Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Simmerath
    Beruf
    Selbst.
    Beiträge
    3

    Treppen- / Kellermaß

    Erst mal hallo an Alle,

    ich bin neu hier und danke schon mal allen für ihre Antworten!

    Ich habe folgendes Problem: Bei unserem vollunterkellerten Haus möchte ich die Küche nach hinten erweitern. Dabei soll im neuen Teil eine zusätzliche Treppe in den Keller entstehen. 80 cm Breite sollten wohl reichen, ansonsten soll es aber eine ordentliche Treppe und keine Leiter werden. Ich muss also den Anbau auch unterkellern, möchte dies aber (aus Kostengründen) nur für die Treppe tun, es soll also kein weiterer Kellerraum entstehen. Ich frage mich jetzt wie groß dieser neue "Treppenkeller" werden muss, um einen ordentlichen Zugang zum alten Keller zu ermöglichen. Z.Zt. befindet sich an der Stelle des Anbaus eine Außentreppe zum Keller (die kann ich aber nicht umgestalten, da sie quer vor dem jetzigen Küchenfenster verläuft und somit das Treppenloch den Zugang zum Anbau unmöglich machen würde [ich hoffe man kann das verstehen]).
    Die Geschoßhöhe beträgt 2,80m, die neue Bodenplatte (Küchenboden) wird etwa 20 cm dick. Bei der Treppenform bin ich frei. Ich dachte aber schon mal an eine 1/2 oder 2 *1/4 gewendelte,da der Einstieg in der Küche seitlich zum Loch erfolgen soll . Nur eine Spindeltrepp will ich nicht.
    Das Treppenloch möchte ich im Küchenbreich (optisch) klein halten. Evtl. auf Geländerhöhe so früh wie möglich mit einer Arbeitsplatte überbauen.

    Wie groß wird wohl der Kellerraum sein müssen?
    Ab welcher Stufe etwa kann man das Geländer überbauen?
    Lohnt sich die Trickserei finanziell, oder wäre eine Komplettunterkellerung kaum teurer?

    Danke im Vorraus für die Antworten

    FW
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Treppen- / Kellermaß

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von billy0427 Beitrag anzeigen
    Ich muss also den Anbau auch unterkellern, möchte dies aber (aus Kostengründen) nur für die Treppe tun...
    so werden sie bei einem anbau von ca. 3,5 x 3,5 nix einsparen.
    auf die kellertreppe zu verzichten wäre eine echte kosteneinsparnis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Simmerath
    Beruf
    Selbst.
    Beiträge
    3
    Danke für die Antwort!

    Was muss man so ungefähr für einen Keller 3,5*3,5 rechnen? Ohne irgendwelche besonderen Problem, die auftreten könnten, fallen 3 zusätzliche Wände, eine Kellerdecke, der Aushub, Abdichtung/Isolierung/Drainage an (Innenausbau lass ich hier mal bewußt weg.

    Eine Treppe ( 2* 1/4 gewendelt ) sollte reinpassen. Ist eine Betontreppe eher billiger, als eine aus Holz? Ich meine jetzt keine handgedrechselte Wurzelholztreppe, sondern was "normales".

    Danke

    Billy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Straubenhardt
    Beruf
    meinemädelsunterstützer
    Benutzertitelzusatz
    Expertenwinzling
    Beiträge
    169
    Ohne Bilder, genauere Angaben und und und kann man nicht viel dazu sagen. Es fängt schon mit dem Aushub und somit mit den Zufahrten an. Kommt man mit einem Bagger und LKW gut hin oder brauch ich Minibagger und Dumper,......
    Warum nicht einen örtlichen Handwerker kommen lassen und den fragen was kostet es so ungefähr? 5T€ oder eher 30T€? Wenn dann der Preis ungefähr in deiner Vorstellung liegt detailiertes Angebot machen lassen. Bisheriger Einsatz 0€.
    Wenn man gar keine Ahnung hat an einen Planer wenden.
    Und grundsätzlich sollte man sich überlegen ob man diese Treppe benötigt und wenn ja mindestens 100 cm breit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen