Ergebnis 1 bis 4 von 4

welchen Ersatz für kaputte Kacheln auf Holzdielen

Diskutiere welchen Ersatz für kaputte Kacheln auf Holzdielen im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Brüssel
    Beruf
    Biologin
    Beiträge
    6

    welchen Ersatz für kaputte Kacheln auf Holzdielen

    Hallo Forum,

    Unser Problem:

    Renovierung altes Haus (1919): im Bad im 1. Stock sind Kacheln auf Holzdielen verlegt, die aber schon an manchen Stellen gebrochen sind. (Wahrscheinlich wegen der flexiblen Holzunterlage und nicht richtig verlegt...).
    Jetzt wollen wir entweder a. einen neuen Kachelboden verlegen (aber richtig, ohne daß der dann wieder bricht) oder b. Korkfliesen aufkleben (wovon uns zT abgeraten wurde wegen der nicht ganz planen Unterlage (Fugen).

    Was wird empfehlen die Fachleute?
    Müssen wir auf jeden Fall die alten Kacheln entfernen bevor wir was Neues drauf machen? Unter den neuen Belag starre Platten (welche?) legen? Für die Korkvariante die Kachelfugen "zufugen", also glätten?

    Sind dankbar über jeden Rat! Vielen Dank schon mal.
    Sylvia
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. welchen Ersatz für kaputte Kacheln auf Holzdielen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Meck-Pomm/ Hamburg
    Beruf
    Fliesenlegermeister
    Benutzertitelzusatz
    Fliesenlegermeister
    Beiträge
    21
    mehr infos und ein paar bilder wären hilfreich!!

    lösungen gibs wohl dafür!

    gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Alte Fliesen müssen in jedem Fall weg.

    Dann geeignete Zwischenschicht drauf, je nach gewünschtem Bodenbelag.
    Das kann z.B. ne OSB-Platte sein, ggf. mit Entkopplungsmatte. Klebekork ist weniger anspruchsvoll, was die Biegesteifigkeit des Untergrunds angeht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Brüssel
    Beruf
    Biologin
    Beiträge
    6
    Füge zur Anschaulichkeit Fotos vom Boden bei.

    Ok, also alte Kacheln raus! Dachte ich mir schon. Da wir in dem Bad auch noch ne Dusche einbauen und die aufliegenden Rohre verkleiden wollen, ist das auch nicht so schlimm. Wahrscheinlich sind die sowieso direkt aufs Holz geklebt, ohne Abdichtung etc. (In dem Haus wurde im Laufe der Jahre umheimlich gepfuscht!)
    Was müßten wir denn als Abdichtung nehmen, vor allem wenn wir Kork auf Holz bzw OSB kleben, hört sich das nicht sehr wasserdicht an (darunter liegt die Küche, von der man momentan durch die geöffnete Zwischendecke aus von unten auf die Dielenbretter kucken kannn.) Und die sollte eigentlich trocken bleiben

    Noch eine Frage: was bitte ist eine Entkopplungsmatte?

    Gruß
    Sylvia
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen