Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Südniedersachsen
    Beruf
    Tischlermeister
    Beiträge
    62

    Korrekte PZ-Montage und Schallschutz?

    ja Hallo,


    Architekt ruft mich an, der "Schlüsseldienst" weiss nicht, wie er den Profilzylinder in den Glastürbeschlag montieren soll. Er weiss nicht, wie man den Beschlag löst.
    Ich, gutmütig, wie ich bin , auf zur Baustelle. Der "Schlüsseldienstfritze" am rummaulen. Beschwert sich, dass er die Rosetten lösen muss, um die Profilzylinder zu montieren. Er Hat nicht einmal das richtige Werkzeug dabei. Nicht einmal einen Bit für Torx-Schrauben.
    Es handelt sich ausser der Glastür um 10 Schallschutzelemente.
    Nun habe ich allerdings gesehen, dass sämtliche Profilzylinder auf der Innenseite etwa 2 mm zu kurz sind.
    Sie stehen zurück.

    Und bitte keine Frage, warum ich die Zylinder nicht geliefert und eingebaut habe.
    Öffentlicher Auftraggeber; dieser wollte es so.

    Aber nun zu den zu kurzen PZ.
    Mal eine etwas aussergewöhnliche Frage:

    Ist dadurch die Schalldschutzklasse gefährdet?
    Ein Mitarbeiter von WIRUS ( Abt. Technik) konnte dazu nix sagen. Auf die sachgemässe PZ-Montage wären die Türen nicht geprüft, oder er wisse es nicht.

    Vielleicht ein seltsamer Fall. Aber vielleicht hat ja hier schon einmal ähnliches erlebt.

    vielen dank,

    Alfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Korrekte PZ-Montage und Schallschutz?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    "Gipstischler"
    Beiträge
    42

    Nein,

    der Schallschutz des Elementes ist nicht gemindert.
    1. Steht der PZ ja über das Türblatt hinaus und nur hinter der Rosette zurück.
    2. Ist das ja kein Kunststoffdummy - der PZ mehr oder weniger aus "Vollmaterial"
    3. Welche Schallschutzklasse bzw. Wert hat das Bauelement, die Schwachstellen
    dürften eher in der Bodendichtung sowie der korrekten Montage u. Dämmung Futter/ Zarge liegen.

    Das Problem, Beschläge zur PZ-Montage demontieren zu müssen, kenne ich eigentlich nur, wenn nicht mit entsprechender Schablone gebohrt wurde und keine Schließ - / Funktionsprüfung erfolgt ist.

    Das minimale zurückstehen der PZ empfinde ich eher Vor - als Nachteilig - auch wenn es die Innenseite und nicht die Außenseite betrifft. (Versicherung )
    Zustande gekommen womöglich beim ermitteln der Länge ohne die Aufbaustärke der Beschläge genau zu kennen, verkehrt herum oder oder, aber das kann Dir ja mehr oder weniger "egal" sein.

    Gruß Wolli

    Bei Wirus ist öfter mal der Virus drinn!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen