Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Grundierung Gipskartonplatten

Diskutiere Grundierung Gipskartonplatten im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Landkreis Reutlingen (BW)
    Beruf
    Bauzeichnerin
    Beiträge
    21

    Grundierung Gipskartonplatten

    Hallo allerseits

    Mittlerweile gehts bei unserem DG-Ausbau dem Endspurt zu. Die Gipskartonplatten sind größtenteils verspachtelt und geschliffen. Nun kommt die Grundierung und ich hock hier mit nem großen Fragezeichen über dem Kopf und Google mir nen Wolf.
    Die Gipskartonplatten sollen zuerst mit einem Malervlies beklebt werden und danach mit Streichputz versehen werden.
    Nun ist meine Frage.....was für eine Grundierung/Tiefengrund/Haftgrund brauch ich denn jetzt?
    Je länger ich Google, umso mehr Aussagen find ich und mir qualmt jetzt langsam die Birne.

    Könnt ihr mir vielleicht helfen?

    Danke schonmal
    Grüße Nadine
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundierung Gipskartonplatten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Ganz einfach, Tiefengrund für Gipskarton abgestimmt auf die weitere Beschichtung.
    Nicht im Baumarkt fragen, nee Maler ist besser .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Landkreis Reutlingen (BW)
    Beruf
    Bauzeichnerin
    Beiträge
    21
    Hallo Peeder

    Danke für Deine Antwort. Nee, im Baumarkt hatte ich auch nicht vor zu fragen. Die Gefahr eine unqualifizierte Antwort zu bekommen ist mir da einfach zu groß.

    Hab jetzt nochmal gezielt gestöbert und ein paar Sachen gefunden.
    Also.....auf die Wand soll das Erfurt Trendvlies Flat. Im Datenblatt steht, das man für die Verklebung z.B. Metylan Secura nehmen kann.
    Bei Metylan auf der Homepage find ich zu Secura folgendes: Kleistern und Grundieren in einem.

    Meine Frage ist nun.....kann ich mir das extra Grundieren wirklich ersparen oder hält das nicht das was es verspricht?

    Isses vielleicht doch besser seperat zu Grundieren und dann zu kleistern? Und was wäre kostenmäßig günstiger?

    Grüße Nadine
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Hm, Pinselquälen und Tapete pappen iss nich so mein Gebiet, das Grundieren ist bei uns auch nicht im Gewerk, Malersache.

    Fakt ist für uns, bei Mängeln, z.B. Haarrisse, Keine geeignete Grundierung, kein Mangel von uns

    Dennoch benötigen wir in vielen Fällen einen haftgrund oder tiefengrund, z.B. für unsere Verklebungen ( Falttechnik ) oder bei Akustikdecken in die Spachtelfuge.

    Hier hat sich Relius Tiefengrund ELF bewährt.

    Grundsätzlich ( DIN ) sind Gipskartonplatten vor der Weiterbehandlung zu Grundieren.
    Kleistern und Grundieren in einem
    könnte schlecht ausgehen, zuviel Feuchtigkeit , die Spachtelfugen quellen auf, und im nachfolgenden Schrumpfen entstehen Haarrisse.
    Tiefengrund sperrt sofort ab, so das es erst garnicht zu quellungen kommen kann.

    Vielleich erbarmt sich noch ein Malerexperte zu diesen Thema
    @Hundertwasser ???

    Peeder

    ich kann nicht malen, aber Geldscheine kopieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,320
    Geh doch einfach auf Nummer sicher, hol dir im Malerdarf einen Lösemittelfreien Tiefgrund und streich damit vor ! Dann hast du einen schönen gleichmäßigen Untergrund, und die Platten ziehn dir nicht soviel Kleber und somit Klebekraft vom Vlies weg !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Von dem Metylan Kleber würde ich die Finger lassen. In unserem Ausbau hatten die Vorbesitzer ohne jede Grundierung auf die GK tapeziert. Ergebnis war, das man beim Abziehen der Tapete gleich die Papierschicht der GK Platten mit runter gezogen hat. Dürfte bei einem Kleber der gleichzeitig als Tiefengrund dient eher noch schlimmer sein. Uns hat jemand geraten erst grundieren, dann Malergrund (so ne Art weiße Farbe) und dann tapezieren.
    Der Bekannte meinte daß das zwar doppelt gemoppelt ist, aber der Ärger noch größer ist, wenn die Papierschicht beim Abreißen mit runter kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Brake
    Beruf
    kfm. Angestellter
    Beiträge
    67
    Wie muss den der Tiefengrund von Relius ELF (10l) verdünnt werden? 1 Teil TG zu 4 Teilen Wasser?

    gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen