Ergebnis 1 bis 2 von 2

Nachträgliche Dämmung der Kehlbalkendecke?

Diskutiere Nachträgliche Dämmung der Kehlbalkendecke? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Trier
    Beruf
    Student
    Beiträge
    3

    Nachträgliche Dämmung der Kehlbalkendecke?

    Hallo,

    unser Dachgeschoss wurde vor ca. 15 Jahren ausgebaut. Dabei wurde das Dach mit dieser Mineralwolle mit Alukaschierung gedämmt. Die Kehlbalkendecke ist nicht gedämmt. So geht natürlich besonders im Winter viel Wärme in den Spitzboden verloren. Macht es Sinn jetzt nachträglich die Kehlbalkendecke zu dämmen um diesen Energieverlust zu verhindern? Wenn ja, womit?

    Vielen Dank










    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nachträgliche Dämmung der Kehlbalkendecke?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    S-H
    Beruf
    Maurermeister und SV
    Beiträge
    140
    Schmeiß eine selbstregulierende Dampfsperr-Folie über die Balken und auf die untere Deckenverkleidung. Dann füll die Balkenzwischenräume mit Klemmfilz aus. Schon ists schön warm im Winter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen