Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    3

    Trennwand mit Deckenanschluss an Gipskarton

    Hallo,

    ich möchte mein Dachgeschoss in zwei Räume aufteilen. Hierzu soll der Treppenaufgang mit einer Trennwand in "U-Form" mit zwei Türen vom DG getrennt und von der Mitte des "U" mit einer Trennwand die beiden Räume abgeteilt werden.

    Weiter unten ein Bild wie es ungefähr ausschaut.

    Der Boden Betodecke, Dämmung, Estrich und vollflächig verklebtes Parket. Dort will ich die UW-Profile im Estrich festdübeln.

    Die Decke ist bereits auf einfacher Lattung mit GK beplankt. Die Latten sind natürlich nicht dort, wo nun die UW-Profile für den Deckenanschluss hinkommen.

    Meine Frage: Muss ich nun die Platte an der Decke wieder öffnen und dort Latten anschrauben oder ist es in Ordnung wenn ich die UW-Profile mit Hohlraumdübeln an den GK-Platten befestige??

    Vielen Dank im voraus,
    Tom

    1,4m

    ------TTTTTTTT----
    |
    |
    |
    |
    | 7m
    |----------------------------------------------------
    |
    2,6m |
    T
    T
    T
    T
    T
    T
    |
    |
    ---------------------
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trennwand mit Deckenanschluss an Gipskarton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    3
    Hier der zweite Versuch zu der Skizze...


    ......... 1,4m
    ------TTTTTTTT----
    ............................|
    ............................|
    ............................|
    ............................|
    ............................|................................7m
    ............................|
    ............................|----------------------------------------------------
    ............................|
    ............................|
    ............................T
    ............................T
    ............................T
    ............................T
    ............................T
    ............................|
    ............................|
    ............................|
    ---------------------
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Um kurz zu machen, es geht. Besser ist die U Profile mit Montagekleber an die GK zu befestigen, und verschrauben.

    Knackpunkt sind Türöffnungen, bei schweren Türen ( > 25 kg ) kann es zu Problemen kommen.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    3
    Hallo Peeder,

    danke für den Profi-Tip.

    Die Türen werden nicht besonders schwer werden. Zudem sind diese ja in dem "U". Durch die beiden kurzen Seitenwände und der langen Trennwand wird sich dies wohl kaum kippen können.

    Den Tip mit dem Baukleber werde ich berücksichtigen. Damit habe ich auch alle Sockelleisten für den Parketboden an die Wände geklebt (klebt wirklich super).

    Unser Haus ist seit drei Jahre fertig - seitdem auch der Dachboden im bisherigen Ausbau. Ich werde wohl die Farbe an den Klebestellen vom GK abkratzen müssen damit der Kleber halten kann?

    Vielen Dank und Gruß
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    nicht unbedingt, die meisten Kleber halten gut.
    Auf das UW Profil Trennband kleben, darauf der Kleber ( es geht auch Acryl )
    Die Schrauben ( 3,9 x 25 ) so eindrehen, das sie nicht durchdrehen.Am besten schräg versetzt gegeneinander.Abstand ca 25 cm
    Sollte einer auf die Idee kommen, zu fragen, wo steht das, .....



    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Irgendwie sehe ich heute bei Peeder's Beitgrag #5 nur eine große leere grüne Fläche.
    Aber ich habe irgendwie das Gefühl, das ist auch gut so...


    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Aber ich habe irgendwie das Gefühl, das ist auch gut so...
    Hmmmm, was soll das heissen ?

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Na, Du musst zugeben, dass eine solide Befestigung *etwas* anders aussieht, aber das hast Du ja auch schon dazu gesagt.
    Vom Schallschutz reden wir ja gar nicht.
    Aber wie gesagt, ich hab ja gar nix gesehn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    @Bauwahn , das ist es, was uns unterscheidet, du, der mann am Reissbrett, ich an der Schüppe

    Schallschutztechnisch ist die Konstruktion schei..... , egal wie die Wand befestigt wird.
    ob nun mit Hohlraumdübel oder wie ich es in der Praxis ausführe, die Wand fällt nicht um. Im gegenteil, wer mal so eine Wand abreissen muss, der weiss erst, wie so eine verklebung hält.
    Leider habe ich noch ganz andere Sachen auf Lager, die sich in der Praxis bewährt haben, aber nirgens das wohlwollen der hersteller finden, weil Sie in diesen Falle nix parat haben.
    Beliebt ist auch meine Konstruktion der Vorsatzschale ( Drempel ) an Dachschrägen, oder Wände unter Owa Decken, oder meine neuste Kreation, ein Faltteil für Festverglasungen in Gipskartonständerwände ganz aus Gipsplatten . Kleben und Gipskarton, das ist mein Hauptgeschäft, Trockenbau meine Leidenschaft und Nebenbrot .
    Allein meine Klebetechnik in der GK Falttechnik ist einzigartig, ihr würdet euch wegschmeissen vor lachen, wenn ihr das seht
    Daran habe ich jahrelang getüftelt, und eine solide Sache daraus gemacht, die ich vermarkte. Mit erfolg schon seid 15 Jahren !

    Wo ist also das Problem ? Eine einfache Lösung vielleicht ?

    gerne mache ich eine Ausarbeitung für dieses Problem, mit allen pipapo, der arme Kerl will dann keine Trennwand mehr.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen