sagt: lieber herr xy, das ist völlig normal..

    grüße operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Meck-Pomm/ Hamburg
    Beruf
    Fliesenlegermeister
    Benutzertitelzusatz
    Fliesenlegermeister
    Beiträge
    21
    Moin,

    normal ist es nicht, meistens liegt es nur an der unteren Lippe der Tür. Also ab geht den Ihr habt Gewährleistung, nur nehmen die Lieferanten das immer nicht so ernst

    gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Rüsselsheim
    Beruf
    Innenausbau / Bodenleger
    Benutzertitelzusatz
    Arbeite bei Kunden wie für dich selbst
    Beiträge
    33
    Hallo aus Rüsselsheim, ich kann mich hier nur der Meinung von Fliese777 anschließen. Wir haben von Ronal eine Viertelkreisduschkabine, Echtglas.

    Die Dichtlippen zur Duschtasse hin sind m. E. aus Recylingmaterial hergestellt.

    Dies hat zur Folge, daß diese Dichtlippen einfach zu fest sind, um eine wahre Dichtfunktion zu gewährleisten. Nichtsdestrotz ist bei einem Einbau unbedingt darauf zu achten, daß diese Lippen zu den festinstallierten Wandprofilen keinerlei Luft aufweisen sollten, das heißt beim Schneiden der Länge lieber 2Millimeter zugeben. Korrigieren kann man dann immer noch.

    Bei Rückfragen gerne behilflich, Gruß, Frank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen